Log in

HANNOVER. Die Herrenhäuser Gärten laden zu folgenden Veranstaltungen und Terminen im September 2022 ein:

 

Ausstellungen

täglich 9 bis 19 Uhr, Berggarten/Subtropenhof

Herbarium - Florale Assemblagen von Nik Barlo jr.

Die Fotos von Nik Barlo jr. zeigen Pflanzen aus dem Berggarten, die der Fotograf in Kooperation mit den Herrenhäuser Gärten gesammelt hat. Sie dokumentieren die Pflanzenvielfalt Monat für Monat im Verlauf eines Jahres. Pflanzen pur – natürlich und wunderschön! Die großformatigen Drucke werden an den Mauern des Subtropenhofs präsentiert.

Kosten: Im Garteneintritt enthalten, 3,50 Euro pro Person, Kinder unter 12 Jahre frei.

Veranstalter: Herrenhäuser Gärten

 

täglich 9 bis 19 Uhr, Berggarten/Schmuckhof

Duftsafari – Pelargonien im Berggarten

Im Schmuckhof präsentiert der Berggarten eine Auswahl von Duft-Pelargonien in großen Terrakotta-Kübeln. Daneben wird auch die Vielfalt der Gattung Pelargonium mit ihren unterschiedlichen Sortengruppen und vorgestellt. Je nach Verfügbarkeit gibt es im Infopavillon auch Duftpelargonien zu kaufen.

Täglich ab 9 Uhr, im Garteneintritt enthalten

 

bis 8. Januar 2023, täglich 11 bis 18 Uhr, Museum Schloss Herrenhausen

Sonderausstellung: Was heißt hier Barock?

Der Große Garten Herrenhausen gilt als herausragendes Zeugnis barocker Gartengestaltung. In seinen Grundstrukturen ist er über die Jahrhunderte hinweg erhalten geblieben. Ws macht einen Barockgarten aus? Welche gesellschaftlichen und kulturellen Rahmenbedingungen haben ihn hervorgebracht? Die Ausstellung präsentiert in vier Themenbereichen Facetten der Entstehung und Gestaltung des Großen Gartens.

Kosten: Im Museumseintritt enthalten.

Veranstalter: Historisches Museum Hannover

Lesepicknick

4. September, 12 Uhr, Gartentheater

18. September, 12 Uhr und 14 Uhr, Gartentheater

Das Lesepicknick in Kooperation mit der Buchhandlung Leuenhagen & Paris bietet Hörvergnügen im Grünen für Kinder und Erwachsene.

Am 4. September liest Autorin Mechtild Borrmann aus ihrem neuen Roman „Glück hat einen langsamen Takt“. Am 18. September werden zwei Lesungen angeboten: Um 12 Uhr stellt Autor Michael Kempe seine Leibniz-Biografie „Die beste aller möglichen Welten - Gottfried Wilhelm Leibniz in seiner Zeit“ vor, um 14 Uhr gibt es eine Kinderbuchlesung für kleine Gartenbesucher*innen, weitere Informationen folgen auf der Website der Herrenhäuser Gärten.

Kosten: Im Garteneintritt enthalten. Tickets sind im Vorverkauf bei den Herrenhäuser Gärten und in der Buchhandlung Leuenhagen & Paris, Lister Meile 39, 30161 Hannover, erhältlich. Veranstalter: Herrenhäuser Gärten in Kooperation mit Leuenhagen & Paris

 

Illumination im Großen Garten

9./10./11., 23./24./25. September, 20.30 Uhr, Einlass 19 Uhr

Der Große Garten wird an vielen Sommerabenden festlich illuminiert. Sprudelnde Brunnen und Fontänen, Figuren und Hecken erstrahlen in effektvollem Licht. Dazu erklingt die „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel in einer Aufnahme der Hannoverschen Hofkapelle.

