Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 13. Januar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Alkoholisierte Fahrzeugführerin versucht sich Verkehrskontrolle zu entziehen

Am frühen Morgen des 11.01.20 versuchte sich eine alkoholisierte Verkehrsteilnehmerin einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Eine 42-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Skoda befuhr am Samstag, den 11.01.2020, die K219 von Söhlde in Fahrtrichtung Steinbrück. Gegen 02:30 Uhr schloss eine Funkstreifenwagenbesatzung des PK Bad Salzdetfurth auf die Verkehrsteilnehmerin auf und entschied sich bei dieser eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen. Innerhalb der Ortschaft Steinbrück wurden der Verkehrsteilnehmerin mehrfach Haltezeichen gegeben, woraufhin diese ihre Fahrt unvermittelt über die B1 in Richtung Braunschweig fortsetzte. Trotz des Einsatzes von Lautsprecherdurchsagen, blauem Blinklicht und Einsatzhorn hielt die Fahrzeugführerin nicht an. Erst nach einer Verfolgungsfahrt von über zehn Minuten Dauer und über zwölf Kilometern zurückgelegter Fahrtstrecke wurde das Fahrzeug in Vechelde gestoppt, nachdem Unterstützungskräfte der Polizeistationen aus Ilsede und Vechelde der Verkehrsteilnehmerin entgegenkamen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich auch der mutmaßliche Grund des Fluchtversuches dar. Die Verkehrsteilnehmerin wies einen Atemalkoholwert von mehr als 1,1 Promille auf, sodass daraufhin eine Blutentnahme im Klinikum Peine durchgeführt werden musste. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren werden Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeugen wurde untersagt.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort / Zeugenaufruf

Am 12.01.2020, ist es in dem Zeitraum von 10.00 Uhr bis 13.55 Uhr auf der K 509 (Emmerker Straße) zwischen Emmerke und Giesen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat mit seinem Fahrzeug die K 509, aus Richtung Emmerke kommend, in Richtung Giesen befahren.

In Höhe der Einmündung in die Schachtstraße ist dieser, in einer Rechtskurve, mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei ein Verkehrszeichen beschädigt.

Nach dem Zusammenstoß mit dem Verkehrszeichen hat sich der Verursacher unerlaubt von dem Unfallort entfernt. An der Unfallstelle konnten die eingesetzten Polizeibeamten diverse Fahrzeugteile feststellen, die auf den Fahrzeughersteller und den Fahrzeugtyp schließen lassen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Sarstedt, unter der Telefonnummer 05066 / 985-115, zu melden.

 

Gartenlaubenaufbrüche

Im Zeitraum vom 01.01.2020 bis zum 12.01.2020 kam es beim Kleingartenverein "Spatenfreunde" am Hottelner Weg zu mehreren Laubenaufbrüchen durch bislang unbekannte Täter. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden 5 Taten bei der Polizei in Hildesheim angezeigt. Bei drei Taten blieb es bei einem Versuch. Bei den übrigen beiden Taten wurden Elektrowerkzeuge und ein Fahrradanhänger entwendet.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf einen niedrigen vierstelligen Geldbetrag geschätzt. In dem Zusammenhang sucht die Polizei Hildesheim - Tel. 05121/939-115 - nach möglichen Zeugen.

Körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen mit mehreren verletzten Personen

Am gestrigen Samstagabend, gegen 22.00 Uhr, kam es in Hildesheim im Bereich der Bahnhofsallee Ecke Kaiserstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Nach ersten Ermittlungen hatte diese Auseinandersetzung ihren Ursprung in den Räumlichkeiten eines Schnellrestaurants.

Dort saßen die einzelnen Gruppen an Tischen zusammen, als es zunächst zu verbalen Meinungsverschiedenheiten kam. Diese mündeten dann in körperlichen Auseinandersetzungen, in dessen Verlauf auch Messer zum Einsatz kamen. Nach kurzer Zeit verlagerte sich die Auseinandersetzung nach Draußen auf die Straße der Bahnhofsallee, an der sich bis zu 30-40 Personen beteiligten.

Mit einem Großaufgebot konnte die Polizei Hildesheim die Situation, die sich anfänglich als sehr undurchsichtig darstellte, unter Kontrolle bringen. Mehrere Personen wurden verletzt und mussten in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Tatort sowie Beweis- und Tatmittel wurden durch die Polizei beschlagnahmt. Unter sofortiger Beteiligung des zuständigen Fachkommissariates vom Zentralen Kriminaldienst hat die Polizei Hildesheim die Ermittlungen aufgenommen. Entsprechende Strafverfahren, u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung, wurden gegen die Beschuldigten eingeleitet.

 

Pkw kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

Am Samstag, 11.01., gegen 22:20 Uhr, befährt ein 43Jähriger Hildesheimer mit seinem SUV die Straße Linnenkamp in Richtung Mastbergstraße.

Im Verlauf einer leichten Linkskurve verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier gerät er in einen Graben, prallt gegen eine Überfahrt und überschlägt sich mehrfach. Schließlich bleibt das Fahrzeug völlig beschädigt im Seitenraum liegen. Der Fahrzeugführer erleidet dabei schwere Verletzungen und wird einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt.

Ein zuvor an der Unfallstelle durchgeführter Atemalkoholtest bestätigt eine deutliche Alkoholbeeinflussung. Die Unfallspuren und Beschädigungen am Fahrzeug lassen zudem auf eine deutlich überhöhte Geschwindigkeit schließen. Diese wurde auch von einem entgegenkommenden Fahrzeugführer bestätigt. Dem Unfallfahrer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Neben einem Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung erwartet ihn nun die Entziehung der Fahrerlaubnis. Die Straße Linnenkamp musste zwischen der Carl-Zeiss-Straße und der Straße Am Mastberg während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar