Log in

Landkreis Peine: Neuer Auftritt im Internet

(0 Stimmen)
Landkreis Peine: Neuer Auftritt im Internet Landkreis Peine: Neuer Auftritt im Internet - Screenshot (C) www.landkreis-peine.de
Landkreis Peine: Neuer Auftritt im Internet

Der Landkreis Peine hat in den vergangenen Monaten seine Homepage komplett umgebaut und präsentiert sich und seine breit gefächerten Aufgabenbereiche ab sofort neu im Internet.

„Immer mehr Besucher greifen mit mobilen Geräten wie beispielsweise Tablets oder Smartphones auch auf kommunale Internetseiten zu. Dabei wollen sie alle Inhalte nutzen und die Seite stets komfortabel bedienen können. Deshalb haben wir uns entschlossen, die neue Internetpräsenz im so genannten ‚Responsive Webdesign‘ umzusetzen“, erläutert Landrat Franz Einhaus, „dies bedeutet, dass sich die Darstellung dem jeweiligen Gerät anpasst – ganz gleich, ob dieses das Smartphone unterwegs oder der PC zuhause ist.“ 

Die neue, optisch und strukturell  umgestaltete Internetpräsenz zeichnet sich durch ein modernes und zeitgemäßes Design aus. 

„Eine hohe Nutzerfreundlichkeit und der Bürgerservice wurden dabei stets im Blick behalten. Dies zeigt sich insbesondere daran, dass bereits auf der Startseite alle relevanten und häufig gesuchten Informationen übersichtlich abgerufen werden können“, so Einhaus.

Auch auf den untergeordneten Seiten ist durch eine klare Strukturierung stets der wesentliche Inhalt eines Themas mit dem dazugehörigen Ansprechpartner abrufbar. Für Besucher der Kreisverwaltung ist der Standort des jeweiligen Fachdienstes durch die Implementierung von Google-Maps schnell und unkompliziert zu finden.

Zudem wurde durch die Installation der Anwendung ‚ReadSpeaker‘ den Nutzern die Möglichkeit gegeben, sich die  Inhalte der Homepage anzuhören.  Aktuelle Informationen werden sofort in Sprache umgewandelt, sodass auch kurzfristige Meldungen in Echtzeit online akustisch zur Verfügung gestellt werden.

Einhaus sieht das neue Angebot als weiteren Entwicklungsschritt, um den steigenden Anforderungen an eine digitalisierte Verwaltung, dem so genannten E-Government, gerecht werden zu können: „Ein ausgereiftes E‐Government macht Verwaltung einfacher und effizienter – und daran arbeiten wir weiter an unterschiedlichen Stellen. Bürgern und Unternehmen wollen wir es ermöglichen, unabhängig von Öffnungs‐ und Sprechzeiten und ortsunabhängig mit uns zu kommunizieren. Selbstverständlich werden wir unsere vielfältigen Beratungsstrukturen aufrechterhalten. Der `Gang zum Amt` kann dann aber insbesondere in ordnungs- und genehmigungsrelevanten Dingen entfallen“, zeigt der Verwaltungschef die mittelfristigen Ziele seiner Behörde auf, „E‐Government erleichtert zudem die Zusammenarbeit zwischen den Behörden. So wird auch für Bürger und Unternehmen unnötiger Aufwand vermieden, wie beispielsweise das mehrfache Einreichen des gleichen Dokuments an verschiedenen Stellen.“

Umgesetzt wurde die Neugestaltung der Landkreis-Homepage erneut mit der Firma Advantic, einem Spezialanbieter für kommunale Internetauftritte aus Lübeck. Es sind hierfür Kosten in Höhe von rund 10.000 Euro entstanden, die auch die Lizenzgebühren für die Nutzungserweiterungen beinhalten. 

Basis ist iKISS, ein so genanntes Content Management System, das es den Internetredakteuren in den jeweiligen Fachdiensten ermöglicht, ihre Seiten selbst zu pflegen. Hierdurch wird eine höhere Aktualität gewährleistet. 

 

Rund zwei Dutzend Mitarbeiter aus der Kreisverwaltung waren in Zusammenarbeit mit der EDV und unter redaktioneller Leitung von Katja Schröder aus dem Referat für Landrat, Kreistag und Öffentlichkeitsarbeit ein Jahr lang damit beschäftigt, neben ihrer eigentlichen Arbeit die neuen Landkreis-Seiten zu erstellen.

 

Schreibe einen Kommentar