Log in

Erneut LKW-Unfall auf der A2 zwischen Bothfeld und Langenhagen

Gelesen 288
(0 Stimmen)
Symbolbild © Bernd Günther Symbolbild © Bernd Günther

HANNOVER. Am heutigen Morgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Langenhagen ein Auffahrunfall zwischen einem kleinen LKW mit Ladekran und einem LKW mit Anhänger. Hierbei musste eine Person durch die Feuerwehr befreit werden, weitere Verletzte gab es nicht.

Gegen 09:00 Uhr war ein mit Baustoffen beladener Klein LKW aus bis dato ungeklärter Ursache auf den Anhänger eines großen LKW aufgefahren. Auf Grund dieser Meldung wurden umgehend Feuerwehr und Rettungsdienst auf die Autobahn 2 alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte die in Fahrtrichtung Dortmund gelegene Unfallstelle erreichten, befand sich der 60-jährige schwerverletzte Fahrer noch eingeschlossen im Unfallfahrzeug. Zur Befreiung des Verletzten wurde seitens der Feuerwehr hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt. Der Notarzt vom ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber Christoph 4 und die Besatzung des Rettungswagens versorgten den Schwerverletzten vor Ort, bevor er mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Die Personen aus dem ebenfalls beteiligten LKW blieben unverletzt.

Während der Rettungsmaßnahmen mussten die Autobahn in Fahrtrichtung Westen gesperrt werden.

Besonders positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass unverzüglich eine Rettungs- gasse gebildet wurde und diese auch bis zur Auflösung der Stausituation aufrechterhalten wurde.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 8 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar