Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 4.März 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Diebstähle von Katalysatoren

In der Zeit vom 27.02.2020 bis zum 02.03.2020 kam es in Nordstemmen und Hildesheim an drei abgestellten Kleintransportern zu Diebstählen von Katalysatoren. Den Ermittlungen zufolge ereignete sich die Tat in Nordstemmen, Ortsteil Mahlerten, zwischen dem 29.02.2020, 12:00 Uhr, und dem 02.03.2020, 10:00 Uhr. Betroffen war ein Renault Master, der auf einem frei zugänglichen Grundstück in der Mahlerter Straße stand. Durch Abschrauben und Durchtrennen von Anschlüssen entwendeten unbekannte Täter den Katalysator des Fahrzeugs. Bereits in der Nacht vom 27.02. zum 28.02.2020 kam es in Hildesheim zu zwei ähnlich gelagerten Taten. Betroffen waren zwei Opel Movano. Eines der Fahrzeuge befand sich auf dem Gelände eines Baugeschäfts in der Porschestraße. Das andere Fahrzeug stand auf einem Parkstreifen vor einem Hotel in der Schmiedestraße.

Unbekannte Täter montierten an beiden Transportern die Katalysatoren ab und entwendeten diese. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Taten oder zum Verbleib des Diebesgutes geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

 

Einbruch in Firmengebäude in der Fokkerstraße

Im Zeitraum vom 28.02.2020, 17:00 Uhr, bis zum 02.03.2020, 06:45 Uhr, stiegen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Gasvertriebes in der Fokkerstraße ein. Den Ermittlungen zufolge verschafften sich der oder die Täter durch das gewaltsame Öffnen einer Seitentür Zugang in das Firmengebäude. Im Inneren wurden nahezu alle Räume nach Diebesgut durchsucht. Eine genaue Schadensauflistung liegt der Polizei noch nicht vor. Beobachtungen und Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizei Hildesheim unter der Nr. 05121/939-115 entgegen.

 

Trickdiebstahl - Dieb nutzt Hilfsbereitschaft einer älteren Dame aus

Am 02.03.2020 wurde bei der Polizei Hildesheim ein Gelddiebstahl angezeigt. Unter dem Vorwand Geld wechseln zu wollen, griff ein unbekannter Täter in die Geldbörse einer Seniorin und entwendete dabei eine mittlere, dreistellige Summe. Vorliegenden Erkenntnissen zufolge ereignete sich die Tat bereits am 28.02.2020, gegen 11:30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Siemensstraße.

Kurz nachdem ein Ehepaar aus Hildesheim, beide 77 Jahre alt, mit seinem Pkw auf dem Parkplatz angekommen ist, wurde es durch einen unbekannten Mann angesprochen. Dieser bat um das Wechseln einer Geldmünze. Um dem Wunsch zu entsprechen, öffnete die Frau daraufhin ihre Geldbörse. Diese Gelegenheit nutzte der Unbekannte, um in die Geldbörse zu greifen und Geldscheine daraus zu entnehmen.

Der Täter ging dabei offenbar so geschickt vor, dass die 77-jährige zwar den Griff an die Geldbörse bemerkte, jedoch nicht, dass dabei die Geldscheine herausgeholt wurden. Der Verlust des Geldes fiel der Frau erst auf, als sie später im Markt ihre Einkäufe bezahlen wollte. Der unbekannte Mann entfernte sich nach dem Vorfall auf dem Parkplatz in Richtung Bavenstedter Straße. Der Polizei liegt folgende Beschreibung vor: -Ca. 160 -170 cm groß -Untersetzt -Bräunliches Haar -Breite Kopfform -Zahnlücken -Bekleidet mit brauner Jacke und Jeans -Sprach schlechtes Deutsch mit Akzent Zeugen, die das Geschehen auf dem Parkplatz eventuell beobachtet haben oder die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

Schreibe einen Kommentar