Log in

Langenhagen: 17-jährige Kradfahrerin bei Sturz schwer verletzt

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: Pixabay Symbolbild

Hannover (ots / red). Am Sonntag, 17.10.2021, hat eine 17-Jährige auf der Wagenzeller Straße in Langenhagen die Kontrolle über ihr Krad verloren, ist gestürzt und gegen einen Pkw-Anhänger gerutscht. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war eine 17-Jährige gegen 14:00 Uhr mit ihrem Krad der Marke Aprilia auf der Wagenzeller Straße in Richtung Walsroder Straße unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor sie die Kontrolle über ihr Krad, stürzte und rutschte gegen einen Pkw-Anhänger, der am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkt war. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu.

Mit einem Rettungswagen kam die 17-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie noch am selben Tag operiert werden musste. Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme musste die Wagenzeller Straße zwischen Kananoher Straße und Walsroder Straße für etwa zwei Stunden vollgesperrt werden. Der Gesamtschaden, der beim Verkehrsunfall entstanden ist, wird von der Polizei mit circa 1.000 Euro beziffert.

Ersthelfer werden gesucht

In einem Aufruf über die sozialen Medien sucht die 17-jährige nun nach den drei Ersthelfern um sich persönlich bei Ihnen zu bedanken. Dabei handelt es sich um eine Frau, einen Mann und einen Mann von der Bundespolizei, wie sie in ihrem Post schreibt. Sie würde sich freuen, wenn sich die drei Helfer bei ihr melden würden. Gern stellen wir auch den Kontakt her.

Schreibe einen Kommentar