Log in
2.000 Schülerinnen und Schüler beim Berufsinformationstag im Werk Stöcken  Mit Leidenschaft Zukunft gestalten 

 

  • Auszubildende stellen Schülern ihre Berufe vor

  • Zwölf Ausbildungsberufe am Standort Stöcken 

  • Vier duale Studiengänge

  • Personalvorstand Dr. Elke Eller: „Wir bieten Berufe mit Zukunft.“ 

 


Christian Fleischer, Unterabteilungsleiter Serviceplanung Lackiererei mit Ehefrau Karin und Sohn Daniel an der Schalttafel im Ausbildungsraum „Elektroniker für Automatisierungstechnik“. Christian Fleischer: Volkwagen Nutzfahrzeuge ist ein Spitzenarbeitgeber, besonders im Elektrobereich.“ Sohn Daniel: „Gerade die Kombination von praktischer und theoretischer Ausbildung gefällt mir, verspricht viel Abwechslung.“

Sahen sich bei ihrem Rundgang während des Berufsinformationstages im Werk das von Auszubildenden umgebaute Amarok-Cabrio an: Bertina Murkovic, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende und Olaf Böker, Leiter Ausbildungs-Akademie am Standort Hannover (vorn im Fahrzeug) mit den Auszubildenden Sandra Milder, Sincar Coban und Tim Zander (v.li.).

Volker Schmidt, Mitarbeiter der Werkfeuerwehr, erklärt seinem Sohn Lennart am Amarok-Einsatzfahrzeug das Gaswarngerät.

 

 

Hannover, 19. Juli 2015 – Großes Interesse an einer „bewegenden“ Zukunft: Über 2.000 Schülerinnen und Schüler kamen Samstagvormittag ins Werk Stöcken, machten mit beim Berufsinformationstag von Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Auszubildende und Ausbilder stellten von 8.30 Uhr bis 14.30 Uhr zwölf Ausbildungsberufe und vier Studiengänge im Praxisverbund vor. Alle Interessenten bekamen zudem Tipps zur Online-Bewerbung.

 

Volkswagen Nutzfahrzeuge (T-Baureihe, Caddy, Crafter, Amarok) bietet für das Jahr 2016 rund 200 Ausbildungsplätze von A (Automatisierungstechnik) bis Z (Zerspanungstechnik) und rund 20 duale Studienplätze. In Halle 32 informierte sich auch Bastian Böger (15), der von seinem Vater Frank Böger begleitet wurde. Bastian (9. Klasse, IGS Langenhagen): „Ich möchte gern Kfz-Mechatroniker werden. Wenn ich hier bei Volkswagen Nutzfahrzeuge die Möglichkeit auf einen Ausbildungsplatz bekommen würde, wäre das schon klasse.“ Sein Vater: „Es wird offenbar sehr viel getan hier für die Ausbildung. Sogar Auslandsaufenthalte gehören schon mal dazu, wie ich erfahren habe.“ Volker Schmidt (Werksfeuerwehr) hatte seinen Sohn Lennart (14) mitgebracht und zeigte ihm den ausgestellten roten Feuerwehr-Amarok, erklärte das Gaswarngerät. „Berufliche Orientierung ist wichtig, ich möchte meinem Sohn das große Ausbildungs-Spektrum hier näher bringen. Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet zukunftsgerichtete Arbeitsplätze und ist immer auf dem neuesten Stand.“ Lennart (8. Klasse, Realschule Lehrte): „Das beeindruckt mich echt. Vor allem, wie abwechslungsreich das hier ist.“ Einen Stand weiter zeigte Mandy Kollecker (20), Auszubildende in der Fahrzeuglackierung, Tätigkeiten aus ihrem Berufsfeld: „Mir macht es einfach Spaß, den Schülern praktische Einblicke zu geben.“ Zwischendurch gab es im Werk Kurzseminare über die Ausbildungsmöglichkeiten, Bus-Shuttles brachten die Gäste zu den Info-Ständen. Dr. Elke Eller, Personalvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge: „Das Interesse der Jugendlichen, sich zu informieren, war enorm. Offensichtlich ist es uns gelungen, neugierig zu machen. Wir bieten Schulabgängern herausragende Entwicklungschancen, ein gutes Arbeitsklima und einen Beruf mit Zukunft. Vor allem wollen wir mehr Jugendliche für technische Berufe begeistern. Der Berufsinformationstag lieferte eine hervorragende Plattform dafür. Mit spannenden Vorträgen und Aktionen vor Ort konnten sich junge Menschen einen guten Überblick über die Arbeit in der Automobilindustrie verschaffen, interessante Berufsfelder kennenlernen und so vielleicht schon hier ihren Traumjob finden. Abiturienten bieten wir zudem Studiengänge im Praxisverbund.“ Hiermit erwerben junge Frauen und Männer gleich zwei Qualifikationen – die Abschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer und den Bachelor-Abschluss einer Hochschule. Volkswagen Nutzfahrzeuge übernimmt Studienbeiträge und zahlt ein monatliches Entgelt. „Insbesondere jungen Frauen konnten wir darstellen, dass Volkswagen Nutzfahrzeuge ein attraktiver und innovativer Arbeitgeber ist, der für engagierte und kompetente Hochschulabsolventen mit Leidenschaft offen ist. Wir zeigen interessante Perspektiven auf und bieten hervorragende Einstiegschancen und Karrieremöglichkeiten“, so Eller weiter. Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn zum September 2016 sowie für das duale Studium mit Beginn zum Wintersemester 2016/17 läuft noch bis zum 31. Oktober 2015. Olaf Böker, Leiter der Ausbildungs-Akademie am Standort Hannover: „Wir konnten in vier Fachvorträgen wertvolle Informationen zu den Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen liefern. In vier weiteren Kurz-Seminaren haben wir die wesentlichen Schritte für den Einstieg bei Volkswagen Nutzfahrzeuge aufzeigen können - von der Bewerbung bis zum Ausbildungsvertrag. Aber auch Mitmachaktionen boten eine hervorragende Möglichkeiten, einen Einblick in die Praxis des Berufsfeldes zu erlangen.“ Gemeinsam mit Betriebsrat Walter Deterding besuchte die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Bertina Murkovic den Ausbildungsbereich der Karosseriebauer und KFZ-Mechatroniker und zeigte sich beeindruckt: „Bei der Vorstellung der Ausbilder und Auszubildenden war ein positiver Teamgeist spürbar, der sich direkt auf die Besucher, die Schülerinnen und Schüler, übertragen hat. Bei der Vorstellung der Auszubildenden wurde sichtbar, dass unser Nachwuchs all das an die Hand bekommt, was er im zukünftigen Berufsverlauf bei Volkswagen benötigt.“ 

Diese Ausbildungsberufe gibt es am Standort Hannover: 

- ElektronikerIn für Automatisierungstechnik - GießereimechanikerIn - IndustriemechanikerIn - Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement - MechatronikerIn - WerkzeugmechanikerIn - ZerspanungsmechanikerIn - Fachkraft für Lagerlogistik - VerfahrensmechanikerIn, Fachrichtung Beschichtungstechnik - Karosserie- und FahrzeugbaumechanikerIn - Kfz-MechatronikerIn - Werkfeuerwehrmann/-frau Diese Studiengänge gibt es am Standort Hannover: - Transport und Logistikmanagement - Wirtschaftsingenieurwesen - Mechatronik - Elektrotechnik Weitere Informationen: www.volkswagen-karriere.de oder www.facebook.com/volkswagen.karriere. Im vergangenen Jahr haben bei Volkswagen in Deutschland 1.578 junge Frauen und Männer eine Berufsausbildung begonnen. Am Standort Hannover sind rund 14.000 Mitarbeiter beschäftigt. 

Sonntag, 19 Juli 2015 10:57

Bombenräumung in Langenhagen

Bombenräumung und Evakuierung in Langenhagen

 

 

 

19.25 Uhr : Die letzte Bombe ist entschärft, Sicherheit und alle Sperrmaßnahmen aufgehoben. Auch die A2 ist frei.  

----
 
18.25 Uhr: Am dritten Verdachtspunkt in der Hans-Böckler-Straße wurde eine amerikanische fünf Zentner-Bombe mit einem mechanischen Heckzünder gefunden, die voraussichtlich entschärft werden kann.
Es laufen die vorbereitenden Maßnahmen. Aussagen zum Zeitablauf der Entschärfung und dem grundsätzlichen Ende der Maßnahmen können zum jetzigen Moment noch nicht gegeben werden.
 
---
 
17.55 Uhr : Die Evakuierung bleibt bestehen, der Sperrbereich ist noch nicht aufgehoben!  
Die Maßnahme ist noch nicht abgeschlossen. Der dritte Verdachtspunkt wird gerade untersucht.
 
---
 
17.25 Uhr: Die fünf Zentner Bombe an der Vahrenwalder Straße ist entschärft.Jetzt beginnen die Arbeiten am dritten Verdachtspunkt. Die Autobahn bleibt nach wie vor gesperrt und weiterhin bleibt der Sperrbereich geschlossen.
 
 
 
--- 
 
16.53 Uhr: Der Verdachtspunkt auf der Autobahn hat sich nicht bestätigt. 
 
An dem Verdachtspunkt an der Vahrenwalder Straße wurde jedoch eine britische fünf Zentner Bombe mit mechanischem Aufschlagzünder gefunden.Aufgrund der umfangreichen Vorbereitungen und der Freilegung dieses Verdachtspunktes ist damit zu rechnen, dass die Maßnahmen doch noch einige Zeit andauern werden.
 
--- 
 
15.00 Uhr: Der Hubschrauberflug hat ergeben, dass sich keine Personen mehr im Evakuierungsbereich befinden. 
 
Der Luftraum ist gesperrt. Ab jetzt herrscht Sicherheit im Evakuierungsradius. 
 
Der Kampfmittelbeseitungsdienst kann mit seiner Arbeit beginnen und öffnet den ersten Verdachtspunkt. 

---

13.15 Uhr: Alle Abschnitte im Sperrbereich sollten grundsätzlich geräumt sein.
 
Die Üstra hat um 13.02 Uhr den Bahnverkehr eingestellt. Es fahren auch keine Züge der DB mehr im Sperrbereich Die Polizei veranlasst in Kürze den Start des Hubschraubers sobald alle (erlaubten) Personen den Sperrbereich verlassen haben.Die Johanniter Unfallhilfe wartet auf Rückmeldung, dass alle Fahrzeuge aus dem Gebiet raus sind.Im Moment wird das Gebiet von den Einsatzkräften verlassen.

 

 
12.00 Uhr: Ab sofort sind beide Fahrrichtungen der BAB A2 gesperrt. Es gilt der Umleitungsverkehr.
 
 
---

Die A2 in Richtung in Richtung Berlin noch offen. Die Umleitung über das Kreuz Herrenhausen soll gegen 12.00 Uhr in Kraft getreten.

 

In Richtung Dortmund ist die A2 wie geplant gesperrt und der Umleitungsverkehr über die A7 läuft derzeit problemlos.

 

In der Sammelstelle am Schulzentrum Langenhagen haben sich gegen 11 Uhr knapp 260 Personen eingefunden. Davon sind mehr als 70 Personen aus den Altenheimen und aus der Bevölkerung knapp Personen.

 

Von Seiten der Üstra ist der Transport vom Altenheim Bachstraße abgeschlossen

---

 

 Gegen 11 Uhr vermeldet die Polizei, dass mehr als 50 Prozent des Evakuierungsbereichs geräumt ist.

 

 

Hinsichtlich des Verkehrs ist einzig ein leichter Rückstau auf der A7 zu verzeichnen.

