Log in

Internationales Jugendcamp Laatzen 2015 gestartet

(0 Stimmen)
Internationales Jugendcamp Laatzen 2015 gestartet Bürgermeister Jürgen Köhne begrüßt Jugendliche und Ehrenamtliche zum Internationalen Jugendcamp Laatzen 2015 (C) Stadt Laatzen
Internationales Jugendcamp Laatzen 2015 gestartet

 

Bürgermeister Jürgen Köhne begrüßt Jugendliche und Ehrenamtliche

 

 

Das Internationale Jugendcamp Laatzen 2015 – FuturEuropa - The future is in your hands ist am 7. August 2015 gestartet. Bürgermeister Jürgen Köhne begrüßt zusammen mit Mitgliedern des Rates der Stadt Laatzen im Stadthaus die Gäste. „Ich bin sehr erfreut, dass Laatzen das Internationale Jugendcamp beherbergt und wünsche allen ausreichend Zeit sich kennen zu lernen und  so Verständnis für einander zu entwickeln“, sagte Bürgermeister Köhne.

Jugendliche aus vier Ländern und fünf Städten, Laatzens Partnerstädte Grand-Quevilly (Frankreich) und Gubin (Polen) sowie Ness-Ziona (Israel), Guben und Laatzen (beide Deutschland), werden zusammen mit ihren Betreuenden und Ehrenamtlichen bis 18. August 2015 Laatzens Gäste sein. Das Jugendcamp findet als Zeltlager auf dem Gelände des Kinder- und Jugendzentrums in der Pestalozzistraße 25 statt. Das Internationale Jugendcamp wird zum fünften Mal durchgeführt, die Jugendpflege der Stadt Laatzen ist nach 2010 erneut Gastgeberin. 

Das umfangreiche Programm sieht Aktivitäten und Sportangebote in Laatzen und Besuche der Bundeshauptstadt Berlin und der Landeshauptstadt Hannover vor. Im Mittelpunkt steht in Kooperation mit Model United Nations Göttingen e.V. (GÖMUN) ein Planspiel, mit dem die Arbeit des EU-Parlaments simuliert wird und die Jugendlichen dabei die Rollen von Politikerinnen und Politikern, Medienvertreterinnen und Medienvertretern, Lobbyisten und NGO einnehmen. Ergänzt wird das Planspiel durch Diskussionsrunden mit Laatzener Politikerinnen und Politikern.

 

Das EU-Programm Erasmus+ erstattet auf Antrag 70 Prozent der entstandenen Kosten.

 

Schreibe einen Kommentar