5.8 C
Hannover
Mittwoch, März 29, 2023

Aktuelle lokale Nachrichten und regionale News aus Kultur, Sport, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

StartEventsVeranstaltungen im Musikzentrum Hannover im April 2023

Veranstaltungen im Musikzentrum Hannover im April 2023

veröffentlicht in:

HANNOVER.

Das Musikzentrum Hannover informiert zu folgenden Terminen und Veranstaltungen im April 2023:

Dienstag, 04.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

FABIAN WEGERER LIEBE AN/AUS TOUR 2023

Fabians Songs handeln fast ausnahmslos von der großen Liebe, Sehnsucht und Trennungsschmerz. Der aus Österreich stammende Wahlmünchner zählt mit seiner ganz eigenen Sprachpoesie zweifelsfrei zu den spannendsten Vertretern der neuen, jungen und unverbrauchten Generation der Deutschpop-Künstler. Ihn nur auf dieses Genre zu reduzieren wäre allerdings falsch. In seinen Songs sind immer wieder Einflüsse aus Dance und urbaner Musik zu hören. Diese stammen auch von seinem bekannten Produzententeam Achtabahn, die wie Fabian, sehr gerne verschiedene Genres und Stilrichtungen mischen und immer wieder neue musikalische Wege gehen.

Seine unverwechselbare Stimme und Fabians besonderes Gespür für hochemotionale und dennoch markante Sprachbilder sind die Basis seines anhaltenden Erfolgs. Seine Songs wurden bereits über 45 Mio. mal gestreamt und die Videoclips über 8 Mio. mal geklickt. Fabians Fanbase, mit der er immer eng im Austausch ist, wächst dabei stetig.

Nach einiger Zeit bei Universal ging Fabian 2021 eigene Wege und veröffentlicht seitdem auf dem neuen unabhängigen Label „To The Moon“ (Believe Distribution). „Ich möchte die Zeit bei Universal nicht missen, aber wieder alle Fäden selbst in der Hand zu halten fühlt sich einfach besser an für mich. Dies bedeutet zwar mehr Arbeit und mehr Verantwortung, allerdings auch mehr Freiheit mich zu verwirklichen“ sagt Fabian.

In diesem Sommer kam ein weiteres persönliches Highlight für Fabian hinzu. Nachdem er mit seiner Band Wincent Weiss bei dessen Sommertour als Support-Act begleitet hat., startete Fabian im Oktober seine erste eigene Tour die nach seinem meistgestreamten Song „Von Liebe Reden Tour 2022“ benannt wurde.

Mit den intensiven Eindrücken dieser auf Anhieb ausverkauften Tour hat sich Fabian mit seinem Team wieder ins Studio begeben um an weiteren Songperlen für sein im Frühjahr 2023 erscheinendes Debutalbum zu schreiben, dass er dann auf der anschließenden Tour im April seinen Fans Live präsentieren kann.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 34,55 € zzgl. aller Gebühren


Mittwoch, 05.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

LANDMVRKS

The LANDMVRKS adventure first started in 2014, originally under the name ‘Coldsight’ forthe first few years.Florent Salfatiand Nicolas Soriano founded the project with effort and determination, andstarted looking for motivated and experienced musicians. This motivation would be the keyto then drive the band towards creating a completely unique universeAt first Florent Salfati played the guitar–back then he was the singer for Hate In Front. Theband struggled to find a singer that would fit the band’s universe. The lineup was almostcomplete after Rudy Purkart (bass) and Thomas Lebreton (Guitar) joined the band.In 2014,after testing various singers without success, the band decided that Florent shouldbecome the frontman.At the time, they also asked their mate Nicolas Exposito (ex Where Eagles Dare, StraightenThings Out) to take the position for the vacant guitarist.The final lineup was there, and that is when the band’s name changed from Coldsight toLANDMVRKS.For two years, the band composed songs, recorded and started playing local shows bysharing the bill with bands such as First Blood, More Than Life and little by little,LANDMVRKS started making a name for themselves in the French metalcore scene.During this time, the band releases a few singles and videos to help build up their fan base.In May 2016, LANDMVRKS released their first album HOLLOW entirely produced by FlorentSalfati and Nicolas Exposito. They decided to release this album independently, and wenttouring on the roads of Europe to showcase this opus.They seduced their public with a modern metalcore style with hardcore riffs and catchychoruses.This album helped them play big festivals such as Hellfest in 2016 or LongliveRockfest, and they managed to strengthen their reputation.In 2018 the band signed a contract with Arising Empire records for their second opus.The second album has a more mature approach and the band delivers a richer result, withmore definition and definitely take their influences in hardcore and 90s punk-rock.The band comments: ‘we are very happy with the result, this album is the fruit of almost 3years of intense work andwe think we managed to get our music where we wanted to takeit.’Fantasy and Scars are the first two singles taken out of this second opus and demonstratewell how the band has managed to build their name and assert its own style.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 27,00 € zzgl. aller Gebühren