 

---

 

Aktuell laufen die Vorbereitungen in Langenhagen der Einsatzkräfte zur Evakuirung und Bombenräumung in Langenhagen. 

Die Johanniter Unfallhilfe sind mit 50 Einsatzfahrzeugen aus der ganzen Region und 130 Kräfte, die Freiwillige Feuerwehr Langenhagen mit 160 Einsatzkräfte und 35 Einsatzfahrzeugen vertreten.

 

Die Evakuierung ist erfolgreich angelaufen. Fahrzeuge mit Lautsprecherdurchsagen fahren bereits durch das Evakuierungsbegiet.

 

Die notwendigerweise eingerichteten Halteverbote sind überprüft worden. Neun Fahrzeuge musste umgesetzt werden

Das Bürgertelefon (0800 7307 000) ist seit 7.30 Uhrgeschaltet, dort sind in der ersten anderthalb Stunden mehr als 100 Anrufe eingegangen.

Die Üstra hat den Pendelverkehr aufgenommen. Mitglieder der Feuerwehren fahren mit, um gegebenenfalls zu helfen.

  

 

Hier sind einige Fotoeindrücke des Stadtreporters vor Ort










Sonntag, 19 Juli 2015 09:06

Straßenraub in Braunschweig

Straßenraub in Braunschweig

Braunschweig (ots) - Opfer mehrerer Männer wurde am frühesten Samstagmorgen, gg. 02.45 h, ein 21-Jähriger, als er auf dem Platz derDeutschen Einheit aus der Gruppe heraus angesprochen, unversehens niedergeschlagen und des mitgeführten Händys und Portemonnaies beraubt wurde, obwohl er sich zu wehren versuchte.

Der alkoholisiertejunge Mann erlitt oberflächliche Verletzungen. Obwohl er sofort das PK Mitte aufsuchte und dementsprechend zeitnah Fahndungsmaßnahmen initiiert wurden, konnten die Täter ( osteuropäisch wirkend ) entkommen.

RECKEN starten Einzelkartenverkauf für Hinrunde  

Hochinteressante Gegner

 

Den 22. August müssen sich alle RECKEN-Fans bereits rot im Kalender anstreichen, denn das Team um Trainer Jens Bürkle und die Neuzugänge Erik Schmidt, Malte Semisch und Morten Olsen startet vor heimischem Publikum in die Spielzeit 2015/16. 

Am ersten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga treffen DIE RECKEN mit Frisch Auf! Göppingen direkt auf einen Top-Gegner und Europapokalteilnehmer „Göppingen ist in der abgelaufenen Saison fünfter geworden und hat sich mit vier, hochkarätigen Neuzugängen verstärkt. Da brauchen wir direkt unsere Fans, denn nur mit einer kochenden Swiss Life Hall können wir erfolgreich in die Saison starten“, appelliert Jens Bürkle an die RECKEN-Fans.

Dreierpack und frühes Top-Spiel gegen die Löwen

Nicht nur für das Auftaktspiel gegen Göppingen, sondern auch für acht weitere Heimspiele bis zum 19. Dezember, können sich die Anhänger der TSV Hannover-Burgdorf ab Montag ihre Eintrittskarte sichern. Frühes Zugreifen lohnt sich in jedem Fall, denn mit den Rhein-Neckar Löwen stellt sich bereits im September die erste Top-Mannschaft in der Niedersächsischen Landeshauptstadt vor. 

Zum Saisonstart haben sich die RECKEN-Verantwortlichen direkt etwas einfallen lassen. Zu den ersten Heimspielen gegen Göppingen, dem Bergischen HC und den Löwen wird es das RECKEN-Dreierpack geben als Aktionsangebot geben.

