Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 23.November 2022

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei-Nachrichten aus Hannover © Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei-Nachrichten aus Hannover © Ulrich Stamm

HANNOVER.

Zeugen gesucht: Unbekannte überfallen 50-jährigen Mann in Hannover-Misburg

Am Montag, 21.11.2022, haben vier unbekannte Personen gegen 23:05 Uhr einen 50-jährigen Mann in der Louise-Schröder-Straße in Hannover-Misburg ausgeraubt. Wer kann Hinweise geben?

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariates Hannover-Misburg suchte der 50-Jährige nach einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ein Dönerrestaurant im Bereich des Steintors auf. Anschließend stieg er in die Straßenbahn der Linie 4 und dann in den Bus Linie 124 in Richtung Hannover-Misburg. An der Hannoverschen Straße verließ der Mann gegen 22:54 Uhr den Bus und wurde von vier männlichen Personen verfolgt.

Eine der Personen erkannte der 50-Jährige aus dem zuvor besuchten Dönerladen wieder. Daraufhin versuchte er wegzulaufen, wurde aber von den Tätern eingeholt, welche sofort auf ihn einschlugen. Am Boden liegend, nahm man ihm Portemonnaie und Armbanduhr ab. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt.

Der Geschädigte wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Alle vier Täter waren männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,80 Metern groß. Drei von Ihnen waren dunkel gekleidet. Der vierte Täter trug eine weiße Jacke mit schwarzen Streifen.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen schweren Raubes eingeleitet. Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen, die beispielsweise den Bus der Linie 124 an der Hannoverschen Straße verlassen haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Misburg unter der Rufnummer 0511 109-3515 zu melden. 

 

Zeugenaufruf: 49-Jährige von Transporter in Groß-Buchholz angefahren - Wer kann Hinweise geben?

Am Samstagmorgen,19.11.2022, ist eine Fußgängerin in einem Kreuzungsbereich auf der Podbielskistraße von einem weißen Transporter angefahren worden. Im Anschluss fuhr der unbekannte Fahrer weiter ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Lahe war die 49-Jährige auf dem linken Gehweg in Richtung stadteinwärts auf der Podbielskistraße unterwegs. Gegen 06:05 Uhr überquerte sie bei Grünlicht die Kreuzung an der Klingerstraße. Kurz bevor sie die andere Straßenseite erreichte, fuhr sie ein weißer Transporter an. Dieser kam aus der Podbielskistraße von stadteinwärts und bog nach links in die Klingerstraße ab. Der unbekannte Fahrer fuhr weiter in Richtung Weidetorkreisel davon, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Passantin stürzte durch den Unfall zu Boden und erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalles eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeug und/oder zum Fahrer oder Fahrerin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter der Rufnummer 0511 109-3317 zu melden.

 

Zeugenaufruf: Unbekannter Täter begeht Raubserie in Hannover-Döhren - Wer kann Hinweise geben?

Seit dem 10.11.2022 hat ein bislang unbekannter Täter mehrere Raubstraftaten im Bereich Hannover-Döhren begangen. Der Täter entriss unter anderem älteren Personen die Handtasche und flüchtete im Anschluss zu Fuß. Die Polizei sucht Zeugen.

Im jüngsten Fall entriss der bislang unbekannter Täter am Sonntag, 20.11.2022, gegen 15:35 Uhr eine Handtasche einer 78-Jährigen in der Küsterstraße. Ein 32-Jähriger hörte die Hilferufe und erkannte die Situation. Er verfolgte den Räuber bis zur Küsterstraße/ Ecke Landwehrstraße. Dort ließ der Täter die Handtasche fallen und rannte weiter in unbekannte Richtung davon. Ein 24-jähriger Passant informierte den Notruf der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die 78-Jährige blieb unverletzt und bekam ihre Handtasche samt Inhalt wieder.

Die Person wird wie folgt beschrieben:

Der Täter ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, ist etwa Mitte 20 Jahre alt und ist von schlanker Statur. Zur Tatzeit am Sonntag, 20.11.2022, trug er eine dunkle Jacke mit Kapuze und eine dunkle Jogginghose.

Das Polizeikommissariat Hannover-Döhren verzeichnete seit dem 10.11.2022 einen Anstieg der Raubstraftaten im zuständigen Revierbereich.

Da die Tatumstände, die Vorgehensweisen und die Personenbeschreibungen zu anderen gleichgelagerten Raubstraftaten nahezu identisch sind, geht die Polizei derzeit davon aus, dass es sich um ein und denselben Täter handelt. Die Tatzusammenhänge werden stets geprüft.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Raubes und schwerer räuberischer Erpressung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Döhren unter der Rufnummer 0511 109-3617 zu melden.

 

Sehnde: Auto prallt gegen Baum - 36 Jahre alte Fahrerin kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

Bei einem Autounfall auf der Sarstedter Straße (L 410) zwischen Wehmingen und Wirringen ist am Sonntag, 20.11.2022, eine 36-jährige Frau schwer verletzt worden. Ihr Wagen geriet auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover befuhr die 36-Jährige aus Sarstedt am frühen Sonntagmorgen gegen 08:10 Uhr mit ihrem Smart ForFour die L 410 von Wehmingen kommend in Richtung Wirringen. Beim Durchfahren einer Rechtskurve geriet das Fahrzeug auf der reifglatten Fahrbahn ins Schleudern und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab.

Das Auto prallte frontal gegen einen Baum und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde mit einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.500 Euro. Die L 410 wurde für knapp zwei Stunden gesperrt.

 

Schreibe einen Kommentar