Ab 20 Uhr ist der Große Garten geöffnet, illuminiert wird er von 20.30 bis 21.30 Uhr. Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Kinder unter 12 Jahre frei. Veranstalter: Herrenhäuser Gärten

 

Sonntagskonzert

11. und 25. September, 12 Uhr Großer Garten/Probenbühne

An ausgewählten Sonntagen präsentieren Student*innen der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover einstündige Konzerte auf der Probenbühne im Großen Garten. Am 11. September spielt das Duo Amabile (Anna-Katharina Schau und Paula Breland) Werke für Akkordeon und Klarinette, am 25. September präsentieren Darian Tabatabaei, Adam Seidler, Oskar Pursche und Peer Bothmer Popular Music/Glam- und Softrock.

Kosten: Im Garteneintritt enthalten. Veranstalter: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover mit freundlicher Unterstützung der Mecklenburgischen Versicherungs-Gesellschaft

 

Profitipps & mehr

17. September, 10 Uhr, Berggarten

Workshop Präriegarten/Staudenvermehrung

Der Präriegarten des Berggartens ist einer der ältesten in Deutschland und das Konzept ist zugleich angesichts des Klimawandels topaktuell. Wie legt man solche Beete an, wie pflegt man sie, welche Pflanzen kommen in Frage? Das und vieles mehr erläutern Leonie Schmidt und Bernd Kretschmer vom Team des Berggartens. Direkt im Beet gibt es Anleitungen zur Staudenvermehrung durch Teilung.

Tickets: 16 Euro inkl. Eintritt Berggarten, Dauer ca. 90 Min., Treffpunkt: Kasse Berggarten. Mind. 4 und max. 15 Personen, Vorverkauf an den Kassen und im Online-Ticket-Shop der Herrenhäuser Gärten. Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an einer der Kassen der Herrenhäuser Gärten. Veranstalter: Herrenhäuser Gärten

 

Internationaler Feuerwerkswettbewerb

3. und 17. September, 18 Uhr, Großer Garten (beide Veranstaltungen sind ausverkauft!)

In den Herrenhäuser Gärten ziehen renommierte Feuerwerkskünstler aus aller Welt an fünf Terminen zwischen Mai und September die Zuschauer mit ihren Feuerwerks-Shows aus spektakulären pyrotechnischen Effekten und perfekt abgestimmter Musik in ihren Bann. Am 3. September begeistert das Team Afrika, am 17. September das Team Europa mit ihren Performances.

Die Veranstaltungen sind ausverkauft. Weitere Infos unter hannover.de/feuerwerk. Veranstalter: Hannover Veranstaltungs GmbH

 

Führungen

 

3./4., 10./11., 17./18., 24./25. September, 14 Uhr, Großer Garten

Führung „Königliche Gartenpracht“

Tickets: 7 Euro/Erwachsener, 4 Euro Kinder bis 14 Jahre/Schüler*innen/Student*innen, Treffpunkt: Eingang Großer Garten, Dauer: ca. 1,5 Std. Anmeldung erforderlich unter Tel. (0511) 12345 333 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Veranstalter: Hannover Marketing und Tourismus GmbH

2. September, 15 Uhr, Georgengarten

Literarische Führung „Baumgeflüster“

Ausdrucksvolle, kurzweilige und überraschende Lyrik und Prosa am Wegesrand im Georgengarten, vorgetragen von der Literarischen Komponistin und Rezitatorin Marie Dettmer.

Tickets: 10 Euro, Treffpunkt: Infopavillon, Dauer ca. 1,5 Std. Anmeldung erforderlich unter Tel (0157) 82397534

Veranstalter: Marie Dettmer

 

4. September, 11 Uhr, Berggarten

Die Entdeckerzwerge im Berggarten

Tour für ganz kleine Naturforscher*innen zwischen 3 und 5 Jahren in Begleitung ihrer Eltern. Mit Lili & Claudius, mit wechselnden Themen.

