Log in

Stadtradeln 2020: „umsteigen: aufsteigen“ – Mitmachen!

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: Hans Braxmeier / Pixabay Symbolbild

LANGENHAGEN. „umsteigen: aufsteigen“ – unter diesem Motto startet am Sonntag, 7. Juni, in der Region Hannover der Wettbewerb STADTRADELN.

In dem dreiwöchigen Aktionszeitraum bis zum 27. Juni gilt es, das eigene Auto so oft wie möglich stehenzulassen, und stattdessen auf das Fahrrad um- beziehungsweise aufzusteigen. Mitmachen kann jede und jeder.

Am Anliegen der bundesweiten Aktion hat sich auch in Corona-Zeiten nichts geändert. Gemeinsam geht es beim STADTRADELN darum, ein Zeichen zu setzen: für den Radverkehr und den Klimaschutz. Darüber fördert es die Gesundheit, die alltäglichen Wege statt im Auto mit dem Zweirad zurückzulegen. Auch wenn die großen gemeinsamen Aktionen wie etwa die beliebte Sternfahrt dieses Jahr nicht stattfingen können, wird es bestimmt viele Gelegenheiten geben, sich beim STADTRADELN zu engagieren.

Jeder Kilometer zählt! Das gilt sowohl für die bundesweite Aktion als auch für die Stadt Langenhagen. In dem Zeitraum, in dem STADTRADELN in der Region Hannover ausgetragen wird, begeben sich alle 21 Regionskommunen in einen locken Wettstreit miteinander. Jede von ihnen möchte natürlich, dass die meisten erradelten Kilometer für sie eingetragen werden.

Für die Stadt Langenhagen ist die Anmeldung beim STADTRADELN 2020 ganz einfach:

Mithilfe des Links auf der Internetseite www.langenhagen.de geht es zur Stadtradeln-Website, die eigens für Langenhagens Mitstreiterinnen und Mitstreiter eingerichtet ist.

Wer im Team radeln will, muss dort bei der Registrierung einen Kapitän benennen. Diese Person verwaltet während des 21-tägigen Aktionszeitraumes den Online-Stadtradeln-Kalender und trägt dort die von allen Teammitgliedern erradelten Kilometer ein. Einzelpersonen können sich im „Offenen Team“ anmelden und tragen dann die von ihnen zurück gelegten Strecken selbstständig ein.

Schreibe einen Kommentar