Log in

DEINE Mode, DEIN Leben, DEIN Glück

(0 Stimmen)
Hannover Fashion Show 2022 © Bernd Günther / BG-PRESS.de Hannover Fashion Show 2022 © Bernd Günther / BG-PRESS.de

HANNOVER (bg). Unter dem Motto „ DEINE Mode, DEIN Leben, DEIN Glück“ startete am Samstag vor fast ausverkauften Plätzen die HANNOVER FASHION SHOW 2022 in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten.

Zehn Absolventinnen und Absolventen der FAHMODA – Akademie für Mode und Design – mit ihrer Abschlusskollektion zeigten in zwei Shows ihre Entwürfe dem begeisterten Publikum. Für die jungen Modeschöpferinnen und Modemacher, aber auch für die Models, gab es viel Applaus von den Zuschauern.

Zu Beginn führte der Chef der Modeschule, Max Volmáry, mit der charmanten Moderatorin Luisa Verfuerth die Besucher in den Ablauf und die derzeitige Ausrichtung der Modeschule FAHMODA ein. Seit 2021 hat sie sich mit insgesamt vier Ausbildungsmodellen zur Meisterschule weiterentwickelt.

Traditionell startete die Show mit Entwürfen des 3.Semesters zum Thema. „THE GLORY OF GERMAN COSTUME“. Die angehenden Modeschöpfer beschäftigten sich hier mit der deutschen Kleiderordnung und inszenierten spektakuläre Couture-Roben.

Gefolgt von den ersten fünf Entwürfen der Abschlusskollektion wurden die Auftritte auch zum Teil durch die Soloperformance der multidisziplinären Künstlerin Thea Soti begleitet.

Zu den ersten fünf Kollektionen zählten:

  • Tim Kaiser – HANOVER FASHION
  • Anna Ohlendorf – ESCAPISM
  • Rida Khawatmi – MOSAIK
  • Jason Starke – VULNERABLE HOURS
  • Merle Dörsam – LADY OF THE VALLEY

Nach einer 45minütigen Pause, in der sich im Foyer nebenan das Publikum an ausgesuchten Entwürfen mit den Abschlussabsolventinnen und -absolventen unterhalten konnten, startete der zwei Teil der Show. Die Models nutzen die Pause für eine Entspannung bei herrlichem Wetter auf dem Rasen vor der Orangerie.

Im Rahmen des Designprojektes „Art & Fashion“ in Zusammenarbeit mit dem Fach Kunst- und Kostümgeschichte war das 5. Semester nach Paris gefahren. Die Studentinnen und Studenten holten sich Inspirationen über die Kunstepochen von Gotik über Surrealismus bis hin zu Contemporary Art. Unter dem Motto „Wes Anderson Filme -Tailoring“ folgte gleich im Anschluss Entwürfe zu der Idee „Art & Fashion – Couture Para“ mit jeweils 11 Outfits.

Nach der Anmoderation von der bezaubernden Luisa Verfuerth startete dann die letzten der fünf Abschlusskollektionen mit:

  • Katharina Kaiser – LA FLEUR D’OR
  • Nicole Erlich – RETROMANIA
  • Themir Kashung Shimrah – CRYBABY
  • Melanie Egbers – LIGNE NO.2
  • Julia Braun – MORPH

Während beider Shows wurden die Entwürfe unter den wachsamen Augen der Jury besetzt mit Raja Thomas, Alex Bree und Ronald Clark begutachtet. Die Spannung bei den jungen Designerinnen und Designer wuchs und man erwartete auf der Bühne gespannt die Verkündung für die drei ausgelobten Preiskategorien.

Gewonnen haben:

Preis für INNOVATION & KREATIVITÄT – Julia Braun (MORPH)

Preis für NACHHALTIGKEIT & ÖKOLOGIE – Melanie Egbers (LIGNE NO.2)

Preis für TECHNOLOGIE & FUNKTION – Themri Kashung Shimrah (CRYBABY)

 

Schreibe einen Kommentar