Log in
Montag, 06 Mai 2019 16:20

LKW bleibt unter Bahnbrücke hängen

LANGENHAGEN. Heute, am 06.05.2019, gegen 9.50 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehren Langenhagen und Krähenwinkel zu einem LKW Unfall. Hierbei wurde durch die Leitstelle eine eingeklemmte Person gemeldet.

Besagter LKW befuhr die Straße Am Pferdemarkt in Richtung Walsroder Str und bedachte dabei nicht die verminderte Höhe der Bahnbrücke. In voller Fahrt kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug dann zum Ende der Brücke mit schweren Beschädigungen am LKW zum Stehen. Der Fahrer wurde bereits durch den eintreffenden Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit und nach erster notärztlicher Untersuchung für eine genauere Abklärung seiner Verletzungen ins Krankenhaus Nordstadt verbracht.

Die Unfallforschung hat vor Ort erste Ermittlungen aufgenommen. Die Deutsche Bahn AG wird zudem den Zustand der Brücke prüfen.

Der Überseecontainer auf dem LKW wurde zusammen mit der Polizei kontrolliert. So konnte ausgeschlossen werden, dass gefährliche Güter geladen und möglicherweise beschädigt worden sind. Die Ortsfeuerwehr Krähenwinkel wurde noch vor dem Abrücken aus dem Einsatz entlassen. Unter der Einsatzleitung Gruppenführerin Frauke Wegner waren schlussendlich neun Einsatzkräfte vor Ort.


© Carl-Marcus Müller

© Carl-Marcus Müller

Sonntag, 05 Mai 2019 13:23

Flohmarkt am Silbersee in Langenhagen

Für den heutigen Sonntag (05.05.2019) lud die DLRG; Ortsgruppe Langenhagen; von 11.00  bis 17.00 Uhr zum Flohmarkt an der Wasserrettungsstation am Silbersee ein.

Gegen eine geringe Standgebühr von fünf Euro plus einen selbst gebackenen Kuchen konnten sich rein private Anbieter von Kleidung, gut erhaltenem Hausrat, Büchern und ähnlichen Flohmarktartikeln trennen.

Von dem bereits seit mehreren Jahren etablierten Angebot machten wieder zahlreiche Anbieter, aber noch mehr Besucher Gebrauch. Bislang spielt der Wettergott mit und die DLRG freut sich noch bis 17 Uhr auf weitere Gäste.

Frank Berkemann, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, teilt dazu mit: „Der Erlös der Veranstaltung geht zum größten Teil in die Jugendarbeit des Vereins. Viele der jungen Mitglieder sind auch heute mit großem Einsatz dabei und freuen sich auf zahlreiche Besucher.“


© Carl-Marcus Müller

© Carl-Marcus Müller

© Carl-Marcus Müller

© Carl-Marcus Müller

© Carl-Marcus Müller

WEDEMARK / ELZE. In der Gemeinde Wedemark im Ortsteil Elze wurde die Feuerwehr am Donnerstag (02.05.2019) gegen 18.55 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Straße Moorhestern gerufen.

Die 5 Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses wurden durch die installierten Rauchmelder alarmiert und konnten sich rechtzeitig und unverletzt ins Freie retten. Der Brand im Dachstuhl des Hauses griff schnell um sich und die alarmierten Feuerwehren aus Elze, Bennemühlen, Wennebostel und Mellendorf starteten, da es sich um ein Mehrfamilienhaus handelte, direkt mit einem größeren Aufgebot. Zunächst wurde mit einem Außenangriff über eine Drehleiter gegen die Flammen vorgegangen. Ab ca. 19.30 Uhr wurde der Innenangriff vorbereitet, welcher durch immer wieder anfachende Flammen verzögert wurde.


Löscharbeiten von der Drehleiter © Carl-Marcus Müller

Brandbekämpfung unter Atemschutz © Carl-Marcus Müller

Großes Aufgebot an Löschfahrzeugen im Einsatz © Carl-Marcus Müller

Löscharbeiten von der Drehleiter © Carl-Marcus Müller

Innenangriff unter Atemschutz wird vorbereitet © Carl-Marcus Müller

Wasserversorgung wird aufgebaut © Carl-Marcus Müller

© Carl-Marcus Müller

Löschangriff von der Drehleiter © Carl-Marcus Müller

Unter Atemschutz im Einsatz © Carl-Marcus Müller

Dachstuhl ausgebrannt © Carl-Marcus Müller

Die auf dem Dach befindliche Fotovoltaik-Anlage erschwerte dabei die Löscharbeiten. Zur Unterstützung der Wasserversorgung wurde zusätzlich zu den vorhandenen Hydranten eine Wasserförderung über mehrere Hundert Meter aufgebaut. Nach ca. eineinhalb Stunden war das Feuer unter Kontrolle.

Wie der Feuerwehrsprecher mitteilte ist das Gebäude durch die umfangreichen Brand- und Löschwasserschäden vorerst nicht bewohnbar.

Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Unter Einsatzleitung von Hauptbrandmeister Christoph Boss waren die vier Feuerwehren mit insgesamt elf Fahrzeugen (ein Einsatzleitfahrzeug, ein Logistikfahrzeug, eine Drehleiter und weitere sieben Tanklöschfahrzeuge) sowie 60 Feuerwehrleuten vor Ort.

 

SALZGITTER/BRAUNSCHWEIG. Auch in diesem Jahr startete die nun mittlerweile 32. Gedenkfahrt für die Unfallopfer unter den Motorradfahrern. Gedacht wurde der Unfallopfer des Jahres 2018 welche mit 16 aufgestellten, und mit Vornamen und Alter versehenen, Kreuzen symbolisiert wurden. Die traurige Bilanz: Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der in der Region Braunschweig verunglückten Motorradfahrer leider verdoppelt.

Neben einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Livemusik und diversen Ständen für das leibliche Wohl gab es verschiedene Vorführungen.

Insbesondere auch zum Thema Sicherheit gab es z.B. heute Mittag Vorführungen der Johanniter-Unfallhilfe. Hier konnte jedermann ausprobieren die stabile Seitenlage einmal selbst „zu legen“. Von dieser Möglichkeit machten auch viele Zuschauer Gebrauch. Oftmals kam dabei der „Aha-Effekt“ durch und man stellte mehrfach fest, dass man sich doch mal eine Erste-Hilfe-Nachschulung gönnen sollte.

Gegen 13.30 Uhr startete dann der beeindruckende Motorrad-Konvoi zur gemeinsamen Gedenkfahrt von Salzgitter nach Braunschweig. Hier, im Braunschweiger Dom, hielt Pfarrer Ulf Below zum ersten Mal die Predigt.

Fast 3000 Biker und Bikerinnen mit Ihren Maschinen, diverse Trikes und auch kleinere Motorroller starteten in einer großen Gemeinschaft. Mit der Fahrt wird alljährlich der ums Leben gekommenen Motorradfahrer gedacht. Auf einem Anhänger an der Spitze des Konvois fuhren die symbolträchtigen Holzkreuze mit.

Nach der niedersächsischen Verkehrsunfallstatistik starben im vergangenen Jahr 87 Menschen bei Unfällen mit motorisierten Zweirädern.

 

Am heutigen Nachmittag stehen noch folgende Live-Acts auf dem Rathausvorplatz in Salzgitter-Lebenstedt auf dem Programm:

16 Uhr Livemusik - Poor Boys

18 Uhr Livemusik - Rocco Recycle

19 Uhr Lagerfeuer

19 Uhr Livemusik - Good & Dry

21 Uhr Livemusik - Salzgitter Allstars

 


Start der Gedenkfahrt © Marcus Müller

© Marcus Müller

© Marcus Müller

Rathausvorplatz gut besucht © Marcus Müller

Stabile Seitenlage zum ausprobieren © Marcus Müller

Initiatoren des ACM © Marcus Müller

© Marcus Müller

16 Kreuze stehen für verunglückte Biker der letzten Saison © Marcus Müller

 

Die Stadt Langenhagen erneuert auf der südlichen Seite des Reuterdamms den Geh- und Radweg in dem Abschnitt Virchow- und Theodor-Heuss-Straße. Im Zuge der am Dienstag, 23. April, beginnenden Arbeiten wird zudem in Höhe der Kreuzung Virchowstraße und Reuterdamm eine Mittelinsel errichtet. Sie hilft künftig, Fußgängern und Radfahrern den Reuterdamm an dieser Stelle zu queren. Der Ausbau ist voraussichtlich Ende August abgeschlossen.

Die von der Stadt beauftragte Firma Degenhard Straßen- und Tiefbau GmbH richtet die Baustelle anfangs in Höhe der Virchowstraße ein. Der Ausbau auf der etwa 600 Meter langen Strecke erfolgt in Abschnitten von bis zu 100 Meter. Im Baustellenbereich muss die Fahrbahn eingeengt werden. Der Verkehr wird mithilfe einer mobilen Ampelanlage am Baustellenbereich vorbeigeleitet.

Je nach Bauabschnitt können Zufahren zu privaten Grundstücken kurzfristig gesperrt werden.

In dem Abschnitt Virchow- und Theodor-Heuss-Straße ist der südlich am Reuterdamm verlaufende Radweg derzeit in einem schlechten Zustand. Im Zuge des jetzigen Ausbaus wird der Radweg auf 1,60 Meter verbreitert und auf nahezu gesamter Breite mit einem anthrazitfarbenen Rechteckpflaster verlegt. In einem 50 Zentimeter breiten Sicherheitsstreifen zur Fahrbahn hin wird ein rotes Pflaster eingebaut. Zeitgleich wird der Gehweg mit einem grauen Rechteckpflaster neu hergestellt.

Rund 330.000 Euro investiert die Stadt Langenhagen in den jetzigen Ausbau des Geh- und Radweges. Im Abschnitt zwischen Walsroder Straße und Virchowstraße wurden die Geh- und Radwege auf der südlichen Seite des Reuterdamms erneuert.

Seite 158 von 167