Log in
Dienstag, 12 November 2019 13:50

Pferd & Jagd vom 05. -08. Dezember.2019.

Pferd & Jagd vom 05.-08. Dezember.2019.

Am 05. Dezember öffnet die Pferd & Jagd, eine der größten Publikumsmessen Europas für den Bereich Jagd, ihre Tore. Bis zum 08. Dezember präsentiert die Landesjagdschaft Niedersachsen e.V. unter dem Motto Erlebnis, Natur ihre ideelle Sondershow. Auf über 1.000 Quadratmeter verwandelt sie in der Halle 20 ihre Fläche in eine aufwendige gestaltete naturnahe Dioramenlandschaft.  Passend zum neuen Motto "Wild genießen" rückt die Landesjägerschaft die Vorzüge heimischen Wildbrets in den Vordergrund.Auf der Aktionsbühne der Landesjägerschaft sorgen Jagdhornbläsergruppen aus ganz Niedersachsen  sowie  die Präsentation verschiedener Jagdhund rassen und Greifvögel für abwechslungsreiche Unterhaltung.





Start der 14. Einstiegsrunde von Ökoprofit Hannover.

das gemeinsame Umweltberatungsprogramm ÖKOPROFIT der Landeshauptstadt und der Region Hannover geht jetzt in die 14. Runde für Einsteigerbetriebe. Zwölf Unternehmen haben sich dafür angemeldet. In acht gemeinsamen Workshops sowie vier individuellen Beratungsterminen erarbeiten Teilnehmer*innen praxisnahe Verbesserungsmaßnahmen, die gleichermaßen dem Umweltschutz zugutekommen und die Betriebskosten senken. Zuvor geben Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschaftsund Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette, die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz, ÖKOPROFIT-Projektleiter Sven Weißenberg (Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover) und Beraterin Annika Rudolph (Arqum GmbH) eine Einführung in das Programm.  Grußworte durch Sabine Tegtmeyer-Dette und Michaela Michalowitz; 11.15 Uhr: Vorstellung des ÖKOPROFIT-Projekts durch Sven Weißenberg und Annika Rudolph; 11.40 Uhr: Vorstellung der teilnehmenden Betriebe; Zwölf Betriebe durchlaufen die 14. Einsteigerrunde von ÖKOPROFIT Hannover Betriebskosten senken, Umwelt schonen: Mit ÖKOPROFIT Hannover setzen Unternehmen Kurs auf eine nachhaltige Unternehmensstruktur. In acht gemeinsamen Workshops sowie vier individuellen Beratungsterminen erarbeiten die ÖKOPROFIT-Teilnehmer*innen praxisnahe Verbesserungsmaßnahmen, die gleichermaßen dem Umweltschutz zugutekommen und die Betriebskosten senken. Hannovers Erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette, die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz und der städtische Projektleiter Sven Weißenberg vom Fachbereich Wirtschaft haben am 8. November den Startschuss für die 14. Einsteigerrunde des gemeinsamen Umweltberatungsprogramms der Landeshauptstadt und der Region Hannover im Landesmuseum gegeben. Ein starkes Netzwerk aus Unternehmen und Einrichtungen verschiedenster Branchen und Größen entwickelt sich seit nunmehr über 20 Jahren, das Jubiläum wurde in diesem Jahr mit vielen Programmteilnehmenden gefeiert. Im Mittelpunkt steht bei ÖKOPROFIT neben ökonomischen und ökologischen Vorteilen und Verbesserungen der Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden. Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in vielen Betrieben zunehmend an Bedeutung – sowohl im gesetzlichen als auch im freiwilligen Bereich. ÖKOPROFIT leistet dabei Hilfestellungen und begleitet die Teilnehmenden auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften. In den vergangenen 20 Jahren schlug sich dieses Engagement in einer beeindruckenden Bilanz nieder: Alle teilnehmenden Unternehmen aus ÖKOPROFIT-Einsteigerrunde und -Klub profitieren finanziell, indem sie durch neue betriebliche Maßnahmen insgesamt circa 56 Millionen Euro einsparen. Eine Rechnung, bei der auch die Umwelt gewinnt: Durch den geringeren Energieverbrauch stoßen die Betriebe rund 760.000 Tonnen Kohlendioxid weniger aus. Zusätzlich kommen rund 8.300 Tonnen Restmüll weniger auf die Deponien. Insgesamt liegt die Energieersparnis durch ÖKOPROFIT bei rund 561.000 Megawattstunden, damit ließen sich etwa 107.000 Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen. In der aktuellen Einsteigerrunde beteiligen sich zwölf Betriebe: E.F. Ludwig GmbH & Co. KG, Eilenriedestift e.V., Energiewerkstatt® GmbH & Co. KG, Fairsicherungsladen Hannover GmbH & Co. KG, Großmarkt Hannover GmbH, Institut für Integrierte Produktion Hannover, Kochstrasse - Agentur für Marken GmbH, Kretschmar GmbH, Orpil Chemie GmbH, Parkhotel Bilm im Glück, Paulmann Licht GmbH, Rufin Cosmetic GmbH. Unternehmen, die noch in die laufende Runde einsteigen möchten, können sich kurzfristig bei Projektleiter Sven Weißenberg (Landeshauptstadt Hannover) melden: telefonisch unter (05 11) 1 68 – 4 70 83 oder per E-Mail unter sven.weißDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.





Freitag, 08 November 2019 12:46

GOP : Thielke...die ganz große Show.

GOP: Thielke die ganz große Show.

Das GOP Varieté-Theater präsentiert aus dem Herzen der norddeutschen Flachebene ein krachendes Meisterwerk, an der Comedy-Fans ihre wahre Freude finden werden!! Hans Hermann Thielke ist im Wunderland! Um ihn herum entlädt sich ein Feuerwerk femininer Frauenpower in allen Facetten der Kunst: sinnlich, energisch, biegsam, glitzernd, geheimnisvoll, poetisch, temperamentvoll und meisterhaft akrobatisch. Barbara Schöneberger schreibt zu Thielke: „der ungekrönte Papst von Ostholstein. Mitreißend!“ Thielke zeigt`s uns allen, Vorhang auf für eine ganz große Bescherung. Vom 07.November 2019. bis 12.Januar 2020.



















Dienstag, 05 November 2019 16:50

Scheckübergabe im Kulturtreff Roderbruch.

Scheckübergabe im Kulturtreff Roderbruch.

Ein schöner Termin (Scheck über 1.500 Euro) dieses Mal im Kulturtreff (Rotekreuzstr. 19) gemeinsam mit dem Regionalleiter der Vonovia und der Bereichsleitung. Die Vonovia möchte gerne die Offene Kunstwerkstatt, die bei uns stattfindet am Dienstag, 16-17.30 Uhr und Kinder zum Basteln einlädt fördern und überreicht uns dafür einen Scheck. Diese Übergabe fand am 5. November um 15.30 Uhr statt, im Anschluss sind auch die Bewohner*innen des Osterfelddamms, Mieter der Vonovia, eingeladen mit Laternen zu basteln. Wir freuen uns sehr über diese Spende so Katharina Mohs, Es hat sich bereits eine WhatsApp Gruppe gebildet und dieser Termin hat sich dadurch schnell verbreitet.






GOP Familien-Gala des 8. Kinder-Weihnachts-Musical.

Königs Sohn und Gauklers Tochter

Dem jun­gen Prin­zen ist es bei Hofe ein­fach nur lang­wei­lig. Er träumt von wil­den Aben­teu­ern und davon end­lich mal nor­ma­le Leute ken­nen­zu­ler­nen. Da kann nur noch sein bes­ter Kum­pel, der Hof­narr des Kö­nigs hel­fen. Er zeigt dem Prin­zen den klei­nen Zir­kus, der ge­ra­de im Ort gas­tiert.

Dort sieht er das wilde Mäd­chen, wel­ches hoch oben auf der Luft­schau­kel ihre Kunst­stücke zeigt. Der Kö­nigs­sohn ist fas­zi­niert von dem wil­den, star­ken Mäd­chen, wel­che das Aben­teu­er liebt und tobt bis es nur so kracht. So ver­liebt sich der Prinz in sie und das ganz nor­ma­le Leben des Mäd­chens.

„Das ge­hört sich nicht“, meint der König, denn diese bei­den Wel­ten pas­sen nicht zu­sam­men … Doch die Kin­der kämp­fen für ihre Freund­schaft un­ter­stützt vom bes­ten Kum­pel, dem Hof­narr des Kö­nigs!

Kö­nigs Sohn und Gauk­lers Toch­ter: Ein wun­der­vol­les Mu­si­cal-Mär­chen bei dem man fast ne­ben­bei sogar ei­ni­ges über Beet­ho­ven er­fährt, oder wuss­ten Sie zum Bei­spiel, dass Beet­ho­ven sich nicht gerne ge­wa­schen hat?


























Seite 1 von 224