Log in

Kleinkind erleidet schwerste Verbrennungen auf Spielplatz

(0 Stimmen)
Symbolbild c) A. Heisler Symbolbild

Am Montag, 05.09.2022, hat sich ein einjähriges Kind auf einem Spielplatz der Georgengärten an dort illegal entsorgten, heißen Kohlebriketts schwer verletzt.Nach derzeitigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover - Nordstadt hielt sich das Kind, gegen 10:45 Uhr, gemeinsam mit seiner Mutter auf dem Spielplatz Jägerstraße/Lodyweg auf. Dort griff der Einjährige beim Spielen in noch glühende Kohlebriketts, welche offensichtlich zuvor auf der Rasenfläche der Spielwiese entsorgt worden waren. Der Junge erlitt hierdurch Verbrennungen vierten Grades an der Hand und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.Die Polizei hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, welche gesehen haben, wie Personen Grillkohle auf dem Spielplatzgelände entsorgt haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover - Nordstadt unter der Rufnummer 0511 109-3117 zu melden.Text: Polizei Hannover

Schreibe einen Kommentar