Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 5.März 2021

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover © Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover © Ulrich Stamm

HANNOVER.

Hemmingen: Landmaschinen gestohlen - Wer kann Hinweise geben?

In der Nacht von Donnerstag (25.02.2021) zu Freitag (26.02.2021) haben bislang unbekannte Täter mehrere Landmaschinen vom Gelände eines Landmaschinenvertriebs an der Hauptstraße in Hemmingen (Ortsteil Hiddestorf) entwendet. Wenig später wurde das Diebesgut auf einem Sattelauflieger in Laatzen gefunden und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls.

Am 26.02.2021 meldeten sich Mitarbeiter des Landmaschinenvertriebs bei der Polizei und zeigten einen Diebstahl an. Nach bisherigen Erkenntnissen stellten sie gegen 06:00 Uhr fest, dass der Schließmechanismus des Schiebetors auf dem Gelände beschädigt war. Beim näheren Nachschauen fiel ihnen auf, dass drei Hoflader und ein Radlader der Marke Weidemann im Gesamtwert von circa 200.000 Euro gestohlen wurden. Zuletzt wurden die Landmaschinen am Abend des Vortages gegen 21:00 Uhr gesehen. Die Polizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Diese ergaben, dass sich die Täter vermutlich am Donnerstag, 25.02.2021, gegen 23:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu dem Gelände des Landmaschinenvertriebs verschafft und die Landmaschinen entwendet haben sollen.

Umfassende Fahndungsmaßnahmen führten die Ermittler noch am selben Tag zu einem Gewerbegebiet in der Stadt Laatzen. In der Bremer Straße stellten die Beamten einen Sattelauflieger der Marke Krone ohne Zugmaschine mit ausländischen Kennzeichen fest. Unter der Plane fanden die Beamten auch das Diebesgut. Der Polizei liegen Hinweise vor, dass der Sattelauflieger von den Tätern bereits um 04:00 Uhr im Gewerbegebiet abgestellt wurde.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hannover wurde dieser sichergestellt. Von den Tätern fehlt jedoch jede Spur. Zeugen, die Hinweise zur Straftat, mutmaßlichen Tätern oder zu dem Sattelauflieger mit der markanten Aufschrift "ELMEX Transport - Spedycja" geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

 

Polizei sucht Zeugen zu versuchter schwerer Brandstiftung

Am Mittwoch, 03.03.2021, hat ein bislang unbekannter Täterversucht, ein Fliegengitter an einem Wohnhaus an der Straße Hirschanger im hannoverschen Stadtteil Kirchrode in Brand zu setzen. Dabei benutzte er einen Brandbeschleuniger. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Tiergartenstraße. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei wurde ein bislang unbekannter Täter dabei beobachtet, wie er gegen 01:05 Uhr mithilfe eines Brandbeschleunigers ein an einem Wohnhaus angebrachtes Fliegengitter in Brand setzen wollte. Zuvor baldowerte der Mann rund zwei Stunden den Nahbereich des Einfamilienhauses an der Straße Hirschanger (Kirchrode) aus.

Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Tiergartenstraße. Eine Zeugin sah das Feuer und alarmierte die Feuerwehr und die Polizei. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte kein Feuer mehr fest, dieses ging augenscheinlich selbst aus. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Die Suche nach dem Täter im Nahbereich verlief ohne Erfolg. Nun erhofft sich die Polizei Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Gesucht wird ein etwa 30 Jahre alter Mann. Er ist circa 1,80 Meter groß und von athletischer Statur. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Mundschutz, einen roten Kapuzenpullover, eine dunkle Weste, eine hellgraue Jeans und grau-beigefarbene Schuhe. Zudem hatte der Gesuchte eine schwarze Umhängetasche bei sich. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum mutmaßlichen Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden.

Schreibe einen Kommentar