Log in

Benefizkonzert mit dem großen Blechbläserensemble des HMK Hannover „woodless“

(0 Stimmen)
Benefizkonzert mit dem großen Blechbläserensemble des HMK Hannover „woodless“ Blechbläserensemble des HMK Hannover „woodless“ (C) Musikschule Hildesheim
Benefizkonzert mit dem großen Blechbläserensemble des HMK Hannover „woodless“ zugunsten der Musikschule Hildesheim

22. März, 19.30 Uhr, Konzertsaal. Musikschule Waterloostr. 24A, Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Das Heeresmusikkorps Hannover wurde im Jahr 1956 gegründet und blickt somit auf ein nunmehr über 60-jähriges Bestehen zurück und ist die militärische Visitenkarte des Landes Niedersachsen. Seit seiner Aufstellung ist das Orchester in der Garnisonsstadt Hannover beheimatet und in der Öffentlichkeit als bedeutender Klangkörper anerkannt.

Das Heeresmusikkorps Hannover vertritt die Bundeswehr mit höchstem professionellem Anspruch zwischen Paradeplatz und Konzertsaal.Inspiriert durch das „Philip Jones Brass Ensemble“ und „German Brass“ wurde Anfang der 2000er Jahre eine erste Besetzung dieser Art im Heeresmusikkorps Hannover ins Leben gerufen.

Im Jahr 2015 hat sich das Ensemble auf Initiative einiger Blechbläser neu formiert und startet aktuell mit dem Programm „All in!“ durch.Als größte Kammermusikbesetzung innerhalb des Musikkorps ist „Woodless“ eine weitere musikalische Facette der Militärmusik in Hannover.Das große Blechbläserensemble mit Trompeten, Flügelhörnern, Waldhörnern, Bariton, Posaunen und Tuba wird durch Pauken, Mallets und Drum Set ergänzt. So ist es dem Ensemble möglich, seinem Publikum eine große Bandbreite an Musik zu präsentieren.

Das musikalische Genre umfasst eine Vielzahl von Epochen und Stilen. Das derzeitige Programm „All in!“ spiegelt die enorme Vielfalt wider. Barocke, klassische oder romantische Werke werden ebenso wie Filmmusik, Jazz und Originalkompositionen erarbeitet. Solistische Beiträge und ausgefallene Stücke wie „Alpenglühen“, eine Hommage an die oberbayrische Heimat des Bassposaunisten, sind genauso Bestandteile des Repertoires wie ein traditioneller Marsch.Viele Bearbeitungen werden von Marcus Müller, dem Besetzungsleiter, angefertigt. Neben eigenständigen Konzerten, die Mitwirkung bei Kammer- und Adventskonzerten, spielt „Woodless“ auch für Empfänge, Eröffnungen und Feierlichkeiten der Bundeswehr.

Das voraussichtliche Programm:

-Festival Fanfare Marcus Müller

-Trumpet Voluntary Jeremiah Clarke, arr John Iveson

-Fanfare Jacques-Nicolas Lemmens, arr Marcus Müller

-Susato Suite Tylman Susato, arr John Iveson

 La Mourisque, Bransle Quatre Branseles, Basse Dance Bergeret, Pavane Battaille

-Sonate in B Moll für Fagott Arcangelo Corelli, arr Marcus Müller

 1. Satz: Solist OFw Robin Boie, Tenorhorn

-Rigoletto Guiseppe Verdi, arr Harald Kullmann

 Vorspiel 1. Akt & Allegro con brio

-Gianni Schicchi Giacomo Puccini, arr Antonio Forteschi

 O mio Babbino caro

-Sinfonie Nr. 1 Gustav Mahler, arr Marcus Müller

 Aus dem 4. Satz: „Sehr gesangvoll“

-Tannhäuser Richard Wagner, arr Stefan Kaundinya

Pilgerchor

-Jerusalem Hubert Parry, arr Robert Ramskill

Pause

-Des sons animes Dirk Brossé

-Maze Marcus Müller

-La Califfa Ennio Morricone, arr Marcus Müller

 Solistin OFw Alessa Holzapfel, Flügelhorn

-Fighting Trombones Hans Peter Schiltknecht

-Pariser Einzugsmarsch Johann Heinrich Walch

-Liederwalzer Traditionell, arr Karl Edelmann

-Battle of Jericho Traditionell, arr Roger Harvey

Solist OFw Florian Borrmann, Trompete

-Plum Island Charlie Mariano, arr Marcus Müller

 

-Forgotten Action Themes Diverse, arr Marcus Müller

 

Schreibe einen Kommentar