Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 702
Log in

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 02:30 Uhr, ist es in einem Lebensmittelgeschäft an der Hannoversche Straße (Misburg-Nord) zu einem Feuer gekommen.

Die Brandursache ist derzeit unklar - die Polizei sucht Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Bewohner des kombinierten Wohn- und Geschäftshauses in den frühen Morgenstunden durch Knallgeräusche geweckt worden.

Bei seiner Nachschau auf dem Balkon bemerkte er dichten Rauch, der offenbar aus dem Geschäft im Erdgeschoss des Hauses aufstieg und alarmierte die Rettungskräfte.

Während die Brandbekämpfer die Flammen in dem Geschäft löschten wurden die Bewohner des Hauses evakuiert.

Die Experten des Zentralen Kriminaldienstes werden den Brandort in den nächsten Tagen untersuchen.

Eine vorsätzliche Tat kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei schätzt den entstandene Schaden auf etwa 20 000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /pu

 

TEXT : POLIZEIDIREKTION HANNOVER





Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden heute Vormittag mehrere Personen Verletzt.

Am Pfingstsonntag gegen 09.50 Uhr ist ein mit 6 Personen besetzter Ford Kleinbus auf der BAB 37 in Fahrtrichtung Celle auf auf einen VW Touran gekracht.

 

Der VW stand aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Standstreifen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge völlig zerstört.

Der Kleintransorter überschlug sich in folge des Zusammenstoßes und blieb auf der Seite an der Mittelleitplanke liegen.

Alle 6 Insassen, darunter mehrere Kinder erlitten Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Ersten Meldungen zufolge sollte eine Person eingeklemmt sein. Dieses bestätigte sich aber vor Ort nicht.

Auch die Insassen des VW-Touran wurden Verletzt und kamen in eine Klinik.

 

Neben Sicherstellung des Brandschutztes streute die Berufsfeuerwehr Hannover auslaufende Betriebsmittel ab.

Bei dem Verunfallten VW-Touran wurde ein Gasstank Glücklicherweise nicht beschädigt. Erste Messungen ergaben keine Kritischen Werte.








Für die Aufräumungs- und Bergungsarbeiten war die BAB 37 in Fahrtrichtung Celle zwischen dem Autobahnkreuz Hannover-Buchholz und Kreuz Kirchhorst

bis ca. 11.15 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Pfingstreiseverkehr.

 

Der Sachschaden konnte vor Ort nicht beziffert werden. Die Autobahnpolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

 

Eingesetzt waren 4 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, der Rettungshubschrauber " Christoph 4 " sowie der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5,

der B-Dienst Ost und ein Fahrzeug der Freiweilligen Feuerwehr Misburg mit insgesamt 12 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften.

 

 

 

Donnerstag, 14 Mai 2015 19:24

Polizei bringt Hundewelpen zurück

 

 
Unter Tränen und völlig ausgelöst nimmt die junge Mutter Natalija Simunic ( 26 ) ihre geliebte Kia ( Hundewelpe ) in der Sven-Hedin-Straße wieder in die Arme...

Ein Happy End zum Muttertag- die junge Familie samt Haushund Kia ( 3. Monate ) wieder vereint.

 

Der Tag hatte gut angefangen. Das junge Paar Natalija Simunov ( 26 ) und Marcel Kehme ( 24 ) aus Groß-Buchholz wollten zum Muttertag mit dem kleinem Sohn
Miguel ( 1. Jahr alt ) mit dem Kinderwagen zum Sonntagsgottesdienst in die Kirche. Mit dabei das neue Familienmitglied “ Kia “ ,ein 3-Monate alter Hundewelpe, der Rasse  “ Akita inu “ eine wertvolle Haushundereasse  aus Japan.
 
Anschließend war ein Besuch zum Muttertag in der Vogelsiedlung geplant.
 
Als der junge Papa Marcel die kleine “ Kia “ gegen 10.20 Uhr in der Hamsunstraße 3 kurz von der Leine lässt, rennt diese los. ...
“ Eigentlich sollte diese nur Ihr Geschäft machen “ ....
Eine Suchaktion beginnt.... Nachbarn erkennen die Notlage, suchen mit....
 
Die Uferböschung am nahe gelegenen Mittellandkanal wird abgesuchtund die Gassiwege.... doch von der kleinen Kia fehlt jede Spur... auch andere Hundebesitzer erklären sich bereit zu helfen.
 
Völlig aufgelöst und panisch vor Angst wird um 10.50 Uhr die Polizei gerufen.
Diese nimmt die Daten auf.... und Kommissar Zufall kommt zur Hilfe.
 
An der Neuen-Land-Straße ( 1. Kilometer entfernt ) wird die kleine Kia durch eine Streifenwagenbesatzung des PK-Südstadt aufgegriffen.
 
Die Beschreibung stimmte, Rotes Halsband und Hundemarke......
Um 11.30 Uhr wurde der kleine Ausreißer auf der Sven-Hedin-Straße durch die Polizei an die junge Familie übergeben.
Diese schließt überglücklich das neue Familienmitglied in die Arme.....
Kia ist vom Ausflug hundemüde  und hält im Kinderwagen, unterhalb des Kleinen Marcel ihr Nickerchen...

 





Eine Happy End zum Muttertag... diesen Tag wird die junge Mutter Natalija nie vergessen.......
Die blutige Nase kommt von einer Hunderauferei im Haus von letzter Woche mit einem größeren Hund.....
... “ Das kann passieren, so die junge Mutter “ ....
Seite 94 von 94