Log in

Die weltweit besten Spezialkliniken: MHH in allen drei „Newsweek“-Rankings vertreten

(0 Stimmen)
Das Foto zeigt die Professoren Heiner Wedemeyer, Johann Bauersachs und Arnold Ganser (von links). © MHH / Karin Kaiser Das Foto zeigt die Professoren Heiner Wedemeyer, Johann Bauersachs und Arnold Ganser (von links).

Hannover (pm). Die großen Erfolge für die Krankenversorgung der Medizinischen Hochschule Hannover setzen sich fort: Nachdem die MHH Anfang des Jahres beim Ranking der amerikanischen Wochenzeitung „Newsweek“ unter die Top 100-Krankenhäuser weltweit und bei den deutschen Kliniken auf Platz 5 gekommen war, haben es in allen drei jetzt untersuchten Fachrichtungen auch die entsprechenden MHH-Kliniken in das neue Ranking geschafft: In der Liste „World’s Best Specialized Hospitals 2021“ steht  beim Fachgebiet Kardiologie die MHH-Klinik für Kardiologie und Angiologie im weltweiten Vergleich auf Platz 41.  Im Fachgebiet Endokrinologie ist die MHH-Klinik für  Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie in die Auflistung der weltweit 100 besten Fachabteilungen gekommen, in der Onkologie landete die MHH-Klinik für Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation unter den weltweit 200 besten Spezialabteilungen.

„Das Ranking ist ein schöner Erfolg für die gesamte MHH und zeigt, dass wir mit unserer Fokussierung auf besonders schwer erkrankte Menschen erfolgreich sind“, sagt Professor Dr. Tobias Welte, als kommissarischer MHH-Vizepräsident zuständig für das Ressort Krankenversorgung, „zugleich ist die Auszeichnung aber auch Ansporn für uns, uns stetig zu verbessern.“

MHH-Kardiologie weltweit auf Platz 41

Für Direktor Professor Dr. Johann Bauersachs spiegelt das gute Abschneiden seiner Klinik für Kardiologie und Angiologie die Leistungsfähigkeit und das breite Wissen einer universitären Klinik mit Supramaximalversorgung wider. Die MHH-Klinik landet unter den weltweit besten Kardiologien auf Platz 41. „Unser Team bietet ein breit gefächertes Leistungsspektrum mit modernsten Behandlungsmethoden, um den individuellen Patientenbedürfnissen bestmöglich gerecht zu werden“, betont Professor Bauersachs. Dazu gehören die Diagnose und Therapie von akuten Notfällen bis zu chronischen Erkrankungen in den Bereichen der interventionellen Kardiologie mit Herzkatheterlabor, der Rhythmologie, der Herzinsuffizienz, der Intensivmedizin mit Cardiac Arrest Center sowie der Angiologie.

MHH-Onkologie unter den weltweit 200 besten Fachabteilungen

Die Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation ist die zentrale internistische Klinik der MHH für Patientinnen und Patienten mit soliden und systemischen Tumorerkrankungen, insbesondere auch Leukämien und Lymphknotenkrebs, mit anderen Erkrankungen des blutbildenden System sowie Gerinnungsstörungen. „Allen unseren Patienten mit ihren ernsten, oftmals lebensbedrohlichen Erkrankungen wird eine optimale Versorgung auf höchstem medizinischen Niveau gewährleistet“, betont Klinikdirektor Professor Dr. Arnold Ganser. „Dazu bieten wir das gesamte Spektrum möglicher Leistungen unseres Fachgebietes an, einschließlich hochmoderner Diagnostik als Grundlage für unsere molekular ausgerichteten Therapien, Stammzelltransplantationen und CAR-T-Zelltherapien. Dies beinhaltet stets auch die enge interdisziplinäre Kooperation mit anderen diagnostischen und therapeutischen Fachdisziplinen sowie den mitbehandelnden niedergelassenen Haus- und Fachärzten“. Wie gut das gelingt, zeigt das Abschneiden im Ranking: Die Klinik gehört zu den weltweit 200 besten onkologischen Spezialabteilungen.

MHH-Endokrinologie unter den weltweit 100 besten Fachabteilungen

Die Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie bietet ein hochmodernes diagnostisches und therapeutisches Spektrum – auch für Patientinnen und Patienten mit Störungen des Hormonstoffwechsels. „Die MHH ist eines der modernsten Krankenhäuser mit dem Blick für das Wesentliche: das Wohl unserer Patientinnen und Patienten“, sagt Klinikdirektor Professor Dr. Heiner Wedemeyer. „Hochmodernes Equipment und fachliche Expertise sind dabei die grundlegenden Voraussetzungen für eine optimale Betreuung.“ Die Klinik gehört laut „Newsweek“-Ranking zu den weltweit 100 besten endokrinologischen Spezialabteilungen. In diesem Bereich diagnostiziert und behandelt die Klinik unter anderem Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse, der Schilddrüse, Nebenschilddrüse, der Nebennieren sowie der männliche und weibliche Hypogonadismus. Ein besonderer Schwerpunkt sind zudem neuroendokrine Tumoren, die interdisziplinär im Comprehensive Cancer Center Niedersachen behandelt werden. Auch Diagnostik und Therapie bei Verdacht auf hormonell bedingten Bluthochdruck werden angeboten, ebenso wie sämtliche Untersuchungen zur Diagnose einer Osteoporose.

Ranking auf Basis von mehr als 21.000 Expertisen

Nach der Analyse der “World´s Best Hospitals” haben „Newsweek“ und das deutsche Statistik-Portal „Statista“ eine ergänzende Erhebung auf Fachbereichsebene durchgeführt. Das Ergebnis der daraus resultierenden, unabhängigen Analyse sind die Listen der „World’s Best Specialized Hospitals 2021“. Hierzu luden „Newsweek“ und „Statista“ mehr als 40.000 medizinische Expertinnen und Experten aus über 20 Ländern – darunter Ärzte, Krankenhausmanager und Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen – zu einer Online-Umfrage ein, in der sie die entsprechenden Krankenhäuser innerhalb ihrer jeweiligen Spezialisierung empfehlen und bewerten konnten. Mehr als die Hälfte der Befragten antwortete. Die Ergebnisse der Umfrage wurden im zweiten Schritt von einem Gremium renommierter medizinischer Experten validiert. Die Daten wurden von Mai bis Juli 2020 gesammelt. Selbstempfehlungen waren nicht erlaubt. Die jeweils besten 50 Spezialkliniken wurden in einem Ranking dargestellt; ab Platz 51 bis 200 (bzw.100), wurden die Kliniken in einer Liste veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar