Log in
Dienstag, 05 Februar 2019 14:02

Wie verschickte ich Bilder auf WhatsApp?

HANNOVER 04.02.2019. Einige der Senioren hatten Zettel mit speziellen Fragen dabei, anderen ging es um grundlegende Funktionen: Der Andrang beim Internetcafé des DRK-Ortsvereins Hannover-Süd war Ende Januar groß. Bei Kaffee und Kuchen erklärten ihnen Schüler der Wilhelm-Raabe-Schule ihre Smartphones und Tablets.

Rolf Henkel, 1. Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, begrüßte die Schülergruppe und die mehr als 20 Besucher und lobte das Engagement der Jugendlichen. Gemeldet hatten sich für die Hilfe beim Internetcafé sechs Mitglieder des Schulsanitätsdienstes. „Die Idee kam von den Schulsanitätern selbst“, erklärt Lehrerin Verena Pommeranz, die an der Wilhelm-Raabe-Schule für den Schulsanitätsdienst zuständig ist. Während die Schüler im Schulalltag für die Sicherheit ihrer Mitschüler sorgen, waren sie im Internetcafé nun Ansprechpartner für die Senioren. „Für meine Oma und meinen Opa habe ich auch schon ihre Handys, den Computer und den Fernseher eingerichtet“, erklärt Bennet (13), der im Umgang mit Handy und Co. aufgewachsen ist. Digital Natives nennt man das. „Für uns sind viele Dinge selbstverständlich, wir machen Tastenkombinationen, ohne darüber nachzudenken“, lacht der Schüler. Seine Großeltern hätten besonders viele Fragen zu WhatsApp und E-Mails gehabt.

Dazu hat auch Dieter Oehne Fragen. Genauer gesagt geht es ihm darum, wie man Bilder über den Messenger verschickt. Langsam und Schritt für Schritt erklären ihm die Schüler das Vorgehen. Eine andere Gruppe schreibt einzelne Begriffe auf Karten und zeigt so die Aktionen auf. „Ich hab selber ein Smartphone und genaue Fragen mitgebracht“, so der Oehne. Als nächstes möchte er von den Jugendlichen wissen, wie er Apps auf der SD-Karte und nicht auf dem Gerät speichert. Da müssen auch die Jugendlichen erstmal überlegen, denn sonst machen sie das intuitiv. „Es ist schön zu sehen, wie die Schüler und Senioren sich gemeinsam über die Technik beugen und Probleme lösen“ resümieren Pommeranz und Henkel. Als Dank für ihre Hilfe bekamen die Schulsanitäter von Henkel eine kleine Sanitätstasche, die sie besonders auf Ausflügen gut verwenden können.

Die Themen des Internetcafés ergeben sich immer aus den Anregungen der Teilnehmer. Das nächste Treffen zum Thema „Wie schütze ich meine persönlichen Daten“ ist am Donnerstag, 16. Mai, um 16.30 Uhr in der Hilde-Schneider-Allee 6. Es referiert Datenschutz-Experte Michael Schöpf. Die Teilnahme kostet fünf Euro, Kuchen und Getränke sind im Preis inbegriffen. Wer Interesse an der Teilnahme am Internetcafé des DRK-Ortsvereins hat, kann sich bei Henkel unter Telefon 05031 971561 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Donnerstag, 31 Januar 2019 08:01

M3 - Werkshow Epilog

HANNOVER. Seit nunmehr 13 Jahren gibt es die kleine aber feine Berufsfachschule für Maßschneiderei und Modedesign, M3 Modeschule aus Hannover. Nun wird sie mit ihrer letzten Werkshow in diesem Sommer die Pforten schließen.

Daher notieren sie sich das oben genannte Datum zur Vernissage und zur Ausstellung der letzten Abschlussarbeiten der Schülerinnen und Schüler. Einzigartig in diesem Jahr wird es nicht nur eine Modenschau einiger Arbeiten zu sehen geben sondern auch eine Ausstellung aller Abschlussarbeiten über drei Tage mit direktem Kontakt zur Designerin/ zum Designer. 

