Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 14.Februar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Diebstahl am Verkaufsstand auf Vertrauen in Dingelbe

In Schellerten-Dingelbe bietet die 59-jährige Geschädigte in einem Verkaufsstand auf Vertrauen Kartoffeln und Eier zum Verkauf an.

Gezahlt wird durch das Einwerfen des Geldes in den Schlitz der am Gehäuse befestigten Geldcassette. In der Zeit vom 11.02., 22.00 Uhr, bis 12.02.2020, 08.25 Uhr, brach ein unbekannter Täter die Kasse auf und entwendete daraus das Geld. Da sie nicht das erste mal bestohlen worden ist, zeigte die Geschädigte dies nun bei der Polizei an. Zeugenhinweise werden beim Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth unter der Tel. Nr. 05063/9010 entgegengenommen.

 

Bankmitarbeiter vereitelt Betrug

Am 12.02.2020 bewahrte ein aufmerksamer Bankmitarbeiter eine Seniorin davor, Opfer eines falschen Gewinnversprechens zu werden. Den polizeilichen Erkenntnissen zufolge erhielt eine 83-jährige Dame aus Diekholzen am 11.02.2020 einen Anruf von einer weiblichen Person. Dieser gelang es, die Seniorin glauben zu lassen, dass sie angeblich einen mittleren fünfstelligen Betrag gewonnen habe. Die 83-jährige sollte aber im Gegenzug einen mittleren Geldbetrag, vermutlich als Gebühr, entrichten. Als die Dame am 12.02.2020 bei einer Bankfiliale erschien, um Geld abzuheben, erzählte sie auch von dem angeblichen Gewinn. Der Bankmitarbeiter wurde misstrauisch und informierte die Polizei. In Bezug auf falsche Gewinnversprechen gibt die Polizei folgende Tipps: -Überlegen Sie genau, ob Sie tatsächlich an einem Preisausschreiben teilgenommen haben. Nur in dem Fall kann man auch etwas gewinnen. Niemand hat etwas zu verschenken! -Legen Sie in Fällen eines angeblichen Gewinns am Telefon sofort auf. -Leisten Sie keine Vorauszahlungen. -Informieren Sie die nächste Polizeidienststelle. -Angehörige und Freunde lebensälterer Personen sollten mit diesen über Maschen von Betrügern (falsche Gewinnversprechen, falsche Polizeibeamte, Enkeltrick, falsche Handwerker) sprechen.

 

Zwei Wohnungseinbrüche in der Alfelder Kernstadt

Am Mittwoch, den 12.02., kam es im Bereich des Sindelberges in den Abendstunden zu insgesamt zwei Einbrüchen in Wohnhäuser. In beiden Fällen gelang es den Tätern in Abwesenheit der Hausbewohner die Terrassentüren der Häuser mit Gewalt zu öffnen um ins Innere der Gebäude zu gelangen. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe beider Taten beziffert sich auf ca. 2800 EUR. Die Polizei Alfeld nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 05181/9116-0 entgegen.

 

 

Schreibe einen Kommentar