Schwere Gegner und spannende Projekte

Wir haben in der Hinrunde direkt sehr schwere Aufgabe in der RECKEN-Festung vor der Brust. Göppingen, der Bergische HC, die Löwen und auch Melsungen waren in der abgelaufenen Spielzeit allesamt vor uns platziert. Da werden unsere Mannschaft und unsere Fans gleichermaßen gefordert sein“, stellt Benjamin Chatton fest. Der Geschäftsführer der RECKEN freut sich bis zum Jahresende aber auf weitere, hochinteressante Gegner in Hannover. „Mit Leipzig und Stuttgart erwarten wir zwei sehr spannende Projekte in unserer RECKEN-Festung. Zudem verfügt auch der VfL Gummersbach über einen schlagkräftigen Kader“, erklärt Chatton.

Die Tickets für die Heimspiele bis zum 19. Dezember sind sowohl in der Geschäftsstelle der TSV Hannover-Burgdorf Handball GmbH (Podbielskistr. 293, 30655 Hannover), im Online Ticket Shop (www.die-recken.de/tickets) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen (http://www.die-recken.de/tickets/vorverkaufsstellen/) erhältlich. 

Selbstverständlich können die Fans der RECKEN auch weiterhin Dauerkarten für die Spielzeit 2015/2016 erwerben. So haben die Zuschauer nicht nur ihren festen Sitzplatz gegen jeden Gegner in der Swiss Life Hall sicher, sondern viele weitere Vorteile. Alle Infos gibt es unter (www.die-recken.de/tickets/dauerkarte/). 

 

 

Der Heimspielplan im Überblick: 

 

22.08.15, 19.00 Uhr, Frisch Auf! Göppingen

05.09.15, 19.00 Uhr, Bergischer HC

13.09.15, 17.15 Uhr, Rhein-Neckar Löwen 

26.09.15, 19.00 Uhr, MT Melsungen 

10.10.15, 19.00 Uhr, SC DHFK Leipzig 

24.10.15, 19.00 Uhr, VfL Gummersbach 

15.11.15, 17.15 Uhr, TVB 1898 Stuttgart 

04.12.15, 19.45 Uhr, TuS N-Lübbecke 

19.12.15, 19.00 Uhr, HSG Wetzlar 

 

RECKEN-Pressenews 19.07.15

Giacomo Puccini's "La Bohème" erfreut vor traumhafter Rathauskulisse in Hannover

 

Schöner und stimmungsvoller hätte der Abend kaum sein können. Auch bei der dritten und letzten Aufführung des 2.NDR Klassik Open Air 2015 war der Maschpark bei sommerlichen Temperaturen mit weit mehr als 15000 Besuchern rund um das Neue Rathaus eine mediterrane Picknickzone von Freunden klassischer Musik.

Gemeinsam mit den 2000 Zuschauern auf den Rathaustribünen erlebten die Zuhörer im Maschpark bei einer hervorragenden Akustik die Aufführung von Giacomo Puccini's "La Bohème" - einer Oper in 4 Akten mit der NDR Radiophilharmonie, dem Mädchenchor Hannover und dem Johannes-Brahms-Chor, der bereits 2014 bei der Aufführung von "Tosca" mitgewirkt hatte.

Opernsängerinnen und Sänger von Weltklasseniveau ließen die Zuschauer am Rathaus,  zu denen auch Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, Regionspräsident Hauke Jagau und der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil gehörten, die traurig-poetische Geschichte um Mimi (Carmen Giannattasio, Sopran ) und Rodolfo ( Michael Fablano ) erleben. 

Die Zuhörer im Maschpark konnten die Oper über die große Videoleinwand nahe dem Landesmuseum verfolgen: die Klassikfreunde rund um den Maschteich kamen zusätzlich in den Genuß der märchenhaft illuminierten Kulisse des Neuen Rathauses in wechselnden Farben.

Die Aufführung begann um 21.00 Uhr und wurde zeitversetzt vom NDR-Fensehen ab 22.15 Uhr gesendet.

Mit dem 2. NDR Klassik Open Air 2015 hat Hannover ein musikalisches, stimmungsvolles Highlight 2015 erlebt, der hoffentlich eine Fortsetzung im Jahr 2016 folgen wird.

 


La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

La Bohème begeistert Hannover beim 2.NDR Klassik Open Air 2015

Seite 6565 von 7020