Log in

29 Künstler an 35 Standorten an vier Abenden: Die EVI Lichtungen

Gelesen 293
(0 Stimmen)
29 Künstler an 35 Standorten an vier Abenden: Die EVI Lichtungen Lichtungen in Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.  29 Künstler an 35 Standorten an vier Abenden: Die EVI Lichtungen – Internationale Licht Kunst Biennale Hildesheim sind eine große Ausstellung zeitgenössischer Lichtkunstwerke, die sich über das Stadtgebiet verteilt. Wer alle Arbeiten oder auch nur eine Auswahl sehen möchte, kann seinen Besuch mit dem Programm bestens vorbereiten. Ab 23. Januar ist die kostenfreie Übersicht erhältlich, die EVI Lichtungen finden von 25. bis 28. Januar statt.

Eine Vielzahl von Orten lassen sich beim Lichtkunstfest entdecken: Bekannte Gebäude und Sehenswürdigkeiten, versteckte Ecken, selten zugängliche Räume und so genannte Unorte wie ein Parkhaus. Am besten stellen sich Besucher Routen zusammen, die sie auf kurzen Wegen und verteilt auf mehrere Tage zu diesen Kunststandorten führen. Diese individuellen Touren lassen sich anhand der Übersichtskarte des Programms planen, in der alle Stationen verzeichnet sind. Außerdem sind die Koordinaten der Partnergastronomie angegeben: Dank angepasster Öffnungszeiten können Besucher hier während der Ausstellung, die jeweils von 18 bis 23 Uhr zu sehen ist, eine Pause einlegen. Das Programm enthält darüber hinaus Kurzinformationen zu den Künstlern und ihren Kunstwerken sowie zu besonderen Veranstaltungen im Rahmen der EVI Lichtungen.

 

Hier gibt es das Programm

Ab 23. Januar erhält man das Programm im Besucherzentrum Welterbe Hildesheim, im Dommuseum und im Roemer- und Pelizaeus-Museum. Während der EVI Lichtungen liegt es außerdem im Festivalzentrum (Literaturhaus St. Jakobi) und an ausgewählten Kunststandorten aus.

Als Download steht das Programm auf www.hildesheim.de/Veranstaltungen/Festivals und Open-Air/EVI Lichtungen zur Verfügung.

 

App als Orientierungshilfe

Wer sich digital über sein Smartphone führen lassen möchte, kann auf die mobile WebApp der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung zurückgreifen. Sie ist unter http://evilichtungen.hildesheimer-allgemeine.de/ aufrufbar und bietet Informationen zu Kunstwerken und Standorten sowie Navigationsfunktionen. Ein QR-Code im Programm führt ebenfalls zur WebApp.

 

Veranstalter der EVI Lichtungen ist der eingetragene Verein Internationale Kunstprojekte Hildesheim, Organisation und Durchführung liegen in den Händen der Hildesheim Marketing GmbH.

Schreibe einen Kommentar