Logo
Diese Seite drucken

Langenhagen wird „Nachhaltige Kommune“

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: Pixabay Symbolbild

Langenhagen (pm). Als eine von sieben Kommunen in Niedersachsen ist Langenhagen für das Projekt „Global Nachhaltige Kommune Niedersachsen II" ausgewählt worden. Damit hat sich die Stadt gegen Bewerber aus ganz Niedersachsen durchgesetzt. Nach dem Projekt „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaft“, an dem Langenhagen 2017 gemeinsam mit Freundschaftsstadt Bijeljina teilgenommen hat, ist die Freude groß, auch hier dabei zu sein.

„Die Politik hat gleichzeitig mit der Verwaltung den Impuls gegeben, und wir alle können stolz darauf sein", sagt Bürgermeister Mirko Heuer. Im Jahr 2018 hat die Stadt Langenhagen als 100.ste Kommune die Resolution des Deutschen Städtetages zur Umsetzung der Agenda 2030 unterzeichnet. Heuer hatte schon damals dafür geworben, die Resolution zu unterstützen und möchte nun die 17 Ziele der Agenda weiter umsetzen. „Wir tun schon viel und die neuen Ratsbeschlüsse zum Klimaschutz zeigen den festen Willen von Politik und Verwaltung, unsere Zukunft gemeinsam zu gestalten. Das Projekt legt dafür einen weiteren Grundstein."

Ziel des Projektes ist, die einzelnen Bemühungen der Kommunen zur Umsetzung der Agenda 2030 zusammenzufassen und daraus Handlungsempfehlungen für die Zukunft zu entwickeln. Zunächst wird gemeinsam mit dem Projektausrichter  Engagement Global gGmbH, einer Tochtergesellschaft des Bundes, ein Sachstandsbericht erarbeitet. Der berücksichtigt unterschiedliche Bereiche wie Umweltfaktoren, Arbeitslosenzahlen, Verkehr oder auch Bildungseinrichtungen. Dies bildet die Grundlage für einen Prozess, in dem möglichst öffentlich Handlungsempfehlungen für das Erreichen der Agenda-2030-Ziele erarbeitet werden.

„Derzeit gibt es in allen Bereichen Bemühungen, zukunftsorientiert zu arbeiten. Dieses Projekt ermöglicht es uns, ein übergreifendes Konzept zu erstellen und Schwerpunkte zu setzen“, freut sich Heuer schon jetzt auf die Ergebnisse, „So erhalten wir einen Gesamtüberblick über unser Agenda 2030-konformes Handeln. Wir sind in vielen Bereichen schon heute gut, aber die Teilnahme kann bewirken, dass wir noch fokussierter handeln.“ Die Ergebnisse des Vorgängerprojektes "Global Nachhaltige Kommune Niedersachsen I" waren bereits beeindruckend, daher ist sich Heuer sicher: Das neue Projekt wird dazu beitragen, Langenhagen im Sinne der Agenda 2030 zu entwickeln - und das liegt ihm am Herzen.

Weitere Teilnehmer aus Niedersachsen sind Bad Bentheim, Gemeinde Bersenbrück, Landkreis Hildesheim, Landkreis Wesermarsch, Gemeinde Lehre und die Stadt Hatten.

@StadtReporter. Alle Rechte vorbehalten.