Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 26.Januar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM

Einbrüche in Wohnhäuser in Mehle -Zeugenaufruf-

Am 25.01.2020 kam es in Mehle in der Berliner Straße zu zwei Einbrüchen in Einfamilienhäuser. Bislang unbekannte Täter hebelten im Zeitraum zwischen 10.10 Uhr und 11.15 Uhr an den Häusern Fenster auf und drangen in die Gebäude ein. In den Gebäuden wurden diverse Räumlichkeiten durchsucht. Über das Diebesgut können derzeit noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Zeugen, die in dem genannten Zeitraum Beobachtungen zu verdächtigten Personen oder Fahrzeugen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Elze (Tel. 05068/93030) in Verbindung zu setzen.

 

Sachbeschädigungen, Pkw Diebstahl und Vandalismus in der Nacht von Freitag auf Samstag -Zeugenaufruf-

Freitag, 24.01.2020/ 18:00 Uhr - Samstag, 25.01.2020/ 12:00 Uhr, 31061 Alfeld.

In der Nacht zum Samstag wurden in der Marktstraße Mülleimer und andere Gegenstände von unbekannten Tätern in die Warne geworfen. Weiterhin wurde in der Leinstraße die rückwärtige Glastür der dortigen Volksbank eingetreten. Zusätzlich kam es im Bereich des Alfelder Bahnhofs zu Sachbeschädigungen. Hier wurden Mülleimer, Fahrräder und andere Gegenstände herumgeworfen, sowie der Kühlergrill eines Pkw Skoda Octavia eingetreten.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich mind. auf 1500,- Euro. Weiterhin wurde ein Pkw Opel Corsa einer 31 Jahre alten Frau aus Diepholz vom Parkplatz Hackelmasch entwendet. Anschließend fuhren der oder die Täter mit dem Pkw den Wirtschaftsweg vom Parkplatz in Richtung Limmer. Auf einem Acker neben den Godenauer Fischteichen blieb der Pkw im Schlamm stecken und die Täter flüchteten. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro. Ob die Sachbeschädigungen im Stadtbereich und der Pkw Diebstahl im Zusammenhang stehen, muss die Polizei noch ermitteln. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Alfeld unter der Telefonnummer 05181/9116-0 zu melden.

 

Durch Zeugen Unfallflucht geklärt

Sarstedt - Durch einen 39-jährigen Hannoveraner wurde am Samstagabend beobachtet, wie auf einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Voss-Straße ein Transporter beim Ausparken gegen einen anderen Pkw stieß. Anstatt sich nun um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete der Fahrer mit seinem Fahrzeug. Der Zeuge merkte sich das Kennzeichen und ließ die Polizei verständigen.

Durch darauffolgende Ermittlungen konnte als Verursacher ein 41-jähriger rumänischer Staatsangehöriger festgestellt werden, der sich momentan zu Besuch in Deutschland aufhält. Zur Sicherung des Strafverfahrens musste dieser eine Sicherheitsleistung zahlen. Es entsteht ein Schaden in Höhe von ca. 1500 EUR.

 

Giesen - Zeugenaufruf zu Sachbeschädigung an Sporthalle

In der Zeit vom Freitag, 24.01.20 ca. 16 Uhr bis Samstag, 25.01.2020 ca. 09:30 Uhr haben ein oder mehrere unbekannte Täter das Flachdach der Umkleideräume an der Sporthalle der Grundschule Giesen erklettert und hier aus unbekannten Gründen eine Lichtkuppel aus Plastik zerschlagen oder zertreten. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf ca. 150 EUR. Wer sachdienliche Hinweise zu möglichen Tätern oder auffälligen Personengruppen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 zu melden.

 

Marihuanageruch aus Pkw - Fahren unter dem Einfluss von THC in Groß Düngen

Am 25.01.2020, gegen 01:35 Uhr, kommt Beamten des PK Bad Salzdetfurth auf der Hildesheimer Straße (B243) in 31162 Bad Salzdetfurth OT Groß Düngen ein VW Golf aus Fahrtrichtung Hildesheim entgegen.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle kann sofort ein starker Marihuanageruch aus dem Pkw wahrgenommen werden. Im Fahrzeuginneren werden bei einer Durchsuchung u.a. geringe Mengen Marihuana sowie szenetypische Gegenstände festgestellt und anschließend beschlagnahmt. Alle drei Insassen bestreiten, dass ihnen die Gegenstände gehören. Der 19-jährige Kfz-Führer aus Haverlah weist bei einem durchgeführten Drogenvortest erhebliche motorische Ausfallerscheinungen auf. Ein Urintest bestätigt den Verdacht und reagiert positiv auf die Abbauprodukte des Wirkstoffes THC. Bei dem Fahrzeugführer wird eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss wird er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Unter anderem wurden eine Anzeige wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit nach §24a StVG sowie eine Strafanzeige wegen des Betäubungsmittelverstoßes gefertigt.

 

 

Schreibe einen Kommentar