Log in

Obentraut-Klassiker erscheint in neuer Auflage

Obentraut-Klassiker erscheint in neuer Auflage Karin Schallhorn (von links), Obentraut-Darsteller Rainer Künnecke, Evelyn Werner und Renate Büsing präsentieren die Neuauflage des historischen Romans „Michel Obentraut“ (C) Carsten Fricke
Obentraut-Klassiker erscheint in neuer Auflage

Diese Überraschung ist rundum gelungen:

Der Roman „Michel Obentraut“ von Harry Vosberg ist dank der Bürgerstiftung Seelze in einer neuen Auflage erschienen. Damit können ab sofort alle Seelzer die darin geschilderte Lebensgeschichte des Ritters aus dem Dreißigjährigen Krieg nachlesen.

„Das ist ein echter historischer Roman“, sagte Evelyn Werner vom Vorstand der Bürgerstiftung bei der Präsentation der Neuauflage des seltenen Buches aus dem Jahr 1883, das bisher nur in Frakturschrift erhältlich war. „Wenn man ihn heute antiquarisch erwerben möchte, ist das richtig teuer“, betonte sie. Das gilt nicht für die neue Auflage mit 700 Exemplaren: Für 9.90 Euro ist der leicht gekürzte Roman mit 368 Seiten ab sofort bei Petri & Waller, Hannoversche Straße 13a, erhältlich. 

Dabei bedurfte es eines Zufalls, damit es zu dieser Neufassung kam. Bei einem Urlaub in Rumänien habe sie Beatrice Ungar, Chefredakteurin der dortigen Hermannstädter Zeitung, kennen gelernt und sei mit ihr über den Roman ins Gespräch gekommen, erzählte Werner. Prompt habe Ungar zugesagt, kostenlos für die Abschrift in einer etwas überarbeiteten, zeitgemäßen Sprache zu sorgen. Ein Spender, der nicht genannt werden möchte, übernahm zudem die Druckkosten, so dass der gesamte Erlös aus dem Buchverkauf der Bürgerstiftung zukommt.

„Das ist eine tolle Idee“, sagte Bürgermeister Detlef Schallhorn bei der für ihn überraschenden Buchpräsentation in seinem Büro, zu der auch Obentraut-Darsteller Rainer Künnecke erschienen war. Spontan kaufte Schallhorn gleich fünf Exemplare des Romans für den Privatgebrauch – und sicherte sich 100 weitere Bücher, um sie im Namen der Stadt verschenken zu können.

 

„Der Roman ist auch ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle Seelzer“, meinte Evelyn Werner. „Es ist ein locker geschriebenes Buch, dass sich sehr gut lesen lässt“, erläuterte sie. Selbst der Rattenfänger von Hameln komme darin vor. „Und es sieht auch im Regal einfach gut aus“, ergänzte der Bürgermeister. Daher wolle sie es unter anderem auch am Stand der Bürgerstiftung auf dem Seelzer Weihnachtsmarkt verkaufen, um es möglichst vielen Seelzern näher zu bringen, betonte Evelyn Werner.

 

Schreibe einen Kommentar