Tickets: 7,50 Euro/Kind, Erwachsene zahlen nur Garteneintritt (3,50 Euro/Person). Treffpunkt: Eingang Berggarten, Dauer: 2 Std., Anmeldung erforderlich unter Tel. (0511) 228 14 71 oder lili-claudius.de. Veranstalter: Büro für Naturetainment

 

4. September, 15 Uhr, Galerie Herrenhausen

Öffentliche Galerieführung

In dieser Führung gibt es Wissenswertes zu dem barocken Gebäude und seiner Geschichte.

Tickets: 8 Euro/Person, zzgl. Gartenbesuch 11,50 Euro, Dauer ca. 60 Min. Treffpunkt 14.45 Uhr im Foyer des Museum Schloss Herrenhausen. Veranstalter: Historisches Museum Hannover

 

4. September, 15 Uhr, Berggarten

Literarische Führung „Wer dichtet denn da im Staudengrund“

Marie Dettmer lädt zu literarischen Streifzügen durch den Berggarten ein.

Tickets: 10 Euro zzgl. Eintritt Berggarten, ca. 1,5 Std., Treffpunkt: Kasse Berggarten. Anmeldung erforderlich unter Tel (0157) 82397534, Veranstalter: Marie Dettmer

 

10. September, 14 Uhr, Großer Garten

Szenische Führung „Sophies Garten“

Kurfürstin Sophie persönlich führt an ausgewählten Samstagen durch die prächtige barocke Gartenanlage in Herrenhausen.

Tickets: 17 Euro zzgl. Garteneintritt. Treffpunkt: Vor dem Infopavillon, Dauer ca. 1,5 Std. Anmeldung erforderlich unter Tel.: (0511) 1694166, Infos unter stattreisen-hannover.de. Veranstalter: Stattreisen Hannover

 

10. September, 15 Uhr, Berggarten

Literarische Führung „Mit Wilhelm Busch & Co.“

Ein literarischer Streifzug quer durch den wunderbaren Berggarten mit vom Garten inspirierter Lyrik und Prosa mit Marie Dettmer.

Tickets: 10 Euro zzgl. Eintritt Berggarten, ca. 1,5 Std., Treffpunkt: Kasse Berggarten. Anmeldung erforderlich unter Tel (0157) 82397534

Veranstalter: Marie Dettmer

 

11. September, 14 Uhr, Berggarten

Sonntagstour: Botanische Kostbarkeiten

Eine vielfältige Pflanzensafari durch den botanischen Berggarten.

Tickets: 7,50 Euro zzgl. Garteneintritt, Dauer ca. 90 Min., Treffpunkt: Schmuckhof Berggarten. Anmeldung erforderlich unter natourwissen.de. Veranstalter: NaTourWissen

 

16. September, 15 Uhr Großer Garten

Literarische Führung „Lyrik und Geschichten im Großen Garten“

Literarischer Spaziergang zwischen Rabatten, Hecken und Skulpturen mit Marie Dettmer.

Tickets: 10 Euro zzgl. Garteneintritt, ca. 1,5 Std. Anmeldung erforderlich unter Tel (0157) 82397534

Veranstalter: Marie Dettmer

 

17. September, 14 Uhr, Berggarten

Szenische Führung mit Carl von Linné „Von Höllenfurien und erotischen Blüten“

Der Forscher und Botaniker präsentiert den Berggarten auf seine ganz eigene Weise.

Tickets: 10 Euro zzgl. Garteneintritt. Treffpunkt: Eingang Berggarten, Dauer ca. 75 Min. Anmeldung erforderlich unter Tel. (01523) 17 498 33. Weitere Infos unter www. zeitsprünge.info. Veranstalter: Rainer Künnecke

 

18. September, 11 Uhr, Großer Garten

Szenische Führung „Gottfried Wilhelm Leibniz präsentiert den Barockgarten“

Der "Herr Geheimrat" geleitet durch die spektakuläre Gartenanlage aus der Barockzeit, die vor allem der Repräsentation und dem Vergnügen des Hofstaates diente.

