Log in

Der Sozialverband spendierte Kartoffeln für die Lebensmittelausgabe in Mittelfeld

(0 Stimmen)
Doris Schröder-Köpf und Gabriele Jakob (v.l.) wurden in Kartoffeln aufgewogen. Ganz links: der örtliche SoVD-Vorsitzende Dirk Battke. Jens Schade Doris Schröder-Köpf und Gabriele Jakob (v.l.) wurden in Kartoffeln aufgewogen. Ganz links: der örtliche SoVD-Vorsitzende Dirk Battke.

HANNOVER. Döhren-Wülfels Vize-Bezirksbürgermeisterin Gabi Jakob (CDU) und die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf (SPD) mussten zusammen auf die Waage steigen. Beim Kartoffelfest des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) heute Nachmittag (24. September) im Nachbarschaftstreff Mittelfeld wurden beide Politikerinnen in Kartoffeln aufgewogen. Die Kartoffelsäcke gingen dann als Spende an die örtliche Lebensmittelausgabe der DRK im Stadtteil.

Gabriele Jakob bedankte sich für die Spende. „Es gibt einen großen Bedarf“, sagte sie. Jakob weiß, wovon sie spricht. Sie selbst hilft ehrenamtlich bei der Lebensmittelausgabe mit. Auch Doris Schröder-Köpf bestätigte die Aussagen, wie sie auf ihren Reisen durch Niedersachsen selbst immer wieder feststellen musste.

Die Besucher des Festes konnten sich für drei Euro ebenfalls einen Kartoffelsack mit nach Hause nehmen und vor Ort leckere Kartoffelpuffer mit Apfelmus probieren. Fleißige Damen vom SoVD brutzelten die flachen Scheiben direkt frisch vor Ort.


hier werden fleißg Kartoffelpuffer gebrutzelt

Vize-Bezirksbürgermeisetrin Gabi Jakob überbringt die Grüße des Bezirksrates

Schreibe einen Kommentar