Log in

Verpuffung in einer Werkstatt im Stadtteil Langenhagen-Godshorn

Gelesen 726
(0 Stimmen)
In einer Halle in Langenhagen-Godshorn kam es zu einer Verpuffung, bei der eine Person schwer verletzt wurde © Bernd Günther In einer Halle in Langenhagen-Godshorn kam es zu einer Verpuffung, bei der eine Person schwer verletzt wurde © Bernd Günther

LANGENHAGEN. Am Samstag kam es im Stadtteil Langenhagen-Godshorn in der Berliner Allee aus derzeit unbekannten Gründen zu einer Verpuffung in einer Werkstatthalle. Dabei wurde eine Person schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte angrenzende Gebäude schützen. Während des Feuerwehreinsatzes wurden Teile der Berliner Allee weiträumig abgesperrt.

Um kurz vor 10:00 Uhr am Samstagmorgen ereignete sich in einer Godshorner Autoverwertung eine Verpuffung. Ein Mitarbeiter, der sich zum Zeitpunkt des Ereignisses außerhalb der Firma aufhielt, bemerkte Knallgeräusche und alarmierte umgehend die Feuerwehr. Ein weiterer Mitarbeiter kümmerte sich derweil im Inneren der weitläufigen Halle um einen schwer verletzten Kollegen. Zu zweit konnten sie ihren verletzten Kollegen ins Freie bringen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde die Person durch Einsatzkräfte der Feuerwehr betreut.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand bereits eine massive Rauchsäule über dem Objekt. Aus geborstenen Scheiben der Halle schlugen Flammen aus einem Raum im Osten des Komplexes. Aus einem offen stehenden Hallentor im westlichen Bereich quoll dichter schwarzer Brandrauch. Eine erste Erkundung und Lagefeststellung ergab die Gefahr der Ausbreitung auf ein nahe stehendes Haus. Ferner sollten sich keine Personen im Gebäude mehr aufhalten.

Vom östlichen als auch vom westlichen Zugang wurden mehrere Trupps zur Brandbekämpfung eingesetzt. Um 10:05 Uhr wurden zur Sicherstellung einer Atemschutzreserve weitere Einsatzkräfte aus Engelbostel und Schulenburg alarmiert. Eingesetzt wurden letzten Endes drei Atemschutztrupps. Der Hallenkomplex wurde nach Abschluss der Löschmaßnahmen rauchfrei der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Alle beaufschlagten Bereiche wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Karsten Habermann waren 65 Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Langenhagen, zwei Rettungswagen und ein Notarztteam vor Ort.


Die Berliner Allee musste während des Einsatzes gesperrt werden © Bernd Günther

Verpuffung in einem Werkstattgebäude in Langenhagen-Godshorn © Bernd Günther

Verpuffung in einem Werkstattgebäude in Langenhagen-Godshorn © Bernd Günther

Verpuffung in einem Werkstattgebäude in Langenhagen-Godshorn © Bernd Günther

Verpuffung in einem Werkstattgebäude in Langenhagen-Godshorn © Bernd Günther

Das beschädigte Werkstattgebäude an der Berliner Allee © Bernd Günther

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz © Bernd Günther

Verpuffung in einem Werkstattgebäude in Langenhagen-Godshorn © Bernd Günther

Schreibe einen Kommentar