Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 12. September 2019

Gelesen 152
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

Ahlem: Verdacht eines Tötungsdeliktes - Polizei findet Leichnam in Wohnung

Polizeibeamte haben am Mittwoch Nachmittag (11.09.2019), gegen 15:30 Uhr in einer Dachgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses an der Mönckebergallee einen noch nicht identifizierten Leichnam gefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei vom Verdacht eines Tötungsdeliktes aus. Im Rahmen von Ermittlungen in einem Vermisstenfall hatten Kriminalbeamte heute Nachmittag die Wohnung einer 61 Jahre alten Frau, die seit Ende August vermisst wird, aufgesucht. Im Zuge der Wohnungsüberprüfung ergaben sich für die Ermittler eindeutige Hinweise, dass sich in den Räumlichkeiten im Dachgeschoss des Zweifamilienhauses ein Leichnam befinden muss. Bei einer genauen Inaugenscheinnahme fanden die Beamten in einem Verschlag - nicht offen einsehbar - einen menschlichen Leichnam. Momentan können weder gesicherte Angaben zum Geschlecht noch zur Identität der gefundenen Person gemacht werden. Um möglichst keine Spuren zu vernichten, wurde der Leichnam mit Unterstützung der Feuerwehr durch das geöffnete Dach des Hauses geborgen. Er wurde zur Durchführung einer Obduktion in die Rechtsmedizin transportiert. Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Ermittler aktuell vom Verdacht eines Tötungsdeliktes aus. Die Hintergründe der Tat sind derzeit unklar. Die Ermittlungen dauern an.

 

Hemmingen: 73-Jähriger nach Verkehrsunfall verstorben

Offenbar aufgrund eines Krankheitsfalls ist ein 73 Jahre alter Mann heute Nachmittag mit seinem Pkw Skoda von der Ihmer Straße (Ortschaft Hiddestorf) abgekommen und daraufhin gegen ein geparktes Fahrzeug sowie eine Grundstücksumfriedung geprallt. Heute Abend ist der Senior in einem Krankenhaus verstorben. Den bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover zufolge hatte der Hiddestorfer die Kreisstraße (K) 226 in Richtung Ihme-Roloven (gehört zur Stadt Ronnenberg) befahren. Allem Anschein nach kam er gegen 16:45 Uhr mit seinem Octavia in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß im weiteren Verlauf gegen einen geparkten VW. An einer Begrenzungsmauer kam das Auto letztendlich zum Stehen. Nachdem der 73-Jährige zunächst ansprechbar war, musste er anschließend unter Reanimationsmaßnahmen durch einen Rettungswagen - an der Unfallstelle war auch der Rettungshubschrauber Christoph 4 eingesetzt - in ein Krankenhaus transportiert werden, wo er am frühen Abend verstarb. Der Verkehrsunfalldienst schätzt den entstandenen Sachschaden auf 17.000 Euro und hat die Ermittlungen zur konkreten Unfallursache aufgenommen.

 

Leerstehendes Wohnhaus gerät in Brand

Am Dienstagnachmittag (10.09.2019) ist ein leerstehendes Gebäude an der Straße Im Sanders-Hoope in Brand geraten. Die Kripo geht von einer Verursachung durch Menschen aus. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten mehrere Passanten im Vorbeifahren Rauch aus dem Waldstück aufsteigen sehen und die Rettungskräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl des Gebäudes in Brand. Die Brandbekämpfer konnten die Flammen schnell löschen. Die Kriminalpolizei geht nach ihrer heutigen Untersuchung davon aus, dass der Brand durch Menschen verursacht wurde, hat aber keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Tat. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 10 000 Euro.

 

 

Schreibe einen Kommentar