Am Freitag, den 8.2.19 werden unsere 16 Absolventen/innen um 19:00 Uhr in der Halle – Schulenburger Landstraße 150, Hainholz, Einlass ab 18:00 Uhr – ihre Arbeiten mit einer Eröffnungsmodenschau dem modeinteressierten Publikum vorstellen. Anschließend kann man sich am selben Abend bis 22:00 Uhr oder am Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr oder am Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr in Ruhe alle Arbeiten in der Ausstellung ansehen. Zusätzlich zu den umgesetzten Modellen der Kollektionen wird der Arbeitsprozess der einzelnen Designerinnen und Designer z.B. durch Konzeptbücher, Illustrationen, Fotografien, Entwurfszeichnungen dargestellt und sie stehen persönlich auf ihrem individuellen "Stand" Rede und Antwort.

Der Eintritt ist frei. Die Absolventinnen und Absolventen freuen sich natürlich über jede Spende.

HANNOVER – 26.01.2019. Bei einem Wohnungsbrand am frühen Samstagmorgen in Hannover-Döhren starb eine Frau. Eine weitere Frau musste mit gesundheitlichen Problemen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus brannte vollständig aus. Andere Wohnungen wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Es erstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 06:05 Uhr meldeten mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Donaustraße, dass es in einer Wohnung in ihrem Haus brenne. Die Regionsleitstelle alarmierte aufgrund zahlreicher Notrufe sofort zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Wülfel und den Rettungsdienst.


Wohnungsbrand in der Donaustraße © Bernd Günther

© Bernd Günther

Dicker Brandrauch quillt aus der Wohnung © Bernd Günther

Über eine Drehleiter wird das Dach kontrolliert © Bernd Günther

Polizei und Feuerwehr bei der Lagebesprechung © Bernd Günther

Drehleitereinsatz bei Wohnungsbrand © Bernd Günther

Wohnungsbrand in der Donaustraße im Stadtteil Hannover-Döhren © Bernd Günther

© Bernd Günther

Als die ersten Einsatzkräfte kurz danach eintrafen, schlugen Flammen aus mehreren Fenstern bis zum Dach. Alle Bewohner aus dem Brandhaus sowie einige Nachbarn aus einem direkt angrenzenden Mehrfamilienhaus hatten sich bereits selber unverletzt ins Freie begeben. Mehrere Einsatztrupps der Feuerwehr drangen schnellstmöglich über den Treppenraum und eine Drehleiter in das Gebäude vor und fanden in der brennenden Wohnung eine leblose Person. Sofort brachten die Feuerwehrleute diese ins Freie und übergaben sie an den Rettungsdienst. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 63- jährigen Frau feststellen. Für insgesamt 17 weitere Personen stellte die Feuerwehr einen Bus bereit, in dem sich diese aufwärmen und vor dem heftigen Regen schützen konnten. Eine Frau klagte hierbei über gesundheitliche Probleme und wurde, nach einer ersten Untersuchung vor Ort, durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Das Feuer hatte alle Räume der Wohnung erfasst und musste von mehreren Einsatztrupps bekämpft werden, um auch die Ausbreitung auf das Dach und andere Wohnungen zu verhindern. Um 06:37 waren die Flammen weitgehend gelöscht. Während die Feuerwehr Glutnester ablöschte, benachbarte Bereich kontrollierte und den Rauch aus der Brandwohnung blies, stellten Mitarbeiter von Energieversorgungsunternehmen die Strom- und Gaszufuhr für das Gebäude ab. Da direkt angrenzende Wohnungen durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurden und alle zehn Wohnungen nicht mehr beheizt werden können, ist das Haus derzeit nicht bewohnbar. Hinzugerufene Mitarbeiter der Stadtverwaltung organisierten Notunterkünfte für die Bewohner. Einige der Betroffene konnten auf eigene Initiative bereits eine vorübergehende Unterkunft bei Freunden, Nachbarn und Verwandten erhalten.

Zur Ermittlungen der Brandursache hat die Polizei entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenhöhe beträgt nach ersten Schätzungen insgesamt etwa 150.000 Euro. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 15 Fahrzeugen und 52 Einsatzkräften bis etwa 10:00 Uhr im Einsatz.

HANNOVER - 25.01.2019. Im ehemaligen Möbelmarkt an der Straße Alter Flughafen halten die DRK-Sozialen Dienste seit 2017 im Auftrag der Stadt Hannover rund 150 Schlafplätze für Obdachlose vor. Aufgrund der Temperaturen wurden die Öffnungszeiten von 17.00 Uhr bis 9.00 Uhr am folgenden Tag verlängert.

„Sollten Sie nachts Personen auf der Straße sehen, die für die Nacht noch eine Unterkunft suchen, weisen Sie diese gerne auf das Angebot hin“, rät DRK-Sprecherin Nadine Hunkert. Die Notschlafplätze der Unterkunft stünden jedem zur Verfügung, eine Zuweisung sei nicht notwendig. 

 

 

Dienstag, 22 Januar 2019 11:18

„Ja, ich will!“ – Hochzeitsmesse

BURGDORF. Am Sonntag den 27. Januar 2019 von 11 bis 17 Uhr sagt Burgdorf „Ja, ich will!“. Informieren, träumen, sich inspirieren lassen für den schönsten Tag im Leben – das StadtHaus in Burgdorf verwandelt sich an diesem Tag in eine atemberaubende Hochzeitslocation. Verliebte, Verlobte, Heiratswillige, deren Freunde und Eltern sind herzlich eingeladen, den Hochzeitsrausch zu genießen. Ein Termin, der in Ihrem Terminkalender nicht fehlen darf.

Alles für die Traumhochzeit – Emotionen pur

Schmetterlinge im Bauch und Herzklopfen garantiert - an diesem Messetag werden Sie das berühmte Kribbeln spüren. Zahlreiche Aussteller aus der Region präsentieren exklusive Angebote und Dienstleistungen, damit ein Traum Wirklichkeit wird. Planen Sie Ihre eigene Hochzeit oder möchten Sie Freunde bei den Vorbereitungen unterstützen? Benötigen Sie Ideen für ein ausgefallenes Hochzeitsgeschenk oder möchten Sie sich noch einmal selbst als Braut fühlen?

Holen Sie sich geballte Information und sensationelle Ideen von unseren Experten. Attraktive Messeangebote, kompetente Beratung sowie praktische Tipps und Ideen – die Hochzeitsmesse im StadtHaus Burgdorf lässt keine Wünsche offen. Ob Märchenhochzeit, eine Feier im engsten Familienkreis, nur standesamtlich oder eine freie Hochzeit – für jeden Anlass das passende Drumherum.

Bestaunen Sie verführerische Brautmode, neueste Trends und das elegante Outfit für den Bräutigam bei unserer exklusiven Modenschau-Präsentation.Haben Sie noch nicht die passenden Trauringe gefunden? Juweliere und erfahrene Schmiedewerkstätten stehen Ihnen beratend zur Seite. Kulinarische Köstlichkeiten oder ein festliches Catering sorgen für einen unvergesslichen Gaumenschmaus am Hochzeitstag.

Kosmetik und Haarschmuck für die Braut – traumhaft schön – Stylisten kreieren den perfekten Hochzeitslook.Professionelle Fotografen stellen sich vor und möchten den Moment des „Ja- Sagens“ oder das verträumte Lächeln des Brautpaares einfangen. Kreative Floristen erfüllen individuelle Wünsche - vom liebevoll gefertigten Brautstrauß bis hin zu kompletten Blumendekorationen. Kommen Sie mit den Ausstellern ins Gespräch und machen Sie sich einen ersten Eindruck.

Sie haben eine ausgefallene Idee oder fehlt Ihnen noch ein heißer Tipp für das Rahmenprogramm. Hochzeitsplaner, Künstler und Darsteller stehen Ihnen auf der Hochzeitsmesse zur Seite.

Lassen Sie sich von den Ausstellern und dem vielfältigen Programm verzaubern und genießen Sie die Hochzeits-Atmosphäre im StadtHaus Burgdorf.

Öffnungszeit von 11 bis 17 UhrDer Eintritt beträgt 7,50€. Kinder bis 15 Jahre freiWeitere Informationen zur Messe finden Sie auf der Internetseite www.chevents.de

Seite 110 von 126