Log in

Stadtparkallee entwickelt sich zu einer von Bäumen gesäumte Straße

(0 Stimmen)
Stadtparkallee © Carl-Marcus Müller Stadtparkallee

LANGENHAGEN. Die Stadt Langenhagen baut die Stadtparkallee von Walsroder Straße bis Rhodehof um und schafft einhergehend mit der Investition in Höhe von rund 800.000 Euro ein Straßenbild, das der ihr gerecht wird. Bäume werden künftig einen sechs Meter breiten Boulevard in der Straßenmitte säumen. Beiderseits gibt es neue Fahrbahnen, auf denen der Verkehr in das Gebiet entweder hinein- oder hinausfahren kann. Als Wendepunkt dient der ausgebaute Kreuzungsbereich mit der Straße Rhodehof. Weitere neu angepflanzte Bäume zu beiden Seiten der Fahrbahnen unterstreichen den Charakter der neuen Stadtparkallee.

Der aufwendige Umbau beginnt in der Woche vom 6. Juli. Läuft alles nach Plan, sind alle Straßenarbeiten inklusive der Herstellung zwölf neuer Parkplätze sowie die Anlage mehrerer Grünbereiche Ende November abgeschlossen.

Um die Beeinträchtigungen für Anliegerinnen und Anlieger so gering wie möglich zu halten, ist die mehrmonatige Maßnahme in zwei Abschnitte unterteilt.

Die Arbeiten starten im Juli im südlichen Bereich. Auf dem dort derzeit vorhandenen Schotterstreifen wird unter anderem eine Entwässerungsanlage hergestellt, um die neue Fahrbahn anlegen zu können. Während dieses Bauabschnittes bleibt die alte Fahrbahn für den Verkehr frei. Beiderseits wird auf ganzer Länge ein Halteverbot eingerichtet. Die Zufahrten zum Rhodehof und dem im weiteren Verlauf südlichen gelegenen Teil der Stadtparkallee müssen gesperrt werden. Das Pflegezentrum sowie andere Anlieger nördlich der Stadtpark sind in diesem Zeitraum über den nördlichen Straßenabschnitt erreichbar.

Voraussichtlich im September wechselt die Baustelle in den nördlichen Bereich. Dort muss zunächst die alte Fahrbahndecke aufgebrochen werden, um anschließend einen neuen Untergrund errichten und den neuen Asphalt einbauen zu können. In dieser Zeit wird der Verkehr über die neue Fahrbahn geleitet. Es gilt bereits die Einbahnstraßen-Regelung in Richtung Stadtpark. Die Zufahrten Rohdehof und dem im weiteren Verlauf südlich gelegenen Teil der Stadtparkallee sind wieder frei; über sie gelangt der Verkehr zur Walsroder Straße. Gesperrt wird der hintere, nördliche Teil der Stadtparkallee.

Entsprechend dem Baufortschritt können Bewohnerinnen und Bewohner der Neubauten an der Stadtparkallee ihre Grundstücke nicht anfahren. Die in diesem Abschnitt vorhandenen Tiefgaragen können zeitweise nicht angefahren werden. Die Stadtverwaltung informiert die Bewohnerinnen und Bewohner dieser Häuser vor Beginn der Baumaßnahme in einem gesonderten Schreiben.

Schreibe einen Kommentar