Logo
Diese Seite drucken

BURGDORFER JAZZ-NEWS vom 10.Juni 2016

(0 Stimmen)
BURGDORFER JAZZ-NEWS vom 10.Juni 2016 Jazzfrühschoppen (C) Jazzfreunde Burgdorf
BURGDORFER JAZZ-NEWS vom 10.Juni 2016

Die Jazzfreunde Burgdorf laden am Sonntag, 10.07.2016, 11 Uhr, zum traditionellen Jazzfrühschoppen in den Stadtpark Lehrte am Fachwerkhaus. Hierzu wurde die Hamburgs Topband, die Jazz-O-Maniacs eingeladen. Der Eintritt für das Open-Air-Event ist frei.Das Fachwerkhaus ist am besten über den Schützenplatz zu erreichen.Für Speis und Trank sorgen Veranstaltungsgastronomie Widdel und Ingo Schmalz.Die Band besteht aus sieben Vollblutmusikern. Schon 1966 wurde die Band gegründet und hat sich dem klassischen Jazz, dem „Hot Jazz“ der 1920er und 1930er Jahre verschrieben.Die Musiker begeistern ihr Publikum mit einem Repertoire, zu dem Blues-Titel, Stomps, Balladen und die großen Hits aus dem goldenen Jazzzeitalter gehören, und das die Jazz-O-Maniacs im Stile der Jazzgiganten und der heißesten Bands jener Zeit spielen.Der Zuhörer spürt, dass zu den Vorbildern der Bandmitglieder aus dem Golden Age of Jazz vor allem die farbigen Musiker jener Zeit gehören: Größen wie Louis Armstrong, Johnny Dodds, Joe King“ Oliver“, Jelly Roll Morton, Clarence Williams und Sidney Bechet sowie die besten Bands aus New Orleans, von Chicagos South Side und aus Harlem/New York inspirieren die Jazz-O-Maniacs.Die Musiker spielen eine Mischung aus Originaladaptionen, eigenen Arrangements, so genannten „Head-Arrangements“, Hot-Solo-Passagen und Kollektivimprovisationen. Diese Vielfalt begeistert das Publikum und lässt eine bluesbezogene Musik mit einer Mischung starker rhythmischer und tonaler Ausdrucksmittel wie Vibrato, Growl, WaWaWa-Effekten und Off-Beat-Phrasierungen entstehen. Markenzeichen der Jazz-O-Maniacs ist die Synthese aus authentischem heißem Spiel, eigener Kreativität und Interaktion mit dem Publikum. Diese wird – ob Jung oder Alt – von den Musikern und der swingenden Energie ihres Hot Jazz mitgerissen.Es spielen David Schweikard (cl), Owe Hansen (bj), Roland Pilz (tp, voc), Dietrich Kleine-Horst (tuba), Christoph Ditting (as, ts), Andreas Clement (p, voc) und Gunther Andernach (wb). In den 50 Jahren ihres Bestehens sind die Jazz-O-Maniacs trotz verjüngter Musiker ihrer Linie treu geblieben. So gehören sie zu den ältesten renommierten Jazzbands Deutschlands. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte und unzählige Festivals belegen die gleich bleibende Qualität der Band, für deren Mitglieder Musik das Leben ist.

@StadtReporter. Alle Rechte vorbehalten.