Tickets: 15 Euro inkl. Garteneintritt. Treffpunkt: Eingang Großer Garten, Dauer ca. 1,5 Std. Anmeldung erforderlich unter Tel. (01523) 17 498 33. Weitere Infos unter www. zeitsprünge.info. Veranstalter: Rainer Künnecke

 

18. September, 14 Uhr Georgengarten

Der Georgengarten – ein königlicher Landschaftspark

Um Hannovers Englischen Garten, der nach König Georg IV. von England benannt wurde, gibt es viele Geschichten zu entdecken.

Tickets: 10 Euro, Dauer ca. 120 Min. Anmeldung erforderlich unter natourwissen.de. Veranstalter: NaTourWissen

 

18. September, 15 Uhr, Großer Garten

Szenische Führung: „Großer Garten, glitzernde Grotte“

Tickets: 12 Euro zzgl. Garteneintritt, Dauer ca. 2 Std., Anmeldung erforderlich unter Tel.: (0511) 1694166, Infos unter stattreisen-hannover.de. Veranstalter: Stattreisen Hannover

 

25. September, 11.30 Uhr, Museum Schloss Herrenhausen

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung

Kuratorenführung mit Dr. Andreas Urban durch die Sonderausstellung „Was heißt hier Barock?“.

ca. 1 Stunde, im Museumseintritt enthalten, Veranstalter: Historisches Museum Hannover

Änderungen vorbehalten!

 

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise in den Herrenhäuser Gärten

Der Große Garten und der Berggarten sind im September täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet, die Grotte und die Schauhäuser bis 18.30 Uhr. Letzter Einlass: eine Stunde vor Schließung der Gärten.

Das Museum Schloss Herrenhausen ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso der Schloss Shop. Der Infopavillon öffnet täglich von 10 bis 18 Uhr.

Wasserspiele im Großen Garten: Montag bis Freitag 10-12 Uhr und 15-17 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10-12 Uhr und 14-17 Uhr.

Abweichende Öffnungszeiten:

An den Veranstaltungstagen des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs wird der Große Garten bereits um 17 Uhr geschlossen. Letzter Einlass ist für Gartenbesucher*innen um 16 Uhr, die Grotte schließt um 16.30 Uhr, die Wasserspiele enden um 16.45 Uhr.

 

Eintrittspreise in der Sommersaison:

Gesamtkarte Großer Garten, Berggarten, Museum 8 Euro/ermäßigt 5 Euro

Berggarten 3,50 Euro/ermäßigt 1,50 Euro

Kinder unter 12 Jahre frei

Ermäßigungen für Gruppen ab 15 Personen, Inhaber*innen Niedersachsenticket und Hannover Card, Hannover Aktiv Pass-Inhaber, Jugendliche, Schulklassen, Familien, Auszubildende, Studierende, BFD-, FSJ-, FÖJ-, FWD-Leistende, Behinderte ab 50 GdB

FRANKFURT/MAIN. An Europas Börsen haben am Montag die Anleger nach den Kursverlusten zum vergangenen Wochenschluss wieder Mut geschöpft. Die wichtigsten Indizes verzeichneten Gewinne.

Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) als Leitindex der Eurozone stieg um 0,85 Prozent auf 3757,22 Punkte. Für den französischen CAC 40 ging es um 0,80 Prozent auf 6524,44 Punkte nach oben. Der britische FTSE 100 ("Footsie") legte um 0,57 Prozent auf 7482,37 Punkte zu. 

Am Freitag hatte ein starker Arbeitsmarktbericht aus den USA einmal mehr die Sorge geweckt, dass die tonangebende US-Notenbank Fed im Kampf gegen die sehr hohe Inflation die Leitzinsen stärker anheben könnte als gedacht. Weitere Hinweise bezüglich der Gangart der Fed erhoffen sich die Anleger von den US-Verbraucherpreisen, die am Mittwoch veröffentlicht werden.

