Log in

Öffentlichkeitsfahndung: 32-jährige Frau aus Lohnde vermisst

(0 Stimmen)
Symbolbild © Bernd Günther Symbolbild © Bernd Günther

HANNOVER (ots). Die Polizeidirektion Hannover sucht seit Sonntagvormittag, 10.01.2021, nach Annika T. aus der Seelzer Ortschaft Lohnde. Sie verließ an dem Tag gegen 09:00 Uhr ihr Zuhause in der Krumme-Masch-Siedlung. Gegen 10:25 Uhr erhielt die Polizei in Seelze einen Anruf, der vermutlich von Annika T. ausging. In dem Gespräch bat die Anruferin die Polizei um Hilfe, es wurde jedoch von ihr abrupt beendet. Seitdem ist sie verschwunden. Die Polizei bittet nunmehr die Öffentlichkeit um Hinweise auf ihren Verbleib.

Sofort nach dem Telefonat mit der Frau fuhr ein Streifenwagen der Polizei zum mutmaßlichen Aufenthaltsort der Anruferin. Nahe dem Wohnhaus von Annika T. fanden die Beamten am Mittellandkanal ihr Mobiltelefon sowie andere persönliche Gegenstände. Umfangreiche Suchmaßnahmen mithilfe der Feuerwehr im Kanal und mit dem Polizeihubschrauber aus der Luft sowie einem Personenspürhund in der Umgebung verliefen negativ. Der Ehemann von Annika T. meldete seine Frau noch am gleichen Tag als vermisst, bis heute ist sie nicht mehr zu Hause aufgetaucht.

Vermisste Annika T. © Polizeidirektion Hannover

Annika T. ist etwa 1,75 Meter groß, sehr korpulent und hat hellbraunes schulterlanges Haar. Vor ihrem Verschwinden trug die 32-Jährige beim Verlassen des Hauses eine schwarze Steppjacke, Turnschuhe sowie eine blaue Jeanshose. Eine Zeugin meint, dass sie auch eine weiße Mütze mit orangefarbenem Bommel getragen habe.

Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei Hannover wegen eines möglichen Verbrechens und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Es werden Zeugen gesucht, die etwas zur Person und ihren aktuellen Kontaktpersonen wissen. Insbesondere stellen sich die Ermittler die Frage, was an dem besagten Sonntag zwischen 09:00 Uhr und 10:30 Uhr passiert ist. Wer hat Annika T. in diesem Zeitraum oder seitdem gesehen?

Entsprechende Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Hannover telefonisch unter der Rufnummer 0511 109-5555 oder über jede andere Polizeidienststelle.

Schreibe einen Kommentar