Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 27.Februar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. 

Auffahrunfall auf der Bundesautobahn (BAB) 2 - mehrstündige Vollsperrung

Durch einen Auffahrunfall auf der BAB 2 am heutigen Mittwoch, 26.02.2020, ist die BAB 2 ab der Anschlussstelle (AS) Bad Nenndorf in Richtung Hannover für mehrere Stunden voll gesperrt worden. Die Ursache für die Sperrung ist ein Gefahrgutaustritt. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Sattelzug (48-jähriger Fahrer) gegen 14:30 Uhr auf der BAB 2 zwischen der AS Bad Nenndorf und dem Parkplatz Bückethaler Knick aufgrund des stockenden Verkehrs abbremsen müssen. Ein nachfolgender Gefahrgut-Lkw (Fahrer: 54 Jahre alt) konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er prallte mit seinem Sattelzug auf den bereits stehenden Lkw. Bei der Kollision trat bei dem Gefahrgut-Lkw 80-prozentiges Milchsäurepulver aus, welches von der Feuerwehr aktuell von der Fahrbahn beseitigt wird. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Die BAB 2 bleibt ab der AS Bad Nenndorf in Richtung Hannover nach aktuellem Stand bis in die Abendstunden gesperrt, da die Fahrbahn vom Milchsäurepulver gereinigt werden muss. Autofahrer werden gebeten, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

 

Kellerbrand in Linden-Süd - Ursache ermittelt

Am Dienstagnachmittag, 25.02.2020, ist es zu einem Brand im Kellerflur eines Mehrfamilienhauses an der Roesebeckstraße gekommen. Die Brandexperten der Polizei Hannover gehen von einem technischen Defekt als Ursache aus. Das Feuer war am Dienstag gegen 15:20 Uhr bei der Polizeileitstelle gemeldet worden. Zu diesem Zeitpunkt drang bereits dichter Rauch aus den Kellerräumen.

Eine 36-jährige Bewohnerin wurde gemeinsam mit ihrem zweijährigen Sohn wegen Verdachts einer Rauchgasintoxikation vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Brandermittler haben am heutigen Tag, 26.02.2020, die brandbetroffenen Räumlichkeiten begutachtet. Sie kommen zu dem Schluss, dass ein technischer Defekt im Bereich der Stromverteilung im Keller des Hauses ursächlich war. Die Schadenshöhe wird auf circa 50.000 Euro geschätzt.

 

Mitte: Brand in Restaurant - Ursache ermittelt

Die Brandermittler der Polizei Hannover haben heute, 26.02.2020, die Räumlichkeiten eines Restaurants an der Kanalstraße begutachtet. Sie kommen zu dem Schluss, dass das Feuer in der Küche durch einen technischen Defekt an einem Kühlaggregat verursacht wurde. Das Feuer war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (26.02.2020) ausgebrochen. Anwohner hatten gegen 01:00 Uhr Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr verständigt. Zu diesem Zeitpunkt war das Restaurant bereits geschlossen. Nach bisherigen Ermittlungen ist das Feuer im Bereich eines Kühlaggregates ausgebrochen und durch einen technischen Defekt verursacht worden. Die Schadenshöhe wird auf circa 30.000 Euro geschätzt.

 

Zeugenaufruf: Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstag, 25.02.2020, eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Sie ist aus unbekannter Ursache am Leibnizufer in der Calenberger Neustadt gestürzt. Die Polizei sucht Zeugen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war die 61-Jährige gegen 22:30 Uhr mit ihrem weißen Trekkingrad (Raleight - Best of Britain) auf dem Radweg entlang des Leibnizufers unterwegs. Etwa auf Höhe des Umweltministeriums kam sie aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall. Sie war zunächst nicht ansprechbar und wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen zum Hergang aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise darauf geben, wie es zu dem Sturz kam, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.

Schreibe einen Kommentar