Dienstag, 11.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

KAMRAD/ VERLEGT auf den 27.09.2023 I BELIEVE EUROPEAN TOUR 2023

KAMRAD ist ein leidenschaftlicher Sänger, Songwriter und Producer aus NRW, der handgemachte Popmusik mit elektronischen Elementen vereint und so seine ganz eigene internationale Soundwelt kreiert. Nach innerem und äußerem Relaunch gibt der 24-Jährige mit seiner neuen Single „I Believe“ jetzt Vollgas und konnte in kürzester Zeit große Erfolge erzielen:

Der Song steht bei über 8 Mio. Streams und erreichte innerhalb kürzester Zeit die Top 50 der deutschen Airplay Charts. Auf TikTok geht der Song viral, was sich an den rund 2.000 Creations und mehr als 12 Mio. Video-Views erkennen lässt! Er spricht im Song über Bindungsängste und die Schwierigkeit, in Zeiten von Social Media, Tinder und co. echte Beziehungen einzugehen: „Ich glaube viele Menschen – mich eingeschlossen – leiden unter den unrealistischen Erwartungen, die die Gesellschaft und die sozialen Medien in Bezug auf Beziehungen verbreiten.“

KAMRAD präsentiert sich also ganz unverblümt und genauso wie er ist: Als junger, aber dennoch gereifter Mensch mit seinen Hoffnungen, Sorgen und Ängsten. „Ich möchte meinen Fans und allen Hörern meine Entwicklung zeigen – es wird alles noch persönlicher, ehrlicher und einfach mehr Ich,“ so der 24-Jährige. Teil dieser Entwicklung waren die Releases seiner ersten EP, seines Debütalbums sowie einiger Non-Album Singles, durch die der Musiker schon viele schöne Meilensteine erreichen konnte: Tourneen mit Nico Santos, Sunrise Avenue und Adel Tawil sowie 3 Top 100 Airplay Singles mit „Blame it on the Lights“ als Höhepunkt auf #61 belegen das große Potential des gebürtigen Wuppertalers.

Auf Tour als Support Act vom renommierten Sänger Nico Santos im November 2021 konnte der Singer-Songwriter seine neue Musik bereits einem sehr großen Publikum vorstellen und zeigte ein weiteres Mal seine große Stärke als Liveact. „Auf der Bühne zu stehen ist der Grund, warum ich angefangen habe Musik zu machen. Das nach so langer Zeit wieder machen zu dürfen, war ein riesiges Privileg,“ berichtet er. Höhepunkt dieser Konzerte: Der Moment als Abend für Abend tausende Menschen „I Believe“ mitsangen, obwohl der Song noch nicht einmal veröffentlicht war. „Ein absurdes und unglaublich schönes Gefühl,“ so KAMRAD.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 29,90 € zzgl. aller Gebühren


Werbung schmal Ulrich Stamm
Ulrich Stamm — Professionelle Fotografie für Business | Presse | Privat

Freitag, 14.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

SONO JUBILÄUMS-TOUR 2023

Das Hamburger Trio SONO ist ohne Zweifel eine der konstantesten Größen der elektronischen Tanzmusik und aus der Dance- wie auch aus der Pop-Szene nicht weg zu denken. Im Jahr 2020 feierte die Band bereits ihr 20-Jähriges Jubiläum und beschenkte ihre Fans zu diesem Anlass mit einem Bestof-Album der Extraklasse, mit allen bisher veröffentlichten Singles. Das Album „20 Years“ erschien im Februar 2020.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 25,00 € zzgl. aller Gebühren


Samstag, 14.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

30 Jahre MusikZentrum Hannover Jubiläum

Einladung zur Jubiläumsfeier am 15.04.2023 um 19:00 Uhr im MusikZentrum Hannover.

