Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 11. Juli 2019

Gelesen 429
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover  (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. 

Unbekannte brechen Schließfächer in zwei Bankfilialen auf

Bislang unbekannte Täter haben sich seit dem 05.07.2019 in zwei Filialen der Sparkasse Hannover Zugang zu mehreren Schließfächern verschafft und diese aufgebrochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Kunde des Geldinstitutes hatte den Diebstahl aus seinem Schließfach bemerkt und daraufhin die Polizei und die Filialleitung alarmiert. Erste Ermittlungen zufolge haben die unbekannten Täter offenbar über einen nicht bekannten Zeitraum die Daten von Kunden der Sparkasse ausgespäht. Diese haben sie ab dem 05.07.2019 genutzt, um Zugang in den Raum der Bankschließfächer in den Filialen an der Limmerstraße und am Ferdinand-Walbrecht-Straße zu erlangen und dort mehrere Schießfächer aufgebrochen. Nach Überprüfung der Sparkasse könnten derzeit 51 Schließfächer betroffen sein - 13 Kunden haben bereits einen Aufbruch bestätigt. Zur Höhe des entstandenen Schadens können aktuell keine Angaben gemacht werden. Die Sparkasse hat umgehend reagiert und mögliche betroffenen Kunden informiert sowie den Bereich der Bankschließfächer in den beiden Filialen gesperrt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Polizei nimmt mutmaßliche Rollerdiebe fest

Beamte der Polizeiinspektion Ost haben in der Nacht zu Mittwoch (10.07.2019) zwei Jugendliche in Vahrenwald festgenommen. Das Duo (beide 16 Jahre) steht im Verdacht, mit einem weiteren 16-Jährigen zwei Roller gestohlen zu haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten sich mehrere Anwohner des Vahrenwalder Parks über nächtliche Ruhestörung durch lärmend umherfahrende Roller beschwert. Als der erste Streifenwagen am Einsatzort erschien, bemerkten die Polizisten einen am Boden liegenden, laufenden Roller mit mehreren Beschädigungen. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab, dass das Zweirad in der Nacht vom 05. auf den 06.07.2019 in der Salzwedeler Straße entwendet worden war. Bei der anschließenden Fahndung im Vahrenwalder Park und den umliegenden Straßen stellten die Beamten einen weiteren, kurz zuvor gestohlenen und beschädigten Roller sowie die zwei Tatverdächtigen fest. Sie räumten gegenüber den Einsatzkräften den Diebstahl eines Rollers ein und teilten den Ermittlern mit, dass ein weiterer 16-Jähriger den zweiten Roller gestohlen hatte. Das Trio muss sich nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten - die Ermittlungen dauern an.

 

Springe: Unbekannte flüchten nach Einbruch durch Region Hannover

In der Nacht zu Mittwoch (10.07.2019) sind zwei bislang unbekannte Täter in eine Tankstelle am Diekesbeeksweg (Eldagsen) eingebrochen. Als ein Zeuge sich ihnen in den Weg stellen wollte, hat einer der Einbrecher den Mann mit einem Kuhfuß angegriffen. Anschließend sind sie im Auto eines Mittäters geflüchtet, teilweise mit hoher Geschwindigkeit und unter Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Zeuge gegen 02:50 Uhr auf die beiden vollmaskierten Täter in der Tankstelle aufmerksam geworden. Als die beiden Unbekannten ihn entdeckten, liefen sie auf ihn zu und einer von ihnen schlug mit einem Kuhfuß nach dem Zeugen. Dieser konnte sich jedoch wegdrehen, sodass das Brecheisen ihn nur streifte.

Der Zeuge wurde dadurch leicht verletzt. Anschließend stiegen die Täter mit erbeuteten Zigaretten zu einem dritten Unbekannten in einen dunklen VW Golf und flüchteten in Richtung Springe. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die sofort mit der Fahndung begann. Einer Streifenwagenbesatzung, die zur Unterstützung angefordert worden war, kam der Golf gegen 03:05 Uhr auf der Bundesstraße (B) 217 zwischen den Ortschaften Holtensen und Steinkrug entgegen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, woraufhin die Täter ihr Auto stark beschleunigten und weiter in Richtung Hannover fuhren.

Im Stadtteil Wettbergen wechselte der Golf zunächst auf die Hauptstraße, um anschließend zurück auf die B 217 zu fahren. Am Tönniesbergkreisel bogen die Täter auf die B 65 ab, um am Ricklinger Kreisel auf die B 3 Richtung Hemmingen aufzufahren. Auf der gesamten Strecke ignorierte der Fahrer mehrfach für ihn rot zeigende Ampeln, wechselte immer wieder auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Als der Golf die Ortseinfahrt nach Arnum passierte, beobachteten die ihn verfolgenden Beamten, wie einer der Täter auf Höhe der dortigen Tankstelle einen Beutel aus dem Seitenfenster warf. Bei einer späteren Absuche konnte der Gegenstand jedoch nicht mehr gefunden werden. Bei der Fahrt durch Wülfingen gelang es den Flüchtigen schließlich, den sie verfolgenden Streifenwagen zu entkommen. Der Golf wurde kurze Zeit später verlassen an einem Feldweg zwischen Wülfingen und Adensen gefunden. Die Polizei ermittelt nun wegen schweren räuberischen Diebstahls sowie Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht Zeugen. Personen, die die Täter beim Einbruch in die Tankstelle oder bei der Flucht in Richtung Wülfingen oder Adensen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Dasselbe gilt für den Finder des Gegenstands, den die Täter in Arnum aus dem Fenster geworfen haben, und für die Verkehrsteilnehmer, denen die Täter auf ihrer Flucht begegnet sind.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Springe unter der Rufnummer 05041 9429-115 entgegen.

 

 

Schreibe einen Kommentar