Zu Wochenbeginn herrschte am Markt Zuversicht und die Strategen der US-Bank JPMorgan blieben in Richtung Jahresende optimistisch gestimmt für Aktien. Nach einem großen Zinsschritt im September dürfte die Fed deutlich zurückhaltender und datenbezogen agieren, erwartet Experte Mislav Matejka.

Im EuroStoxx hatten die Titel der spanischen Modekette Inditex mit einem Zuwachs von fast viereinhalb Prozent die Nase vorn. Schlusslicht waren Deutsche Post mit minus 2,7 Prozent, die allerdings am Freitag nach Quartalszahlen deutlich zugelegt hatten.

Im Fokus standen am Montag Veolia (Veolia Environnement). Wegen kartellrechtlicher Bedenken will der französische Versorger das britische Entsorgungsgeschäft des übernommenen Konkurrenten Suez (Suez Environnement Company) verkaufen. Die Sparte soll an die Investmentbank Macquarie gehen. Die Anteile von Veolia gewannen zwei Prozent.

An der Börse in London waren Hargreaves Landsdown (Hargreaves Lansdown) mit einem Plus von gut sieben Prozent gefragt. Analysten erhöhten nach den am Freitag präsentierten Geschäftszahlen der Investmentgesellschaft ihre Schätzungen.

In Mailand rückten die Papiere des Ende Juni an die Börse gegangenen Unternehmens Industrie De Nora um knapp zwei Prozent vor. Der führende Anbieter von Elektroden und Technologien rund um Wasser sei ein wichtiger Wegbereiter für die Revolution des grünen Wasserstoffs, schrieb Analystin Zoe Clarke von der US-Investmentbank Goldman Sachs

(Quelle: finanzen.net)

HANNOVER.

Laatzen: Pedelec-Fahrer fährt Radfahrerin an

 

Am Freitag, 05.08.2022, ist ein 17-Jähriger mit seinem Pedelecgegen eine Radfahrerin gefahren. Die 59-Jährige stürzte mit ihrem Fahrrad und erlitt schwere Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr der 17-Jährige gegen 13:30 Uhr mit seinem Pedelec die falsche Straßenseite in der Karlsruher Straße in Laatzen. Auf Höhe der Erich-Panitz-Straße wollte er nach links in die Erich-Panitz-Straße einbiegen. Aus der Straße kam jedoch eine 59-Radfahrerin, welche den Radweg in die richtige Richtung befuhr.

Es kam zur Kollision zwischen dem Jugendlichen und der Frau. Durch den Unfall erlitte die Radfahrerin schwere Verletzungen und kam für eine weitere medizinische Behandlung in Krankenhaus. Der Verkehrsunfalldienst ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung infolge eines Unfalles

 

Bundesautobahn (BAB) 2: Autobahnpolizei stoppt Raser in Nordrhein-Westfalen

 

Am Freitag, 05.08.2022, ist ein Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an einem Funkstreifenwagen auf der BAB 2 in Höhe der Anschlussstelle Bad Eilsen vorbeigefahren. Nach dem die Einsatzkräfte die Verfolgung aufgenommen hatten, konnte der Raser gestoppt werden. Die Polizei stellte den Führerschein und das Fahrzeug sicher. Auf der BAB 2 überholte ein silberner VW Golf gegen 03:21 Uhr in Höhe der Abschlussstelle Bad Eilsen. Der VW Golf fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Dortmund am Polizeiauto vorbei. Die Einsatzkräfte nahmen unverzüglich die Verfolgung zum VW Golf auf. Zwischenzeitlich zeigte der Tacho, bei gleichbleibendem Abstand zum VW Golf, des Funkstreifenwagens eine Geschwindigkeit von 260 km/h an, bei erlaubten 130km/h.

