Log in

Hildesheimer Musikschulwoche 2018 vom 10. bis 15. Juni 2018

(0 Stimmen)
Hildesheimer Musikschulwoche 2018 vom 10. bis 15. Juni 2018 Hildesheimer Musikschulwoche 2018 vom 10. bis 15. Juni 2018 (C) Musikschule Hildesheim e.V.

HILDESHEIM. Vom 10. bis 15. Juni lädt die Musikschule Hildesheim zur Musikschulwoche ein. 

Freier Eintritt zu 6 Tagen der offenen Tür im ganzen Haus- über 20 verschiedene Veranstaltungen und an jedem Tag ein anderes Programm mit wechselnden  Besetzungen– ein Angebot, dass sich in dieser Form so schnell  kein zweites Mal in Deutschland finden lässt!

Täglich starten ab 15.15 Uhr Kinderkonzerte u.a. "Das blauer Wunder", "Swimmy", "Ferdinand, der Stier" und "Der Prinz mit der Trompete". Die beliebten „Streichelwiesen“ (Instrumente-Ausprobieren) finden von  16 Uhr bis 17 Uhr statt und schließen mit einem Geschenk für die Kinder ab.  Außerdem wird es  die Möglichkeit zum Basteln und Malen geben. 

Es folgen Konzerte von Kammermusik, Chor, Ensembles, Band bis Orchester täglich um 17.15 Uhr, 18.15 Uhr und 19.15 Uhr im Konzertsaal und open air. 

Neu!!: der Freitag ist Workshoptag! mit Big-Band-Workshop, offenem Ensemblespiel, Percussion für alle, Folklore und Tanz, Ukulele für Anfänger und Einfach Singen.

Für die Verköstigung sorgt der Elternverein und viele ehrenamtliche HelferInnen.

Alles bei freiem Eintritt! 

Die Musikschulwoche 2018 wird unterstützt von der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine.

Kommen-hören-sehen-staunen-freuen-Spaß haben-entdecken-testen-dabei sein-mitmachen ist das Motto in der Waterloostraße 24 A.

Weitere Informationen unter  www.musikschule-hildesheim.de oder per Telefon unter 05121 206 779-0

 


Hildesheimer Musikschulwoche 2018 vom 10. bis 15. Juni 2018 (C) Musikschule Hildesheim e.V.

Um eine solche Musikschule wie in Hildesheim zu finden, muss man sehr lang in Deutschland suchen! Nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt und mit direkter Busanbindung (Linie 3 und 6-Waterloostraße) präsentiert sich die Schule in stattlicher Größe und einem einmaligen Ensemble als Bildungs- und Kulturzentrum in der Oststadt. 35 Unterrichtsräume, eigener Konzertsaal (170 Plätze), kleiner Saal für die Musikalische Früherziehung, für Chor- und Ensembleproben und Seminare und Workshops aller Art, überdachte Außenbühne mit einer an Amphitheater anmutenden Rasenfläche, Cafeteria und dem angrenzenden Leester-Haus für Musik und Kultur, indem zahlreiche Proben größerer Ensembles, auch von außerhalb, stattfinden. 

Für alle musikinteressierten Menschen in jedem Alter (derzeit über 3000) arbeiten 80 qualifizierte Lehrkräfte. Das Fachangebot dieser kulturellen Bildungseinrichtung umfasst nahezu alle Instrumentengattungen und wird nach Bedarf erweitert. Eine sehr große Zahl an Leihinstrumenten steht zur Verfügung, ebenso wie eine umfassende Musikbibliothek. Jeder ist willkommen, nie ist es zu spät, sich einem Instrument zu widmen.

Die Musikschule Hildesheim arbeitet nach dem QSM-Qualitätssystem und ist entsprechend zertifiziert. Als Mitgliedsschule im Verband Deutscher Musikschulen wird der hohe Anspruch eines musikalisch-künstlerisch und pädagogisch besonders wertvollen Angebots garantiert. Die Musikschule arbeitet im öffentlichen Interesse und wird folgerichtig von der Stadt Hildesheim und dem Land Niedersachsen finanziell unterstützt. Algermissen, Bockenem und Harsum beteiligen sich an der Finanzierung der Musikschule. Ebenfalls anerkannte der Landkreis Hildesheim erstmalig nach über 20 Jahren im Jahr 2017 mit einer finanziellen Unterstützung seine Verantwortung gegenüber dem musisch-kulturellem Kompetenzzentrum und arbeitet an einer Lösung für 2018. Jeder Euro an Zuschüssen und Gebühren kommt 1:1 den Musikschulschülerinnen und -Schülern zugute, u.a. in Form der für sie kostenlosen Möglichkeiten in sehr zahlreichen Ensembles, Chören und Orchester. Mit der ebenfalls kostenlosen VIFF-Frühförderung und der Studienvorbereitenden Ausbildung ( SVA) bietet die Musikschule weitere wichtige Qualifizierungswege an. Die Leester-Musikschulstiftung als sozial-orientierte Institution garantiert darüber hinaus, dass jedes Musikinteresse seine Erfüllung finden kann, auch wenn die familiären finanziellen Bedingungen es eigentlich nicht möglich erscheinen lassen. Der Zugang zur Musik für jeden - das ist Auftrag und Herzensanliegen der Musikschule und ihrer Partner.

Die Musikschule Hildesheim kooperiert mit Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen und bietet dort u.a. im Rahmen des Musikalisierungsprogramms des Landes Niedersachsen "Wir machen die Musik" zahlreiche Früherziehungskurse, Chöre und Bläserklassen an. Darüber hinaus ist die Musikschule im Rahmen der Kontaktstelle des Landkreises vertreten und mit Früherziehungskursen in sehr vielen Kommunen im Kreis. Jeder Musikverein im Landkreis partizipiert so von dem Bildungsangebot der Musikschule Hildesheim. Die Musikschule kooperiert mit zahlreichen Kulturträgern der Stadt vor allem aktuell in der Arbeit für und mit Menschen mit Fluchterfahrung.

Die Musikschule stellt sich mit zahlreichen Initiativen und Projekten dem inklusiven Bildungsauftrag ebenso wie der gesellschaftspolitischen Herausforderung zum Thema Integration.

Eine derart tief im Stadtleben verwurzelte und breit aufgestellte Musikschule ist eine wichtige Säule für einen erfolgreichen Antrag zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025.

 

Schreibe einen Kommentar