Logo
Diese Seite drucken

Klopapier für alle - Lösung in Sicht

(1 Stimme)
Klopapier für alle - Lösung in Sicht (C) Ulrich Stamm Klopapier für alle - Lösung in Sicht (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. In den vergangenen Wochen hat es besonders in Deutschland eine übertrieben größere Nachfrage nach Klo- und Küchenpapier gegeben.

In zahlreichen Verbrauchermärkten sind seit Anfang März die Regale mit Toilettenpapier und Küchenrollen wie leergefegt; zahlreiche Kunden haben tagtäglich das Nachsehen, da es durch Hamsterkäufe immer wieder zu Engpässen mit dem aktuell heißbegehrten Klopapier gekommen ist; stellenweise wurde bei Einbrüchen gezielt Toilettenpapier gestohlen.

Nicht nur das Angebot an Handseifen und Desinfektionsmitteln ist drastisch knapp geworden und die Preise dafür astronomisch gestiegen; auch die Artikel des täglichen Bedarfs werden vielerorts etwas knapper, doch nichts ist so heiß begehrt in Deutschlands Märkten, wie der gerollte weiße, mehrlagige Zellstoff - 200 bis 250 Blatt  auf grauer Pappröhre.

Das deutsche Symbol in dieser Zeit im Jahr 2020 ist neben Nudeln und Mehl das Toilettenpapier geworden; das „must have“ zum Schutz in ungewohnten Zeiten.

Um die riesige Nachfrage der Verbraucher in den Griff zu bekommen, überlegen die Hersteller aktuell nun auch neue Wege.

Um ein deutschlandweites Angebot bei knapper werdenden Altpapier weiter aufrecht zu erhalten und alle Menschen mit dem wichtigen Gut Klopapier versorgen zu können, soll kurzerhand eine neue Produktionslinie in den Handel kommen: statt der 3-Lagen Papier soll es zeitnah die 1-Lagen-Variante geben.

Der Erfolg liegt auf der Hand, schafft es die Produktion nun, aus einer Rolle drei Rollen herzustellen. Durch die höhere Stückzahl könnte dann hoffentlich die hohe Nachfrage nach Klopapier befriedigt werden, damit niemand mehr übertrieben mit Klopapier hamstern braucht, um eines Tages seine Nudel- und Mehlreste darin einzuwickeln.

Um es für die Verbraucher einfach und übersichtlich zu gestalten, wird die neue Klopapier-Ausgabe in verschiedenen umweltfreundlichen Farben angeboten und setzt sich damit auch in den Supermarktregalen sichtbar von den bisher üblichen hellen bis weißen Toilettenpapieren ab, die ebenfalls weiter in der 3-Lagen-Version produziert werden.

Für empfindliche Hauttypen und unbelehrbar hamsternde Exklusivshopper könnte kurzfristig im April auch eine 4-lagige Klopapiervariante, die „GOLD-Edition“ in den Handel gebracht werden; der Verkaufspreis für diese limitierte, besonders hautfreundlich softe Ausführung ist leider bisher ebenso wenig bekannt,  wie der Preis für die neuen bunten 1-Lagen-Klopapiere.

Die Hoffnung der Hersteller bleibt, daß die Einführung dieser neuen Toilettenpapierproduktionen dafür sorgen würde, daß es möglichst bald wieder Klopapier für alle gibt, daß Hamstern überflüssig wird und niemand beim Einkauf auf die kleinen Papierrollen verzichten muß.

 


Die weiße 3-lagige Toilettenpapierversion (C) Ulrich Stamm

Die neuen bunten 1-Lagen-Toilettenpapiere (C) Ulrich Stamm

Die neuen bunten 1-Lagen-Toilettenpapiere (C) Ulrich Stamm

Die neuen bunten 1-Lagen-Toilettenpapiere (C) Ulrich Stamm

Die neuen bunten 1-Lagen-Toilettenpapiere (C) Ulrich Stamm

Die neuen bunten 1-Lagen-Toilettenpapiere (C) Ulrich Stamm

Die neuen bunten 1-Lagen-Toilettenpapiere (C) Ulrich Stamm

Die exklusive, hautfreundliche 4-Lagen GOLD-Edition (C) Ulrich Stamm

@StadtReporter. Alle Rechte vorbehalten.