Der Fahrzeugführer ignorierte indes die Anhaltesignale der Polizei, sodass weitere Polizeikräfte aus Nordrhein-Westfalen bei der Verfolgung unterstützt haben. An der Anschlussstelle Porta Westfalica ist der Raser abgefahren. Letztendlich hielt er in dem Ort Holtrup (Nordrhein-Westfalen) an und konnte zu nächst widerstandslos festgenommen werden.

Während er Kontrolle stellte sich heraus, dass die Kennzeichen nicht zum Pkw passten, des Weiteren ist das ein Leasingwagen gewesen. Der Leasingvertrag ist jedoch schon seit geraumer Zeit ausgelaufen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der 50-Jähriger zu Fuß die Dienststelle verlassen. Die Autobahnpolizei hat Ermittlungen wegen eines illegalen Kraftfahrzeugrennens, Verstoß Pflichtversicherungsgesetz und Verstoß Kraftsteuergesetz eingeleitet.

 

Zeugenaufruf: Pkw gefährdet eine Fußgängerin und zwei Radfahrer in Hannover-Stöcken

 

Innerhalb kürzester Zeit hat ein bislang unbekannter Autofahrer zwei Verkehrsstraftaten begangen. Zunächst überholte er kurz von einem Fußgängerüberweg in der Hogrefestraße einen anhaltenden Pkw, obwohl eine Fußgängerin die Fahrbahn querte. Wenig später setzte der Pkw erneut zu einem gefährlichen Überholmanöver an und gefährdete einen Radfahrer und im weiteren Verlauf eine Radfahrerin.

Die Polizei such insbesondere die zwei Radfahrenden und die Fußgängerin. Nach bisherigen Ermittlungen des Polizeikommissariats Hannover-Stöcken befuhr eine 65-Jährige gegen 08:10 Uhr die Hogrefestraße in Stöcken. Auf Höhe der Weizenfeldstraße in Fahrtrichtung Stöckener Straße musste sie an einem sogenannten Zebrastreifen ihre Geschwindigkeit verringern.

Dabei überholte sie ein schwarzer VW Up! mit einer hohen Geschwindigkeit und fuhr über den Fußgängerüberweg. Dabei befand sich vor dem Pkw der 65-Jährigen eine Fußgängerin, welche die Straßenseite auf dem Zebrastreifen wechselte. Kurze Zeit später setzte die 65-Jährige gegen 08:25 Uhr ihre Fahrt in der Eichsfelderstraße in Richtung Buschriede fort. Auf Höhe eines Schulkomplexes hupte hinter ihr ein Pkw.

Durch einen Blick in den Rückspiegel erkannte sie erneut den schwarzen VW Up!. Erneut scherte der VW zum Überholen aus. Die 65-Jährige musste jedoch stark abbremsen, da der VW auf eine Verkehrsinsel zusteuerte und bei gleichbleibender Geschwindigkeit von ihr nicht wieder hätte einscheren können.

Des Weiteren fuhr er extrem dicht an einem Radfahrer im Bereich der Verkehrsinsel vorbei. Im Anschluss fuhr der VW mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kreuzung Eichsfelderstraße/ Buschriede und hat nur durch ein ruckartiges Ausweichen einen Unfall mit einer Radfahrerin verhindern können. Er setzte seine Fahrt in die Straße Buschriede fort.

Die Polizei sucht insbesondere die zwei Radfahrenden und die Fußgängerin, welche von dem schwarzen VW Up! im Straßenverkehr gefährdet wurden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen Nötigung eingeleitet.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hannover-Stöcken unter der Rufnummer 0511 109-3815 entgegen.

HANNOVER.

