Log in

Mahnwache vor Verwaltung des DRK-Region Hannover e.V.

Gelesen 581
(0 Stimmen)
Auch die Fahrdienste der DRK-Region Hannover brachten ihren Unmut still zum Ausdruck © Bernd Günther Auch die Fahrdienste der DRK-Region Hannover brachten ihren Unmut still zum Ausdruck © Bernd Günther

HANNOVER. Der Betriebsrat der DRK Soziale Dienste in der Region Hannover gGmbH rief für den 17.10.19 um 16:30 Uhr erneut zu einer Protestkundgebung vor dem Sitz des Deutschen Roten Kreuz e.V. in der Karlsruher Straße 2C, 30519 Hannover auf. Unter dem Motto „Still, aber nicht heimlich: Wir halten zusammen!“ sollte die Präsidiumssitzung des DRK e.V. begleitet werden.

Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie viele Betriebsratsmitglieder, unter anderem auch der Konzernbetriebsrat, trafen sich dieses Mal zu einem stillen Protest vor dem Verwaltungsgebäude des DRK-Region Hannover e.V. gegen Nachmittag. Grabkerzen pflasterten den Weg vor dem Eingang und wurden mit diversen Plakaten und Hinweisen auf die Sorgen der Mitarbeiter begleitet.

Bereits am 29.08.19 demonstrierten mehr als 150 Beschäftigte der verschiedenen Tochtergesellschaften des DRK vor der Firmenzentrale gegen eine mögliche Abwicklung des Reinigungsteams der Sozialen Dienste. In dem darauf folgenden Gespräch, Mitte September, zwischen Betriebsrat und Vereinsvorstand wurde eine zeitnahe Rückmeldung zur Sache durch den Vorstand vereinbart. Diese ist bis heute ausgeblieben. „Der Vorstand spielt auf Zeit. Niemand soll gekündigt werden, dafür werden die befristeten Verträge der Kolleg*innen nach dem zweiten Mal nicht verlängert. So oder so – der Arbeitsplatz ist weg.“ empört sich der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende, Kai Janzhoff

Viele Mitarbeiter*innen sind zudem besorgt über die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen wegen Bestechlichkeit, die zur Zeit gegen das DRK geführt werden. „Transparenz ist einer der DRK Grundsätze. Wir als Mitarbeiter*innen merken davon nichts. Auch deshalb werden wir am Donnerstag vor dem Firmensitz protestieren.“ erklärt der Betriebsrat der DRK Soziale Dienste.

Im Vorfeld hatten wir ein kurzes Interview mit dem Vorstand Steffen Baumann, um gegebenenfalls eine Stellungnahme zu den erhobenen Vorwürfen zu erhalten. Dieser möchte sich aber im Moment wegen der laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nicht äußern. Er zeigte sich aber bestürzt über die gesamte entstandene Situation zwischen Konzernbetriebsrat und dem Vorstand.


Mahnwache vor dem Verwaltungsgebäude des DRK-Region Hannover e.V. © Bernd Günther

Mahnwache vor dem Verwaltungsgebäude des DRK-Region Hannover e.V. © Bernd Günther

Die Mitarbeiter*innen hatten Grableuchten aufgestellt © Bernd Günther

Mahnwache vor dem Verwaltungsgebäude des DRK-Region Hannover e.V. © Bernd Günther

Auch das Seniorenzentrum am Listholze sieht man gefährdet © Bernd Günther
v>

Schreibe einen Kommentar