Log in

IDG feierte auf dem Fiedelerplatz: Kürbisse, Seifenblasen und viel Spaß

(0 Stimmen)
Der "verrückte Hutmacher" unterhielt mit Seifenblasen Jens Schade Der "verrückte Hutmacher" unterhielt mit Seifenblasen

HANNOVER. Die Döhrener hatten scheinbar darauf gewartet. Schon kurz nach dem IDG-Vorsitzender Michael Kellner den Startschuss gegeben hatte, füllte sich der Fiedelerplatz im hannoverschen Stadtteil Döhren heute Nachmittag (1. Oktober) mit vielen, vielen Besuchern. Es herrschte Spaß und gute Laune – bis der große Regen kam.

Begonnen hatte das von der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) ausgerichtete Fest noch bei Sonnenschein. So dankte Kellner nicht nur bei seiner Begrüßung den vielen fleißigen Helfern, sondern auch der Sonne, die den Regen vom Vormittag verscheucht zu haben schien. Und er freute sich über den großen Zuspruch. „Die Döhrener können feiern“ sagte er unter Beifall.

Im Zentrum des Festes standen Kürbisse, die sich zu kleinen Kunstwerken gemausert hatten. Spendiert von der Volksbank Hannover durften die Kinder der Kindertagesstätten und Horte im Stadtteil die riesigen Früchte gestalten. Der Nachwuchs zeigte viel Phantasie. Die Kürbisse wurden zu Tieren, Gesichtern oder gar zu einem Hotel. Die schönsten Werke wurden von einer Jury dann als Sieger und Preisträger gekürt. Keine leichte Aufgabe bei den tollen Bastelarbeiten.

Nicht nur Eltern des Kinderbahnhofs Wunderland und der Döhrener Schützen hatten Stände mit Aktionen für die Döhrener Hosenmätze vorbereitet. Beim Kinderschminken konnten sich die Kleinen in lustige Tiere verwandeln oder auch ein Feuerwehrauto der Freiweilligen Feuerwehr Wülfel bestaunen. Für viele Spaß sorgten auch zwei Künstlerinnen von „BeHappyy“ mit Kinderanimationen und Riesen-Seifenblasen.

Für die älteren sorgten Jochen Breitfeld und seine Band ohne Namen für gute Unterhaltung. Und neben einen Stand mit Kürbisssuppe standen die Mitglieder der Funkenartillerie Blau-Weiß am Grill und versorgten die Besucher mit leckeren Bratwürsten.

Doch noch während der „verrückte Hutmacher“ aus Alice im Wunderland die Kinder mit großen Seifenblasen zum Staunen brachte, wurde der Himmel auf einem dunkel, Blitze zuckten und Donner grollte. Und dann öffnete der Himmel seine Schleusen. Jeder suchte so schnell er konnte Schutz vor den heftigen Regen unten den Zelten. So musste leider auch der Laternenumzug, der das Fest eigentlich mit bunten Lichtern abschließen sollte, abgesagt werden.

Auch Vertreter der Politik ließen sich das Fest nicht entgehen. Neben der Landtagsabgeordneten Doris Schröder-Köpf (SPD) und der Regionsabgeordneten Maria Hesse (CDU) war auch Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner (SPD) und die Bezirksratsmitglieder Dr. Gudrun Koch (SPD), Ellen Maschke-Scheffler (CDU) sowie Jens Schade (SPD) mit dabei.

 


Kürbisse wurden zu kleinen Kunstwerken

Die Band ohne Namen

Das Getränke-Team der Funkenartillerie Blau-Weiß

Die IDG schenkte Sekt aus

Ein Hasenkürbis

Hobby-Imler Martin Weber

Die Blau-Weißen brutzelten Bratwürste

jazzige Noten gab es zu hören

Michael Kellner von der IDG eröffnet das Fest

Die DLRG verkaufte Waffeln

Politik war auch vertreten: Die Landtagsabgeordnte Doris Schröder-Köpf und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner

Alice von BeHappyy

Hier wurde Kürbissuppe gekocht

Seifenblasen-Animation

Kinderanimation

Beim Starkregen wurde unterm Zelt dann eben ein Gläschen Sekt genossen

Seifenblasen-Animation

Die freiwillige Feuerwehr war auch dabei

Animation von BeHappyy

Schreibe einen Kommentar