Altenbekener Damm: Erneuerung der Fahrbahndecke

Die Fahrbahndecke des Altenbekener Damms zwischen Rudolf-von-Bennigsen-Ufer und Mendelssohnstraße muss erneuert werden. Hierzu wird der Altenbekener Damm von Mittwoch, 17. August, 5 Uhr, bis Montag, 22. August, 6 Uhr, zwischen Rudolf-von-Bennigsen-Ufer und Hildesheimer Straße voll gesperrt. Ab Freitag, 19. August, 15 Uhr, bis 22. August, 6 Uhr, muss zusätzlich die Kreuzung Hildesheimer Straße/Altenbekener Damm bis Mendelssohnstraße voll gesperrt werden. Umleitungen werden ausgeschildert. Es wird darum gebeten, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

FRANKFURT/MAIN. Europas Börsen haben am Donnerstag nach zahlreichen erfreulichen Quartalsberichten an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Allerdings ging es deutlich moderater aufwärts als zur Wochenmitte. Zum einen fehlten positiven Impulse von der Wall Street, die nach ihrer Vortagesrally nun leicht schwächelte und auf den Arbeitsmarktbericht für Juli wartet, der an diesem Freitag veröffentlicht wird. Zum anderen setzen die immer mal wieder hochkochenden Sorgen vor einer Rezession dem Optimismus der Anleger Grenzen.

Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) beendete den Handel mit einem Aufschlag von 0,59 Prozent auf 3754,60 Punkte. Für den französischen CAC 40 ging es um 0,64 Prozent auf 6513,39 Punkte hoch. Der britische FTSE 100 hielt sich mit 0,03 Prozent im Plus bei 7448,06 Punkten.

"Gute Quartalsberichte schieben die Angst vor einem konjunkturellen Abschwung der vergangenen Wochen beiseite, auch wenn der Anleihemarkt in den USA immer deutlichere Rezessionssignale sendet", kommentierte Jochen Stanzl, Marktanalyst bei CMC Markets.

Die Volkswirte der Helaba sprachen von einer "nervösen Grundstimmung" an den Finanzmärkten. "Neben den Konjunktursorgen und der Angst vor hoher Inflation gibt es schwer kalkulierbare geopolitische Risiken wie jüngst die zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China." Somit stehen die jüngsten Gewinne auf tönernen Füßen.

Unter den Einzelwerten zogen im währungsgemischten Stoxx Europe 50 die Aktien von Glencore nach Halbjahreszahlen um gut 3 Prozent an. Der Rohstoffhändler und Bergbaukonzern profitierte im ersten Halbjahr 2022 vom hohen Niveau der Rohstoffpreise und dem florierenden Handelsgeschäft. Im Vergleich zum Vorjahr verzehnfachte sich das Ergebnis fast.

Die Anteile des Sportartikelherstellers adidas legten im Eurostoxx nach detaillierten Quartalszahlen um 2,5 Prozent zu, hatten allerdings auch in diesem Jahr bereits deutlich Federn lassen müssen und ein Drittel an Wert eingebüßt. JPMorgan-Analystin Grace Smalley schrieb nun zum endgültigen Zahlenwerk: Stark steigende Lagerbestände seien das wichtigste neue Detail nach den jüngst vorab berichten Zahlen und den zugleich gesenkten Jahreszielen.

Im Cac 40 ging es für die Aktien der Bank Credit Agricole (Crédit Agricole) als Index-Spitzenreiter um 4,7 Prozent nach oben. Vor allem die Gewinne im ersten Halbjahr kamen gut bei den Investoren an, denn sie übertrafen die Schätzungen der Analysten.

Die Aktien der niederländischen Großbank ING (ING Group) dagegen büßten 2,6 Prozent ein. Analyst Andreas Scheriau von Goldman Sachs bezeichnete die Zahlen zum zweiten Quartal als durchwachsen. Dem deutlich besser als erwarteten Vorsteuergewinn stünden schwächer als erwartete Einnahmen aus Gebühren entgegen. Zudem habe die Entwicklung der operativen Aufwendungen belastet.

 

(Quelle: finanzen.net)

Seite 1 von 7320