Log in

Polizei-News aus HIldesheim vom 28.November 2017

(0 Stimmen)
Polizei-News aus HIldesheim vom 28.November 2017 Polizei-News aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugenaufruf

Am 27.11.2017, ist es in dem Zeitraum von 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr in der Straße Bolzumer Tor in Lühnde zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Zeuge teilte der PolizeiSarstedt mit, dass ein Pkw, beim Vorbeifahren, gegen einen geparkten Pkw gestoßen sei. Dabei sei vermutlich der Außenspiegel des geparktenPkw beschädigt worden. Der Verursacher sei nach dem Zusammenstoß, mitseinem Pkw, weiter gefahren. Der Zeuge sei noch einen Moment hinter dem Verursacher hinterher gefahren um sich dessen Kennzeichen zu notieren. Als der Zeuge kurze Zeit später zu dem Unfallort zurückgekehrt sei, habe sich der, zuvor geparkte, beschädigte Pkw nicht mehr an dem Unfallort befunden. Anhand der Angaben des Zeugen konnte der Verursacher ermittelt werden. Die Polizei Sarstedt bittet darum, dass sich weitere Zeugen oder der Besitzer des beschädigten Pkw, unter der Telefonnummer 05066 / 985-115, melden.

 

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Fußgängerin -Zeugenaufruf-

Am 27.11.2017 gegen 17.00 Uhr überquert eine 77-jährige Fußgängerin in Elze die Hauptstraße in Höhe des Rathauses in westlicher Richtung. Hierbei wird sie vom Pkw einer 91-jährigen Elzerin erfasst, die die Hauptstraße in Richtung Alfeld befährt. Die Fußgängerin wird infolge des Anpralls auf die Fahrbahn geschleudert und zieht sich schwere Kopfverletzungen zu. Sie wird mit einem Rettungswagen einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt. Am Pkw entsteht Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Elze (Tel. 05068/93030)in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsunfall mit mehreren leicht verletzten Schlulkindern -Schulbuss kollidiert mit entgegenkommenden Treckergespann Harsum/ L411 / Hüddessum

Am Freitag, 24.11.2017, um 12:45 Uhr, befuhr ein Schulbus die L 411 von Hüddessum in Richtung Rautenberg. In einer Linkskurve kam demBus, der von einem 24-jährigen Busfahrer aus Hildesheim gelenkt wurde, ein Trecker mit zwei Anhänger entgegen. Der Treckerfahrer, ein 19-järiger aus Schellerten, erkannte, dass ein gefahrloses aneinanderVorbeifahren schwierig ist und bremste den Treckerzug mit zwei angehängten Anhängern ab. Durch das Bremsen blockierten die Reifen des hinteren Anhängers, der dadurch ausbrach und gegen den Bus stieß.Durch die Kollision und der einhergehenden Gefahrenbremsung des Busses verletzten sich mehrere Kinder leicht. Laut Zeugenaussagen hatten alle Schüler einen Sitzplatz und kein Schüler hat gestanden. Beim Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle, hatte bereits ein Ersatzbuss die Kinder von der Unfallstelle abgeholt. Lediglich zwei leicht verletzte 8 und 9 jährige Schülerinnen  waren noch am Unfallort und wurden von Erziehungsberechtigte betreut. Im Nachhineinmeldetet sich die Eltern dreier weiterer Schülerinnen im Alter von 6,7 und 9 Jahren, die verletzt worden sind, und sich in ambulanter Behandlung in ein Krankenhaus begeben haben.Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und bittet alle Eltern, deren Kinder ebenfalls verletzt wurden, um fernmündliche Mitteilung unter 05066-9850

 

 

Schreibe einen Kommentar