Log in

Soroptimisten Club Hannover 2000 spendet 1000 FFP2 Masken an Frauenhaus und Flüchtlingsunterkünfte

(0 Stimmen)
FFP2-Maske Symbolfoto © Ulrich Stamm FFP2-Maske Symbolfoto © Ulrich Stamm

HANNOVER. Menschen im Blick zu haben und Unterstützung zu leisten, wo es notwendig ist, gehört unter anderem zu den Grundsätzen von Soroptimist International (SI).

Aktuell gilt es, möglichst unbeschadet durch die Pandemie zu kommen. Da den Hilfsorganisationen die finanziellen Mittel zur Beschaffung von dringend benötigten Schutzmasken fehlen, hat der SI Club Hannover 2000 beschlossen, dem Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e. V und dem Frauenhaus 24 - Sofortaufnahme für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder 500 FFP2-Masken zu spenden.

Die Inhaberin der Friedenstal Apotheke in Misburg, Kathrin Thum, erfuhr von ihrer Vorgängerin, der Soroptimistin Katrin Benter, von dem Projekt. Die Apothekerin verdoppelte spontan mit einer Spende von weiteren 500 Masken die ursprüngliche Stückzahl auf 1000. Somit kann der SI Club Hannover 2000 nun beiden Hilfevereinen jeweils 500 FFP2-Masken kostenfrei zur Verfügung stellen.

Das Frauenhaus 24 wurde bereits im Rahmen der Orange Day Aktion 2020 mit einer großzügigen finanziellen Zuwendung der beiden hannoverschen SI Clubs unterstützt.

 

Soroptimist International (SI) ist weltweit eine der größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Die Organisation hat weltweit rund 75 000 Mitglieder in 122 Ländern. SI Deutschland hat derzeit über 6.700 Mitglieder in 223 regionalen Clubs. In Hannover sind zwei SI-Clubs aktiv: Club Hannover und Club Hannover 2000.

 

Schreibe einen Kommentar