Log in

Hildesheim gedenkt Opfern des Nationalsozialismus

(0 Stimmen)
Hildesheim gedenkt Opfern des Nationalsozialismus Gedenken (C) Ulrich Stamm
Hildesheim gedenkt Opfern des Nationalsozialismus

Am Mittwoch, 27. Januar, 17 Uhr, wird im Hildesheimer Rathaus, Markt 1, Sitzungssaal Gustav Struckmann, der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen! Nach der Begrüßung, die Bürgermeisterin Beate König vornimmt, wird Wilfried Knauer, ehemaliger Leiter der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel, über „Erste Schritte zur totalen Herrschaft – die Verfolgung der Ernsten Bibelforscher (Zeugen Jehovas)“, sprechen. Seine Ausführungen werden von szenischen Lesungen von Schülerinnen und Schülern des Goethegymnasiums ergänzt. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung gestaltet das Violoncello-Ensemble der Hildesheimer Musikschule unter der Leitung von Martin Fritz.

 

Den Gedenktag hat die Stabsstelle Kultur und Stiftungen der Stadt Hildesheim in enger Kooperation mit der Volkshochschule Hildesheim im Rahmen des Projekts „Vernetztes Erinnern“ und der Berthold-Mehm-Initiative vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar