Log in

Nepal nach dem Erdbeben - Arbeit in einem geschundenen Land

(0 Stimmen)
Nepal nach dem Erdbeben - Arbeit in einem geschundenen Land Nepal nach dem Erdbeben - Arbeit in einem geschundenen Land (C) Dorit Battermann
Nepal nach dem Erdbeben - Arbeit in einem geschundenen Land

Ein Erlebnisbericht von Dorit Battermann

Am 7. Dezember berichtet Dorit Battermann ab 18:30 Uhr in einem Lichtbildvortrag über ihrer Erlebnisse und Erfahrungen, über die Schwierigkeiten aber auch die Erfolge während ihrer Zeit in Nepal.

Als vor circa anderthalb Jahren ein schweres Erdbeben Nepal erschütterte, rückte dieses kleine Land für eine kurze Zeit in unsere Medien. Eine Welle der Hilfsbereitschaft setzte ein, bei uns, aber auch in Nepal selber, doch die späteren Berichte über den schleppenden Wiederaufbau waren und sind ernüchternd.

Die Grasdorferin Dorit Battermann, die selbst sechs Jahre in Nepal verbracht hat, initiierte ein Projekt zur Unterstützung von Frauen, die durch das Erdbeben ihre Einkommensquellen verloren haben. Darüber hinaus entschloss sie sich, vor Ort als Koordinatorin eines Wiederaufbauprojekts tätig zu werden, das den Bau von erdbebensichereren Häusern für 90 Familien zum Ziel hatte.

 

Eingeladen sind alle Interessierten. Die Veranstaltung ist kostenlos. 

 

Schreibe einen Kommentar