Log in

Dieseltank an LKW durch Eisenstange aufgerissen

(0 Stimmen)
Diesel trat aus dem Tank eines LKW´s auf der Autobahn 2 aus. © Feuerwehr Hannover Diesel trat aus dem Tank eines LKW´s auf der Autobahn 2 aus.

Hannover (pm). Am heutigen Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Hannover zu auslaufenden Betriebsstoffen aus einem LKW auf die Autobahn 2 alarmiert.

Der Routineeinsatz entwickelte sich zeit-, personal-und materialintensiv. Aufgrund der um 08:16 Uhr eingehenden Meldung ist durch die Regionsleitstelle Hannover der Löschzug der Feuer-und Rettungswache 5, sowie spezielle Fahrzeuge zur Abwehr von ABC-Gefahrstoffen auf die BAB2, in Höhe der Anschlussstelle Buchholz in Fahrtrichtung Dortmund alarmiert worden.

Vor Ort wurde durch den Einsatzleiter ein großes Loch im Haupttank eines LKW Sattelzuges festgestellt. Als Ursache konnte eine Eisenstange ausgemacht werden. Zu diesem Zeitpunkt flossen mehrere Liter Dieselkraftoff auf die Fahrbahn und in die Kanalisation. Nach Aussage des Fahrers, hatte dieser kurz vor dem Unfall beide Tanks (Fassungsvermögen ca. 1200L) aufgetankt. Durch die Einsatzkräfte wurde das Leck umgehend abgedichtet, sowie ein weiteres Einlaufen in die Kanalisation verhindert. Insgesamt konnten ca. 600L Dieselkraftstoff gesichert und aufgefangen werden. Ca. 600L des wassergefährdenden Stoffes waren bereits in die Oberflächenwasserkanalisation geflossen. Hier sind durch die Feuerwehr Hannover spezielle Ölsperren gesetzt worden, die weiteren Maßnahmenwerden durch den Fachbereich Umwelt der Region Hannover eingeleitet.

Während der Einsatzmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn Dortmund teilweise für den Verkehr gesperrt werden. Dies führte zu erheblicher Staubildung. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 23 Einsatzkräften und9 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz konnte gegen 11:30 Uhrbeendet werden.

Schreibe einen Kommentar