Log in

Brüder Aue überreichen großzügige Spende an die Feuerwehr Ingeln-Oesselse

(0 Stimmen)
v.l. Gunnar Pahlke, Ulrich Aue, Andreas Aue, Frank Bezdiak (C) Senft / Stadtfeuerwehr Laatzen v.l. Gunnar Pahlke, Ulrich Aue, Andreas Aue, Frank Bezdiak (C) Senft / Stadtfeuerwehr Laatzen

INGELN-OESSELSE.Die beiden Landwirte Ulrich Aue (55) aus Ingeln und sein Bruder Andreas Aue (52) aus Oesselse, die zusammen einen Bauernhof mit zwei Hofstellen in dem Doppeldorf betreiben, übergaben kürzlich einen Tragekorb mit D-Schläuchen an die Ortsfeuerwehr Ingeln-Oesselse.

Dankbar nahmen Ortsbrandmeister Frank Bezdiak und sein Stellvertreter Gunnar Pahlke das schwere Teil in Empfang. "In Hooksiel haben wir den Einsatz mit diesen Schläuchen in der sehr kleinen Größe D schon unter den Augen eines Ausbilders der Feuerwehr Hamburg geübt", schwärmte Bezdiak.

Die drei D-Schläuche haben jeweils eine Länge von 15 Metern und können mit 10 Bar Druck betrieben werden. Sie sind leichter und können schneller ausgelegt werden. Mit einem Hohlstrahlrohr kann vor Ort "in Stößen" Wasser gegeben werden.

In den zurückliegenden Jahren haben die beiden Brüder schon öfter Spenden an die Ortsfeuerwehr übergeben und ihre beiden Hofstellen für Übungen zur Verfügung gestellt. Andreas Aue ist Fördermitglied der Feuerwehr, sein Bruder Ulrich aktiver Angehöriger der Einsatzabteilung. Beide wünschen sich noch mehr "Gönner für den Brandschutz in Ingeln-Oesselse".

Schreibe einen Kommentar