Log in

Impfzentrum in Langenhagen startet am 2. Dezember

(1 Stimme)
Symbolbild Quelle: Pixabay Symbolbild

Langenhagen (pm/red). Die Stadt Langenhagen richtet ab 2. Dezember in Wiesenau ein stationäres Corona-Impfzentrum ein, das von der Region Hannover betrieben wird. Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren können sich, jeweils donnerstags und freitags von 10 bis 16 Uhr, im Fuhrenkamp 3 in Wiesenau impfen lassen. Es werden Erst-, Zweit- und Drittimpfungen angeboten. Nach Auskunft der Region sollen mRNA-Impfstoffe verimpft werden, aktuell der Impfstoff Comirnaty von BioNTech. 

„Ich freue mich, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern jetzt auch ein längerfristiges Impfangebot in Langenhagen machen können und hoffe, dass es möglichst viele Menschen wahrnehmen werden”, sagt Bürgermeister Mirko Heuer. 

Nach Vorgabe der Region ist keine Terminvereinbarung erforderlich. Impfwillige können spontan während der Impfzeiten vorbeikommen, sollten aber mit Wartezeiten rechnen. Das Impfzentrum befindet sich in einem Gebäude neben der Einfahrt zum Jugendtreff Wiesenau. Es ist von den Stadtbahnhaltestellen Berliner Platz (ca. 350 m) und Angerstraße (ca. 400 m) oder der Rufbus Haltestelle (RUF 616) Brinkholt (ca. 50 m) zu Fuß erreichbar.

Ein Impftermin kann wahrgenommen werden, wenn kein akutes Fieber über 38,5 Grad vorliegt und in den vergangenen sechs Monaten keine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde. Wer diese Voraussetzungen erfüllt, braucht nur seinen Ausweis und -wenn vorhanden – seinen Impfpass mitzubringen. Gleiches gilt für den Beratungsbogen, den man möglichst schon zu Hause ausfüllen sollte aber auch vor Ort ausfüllen kann.

Vor Ort können in einem Beratungsgespräch mit einem Arzt letzte Fragen geklärt werden. Wer sich zum ersten Mal impfen lässt, bekommt auch gleich seinen Termin für die Folgeimpfung, die drei Wochen später stattfindet.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gelten folgende Regelungen: Im Alter von 12-13 Jahren muss ein Erziehungsberechtigter bei der Impfung anwesend sein und sein Einverständnis geben. Im Alter von 14-15 Jahren reichet der von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Einwilligungsbogen aus. Ab 16 Jahren dürfen Jugendliche die Formulare selbst unterschreiben und auch alleine zum Impfen erscheinen. Die Aufklärungs- und Einwilligungsbögen finden Sie unter www.langenhagen.de/impfzentrum

oder hier: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/materialien_fremdsprachig_inhalt.html .

Das Impfzentrum soll voraussichtlich bis einschließlich März in Betrieb bleiben.

Schreibe einen Kommentar