Am Jubiläumsfeiertag eröffnen die Bürgermeisterin Monica Plate und Thorsten Baumert, der Bezirksbürgermeister Vahrenwald-List, die vorerst geschlossene Feier um 16:30 Uhr. Margarita Stellar sorgt hierbei für eine musikalische Untermalung. Grußworte von der Geschäftsführerin Sabine Busmann und Holger Maack (Gründer und ehemaliger Geschäftsführer) folgen. Um 19:00 Uhr wird die Feier für alle geöffnet sein. Der Abend klingt mit musikalischen Acts wie Ottolien, Wezn und LaRensch aus. Seit dem Gründungsdatum am 15. April 1993 haben viele musikinteressierte Menschen den Austausch mit dem MusikZentrum Hannover gesucht, viele Projekte wurden geplant und durchgeführt, viele Kollaborationen mit den unterschiedlichsten Initiativen und Institutionen wurden eingegangen und auch das ein oder andere Fest wurde gefeiert.


Sonntag, 16.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

OG KEEMO TAGE VOR DEM FIEBER TOUR 2023

OG Keemo und Funkvater Frank gehen auf „Tage vor dem Fieber” Tour. Fast alle Dates sind bereits ausverkauft oder hochverlegt. Und das aus gutem Grund. Die Beiden haben verändert, wie Rap in Deutschland klingt. Mehr noch: Sie haben verändert, wie wir über Rap denken. Sie sind Straße und Kunst. Sie haben die Vergangenheit studiert und denken in der Zukunft. Sie dokumentieren den Dreck und glauben an das Licht.

Im Januar 2022 gelang OG Keemo, Funkvater Frank und Chimperator, woran keiner mehr so richtig geglaubt hatte. „Mann Beisst Hund” stieg als vielschichtige Konzeptplatte ohne klassische SingleReleases oder Playlist-optimiertes Gebrauchsmaterial in die Top 3 der deutschen Albumcharts ein. Im Juli gelang dem Album mit der Vinyl-Zweitpressung der Wiedereinstieg in die Top 5 und im Dezember chartete dann, fünf Jahre nach dem ursprünglichen Release, die Debüt EP „Neptun” auf Platz 3 der Albumcharts. Antizyklisch gegen den Algo. Einfach nur weil dope.

Alle Augen auf Keemo Sabe und Funkvater. Die Tage vor dem Fieber kommen. Ab Ende März geht es einmal quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Als Support wird Onkel Ramzey das dynamische Duo begleiten.

Tickets unter: Tickets unter: www.ogkeemo-tickets.de

VVK: AUSVERKAUFT


Werbung quer schmal Radio Hannover
Radio Hannover – die Stimme der Stadt © Radio Hannover

Dienstag, 18.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

CLOCKCLOCK

Mit über 120 Millionen Streams, drei erfolgreichen Radio-Singles und ihrem letzten Nummer #1 Radio Hit „Sorry“ gehört CLOCKCLOCK zu den aufregendsten neuen Pop-Acts.

Am 09. September veröffentlichte CLOCKCLOCK die neue Single „Someone Else“ als weiteren Schritt vor dem geplanten Album und der ersten eigenen Headline Tour 2023!

Hinter dem Namen CLOCKCLOCK steht Singer/Songwriter Bojan Kalajdzic, der gemeinsam mit dem Produzenten-Kollektiv um Mark Vonsin und Fabian Fieser die außergewöhnlichen CLOCKCLOCK -Songs und energiegeladenen Sounds kreiert.

Hypnotische Pop – Melodien, energiegeladene Beats und direkt unter die Haut gehende Vocals: So lässt sich der außergewöhnliche Soundmix von CLOCKCLOCK charakterisieren, mit dem die Formation eine nahezu perfekte Gratwanderung zwischen Zeitgeist und Innovation vollführt. Essenziell wichtig in der Musik von CLOCKCLOCK: Die emotionale Aufrichtigkeit, nur das zu transportieren, was in ihnen vorgeht!

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 29,90 € zzgl. aller Gebühren


Mittwoch, 19.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

BLIND CHANNEL FLATLINE TOUR 2023

Finnlands heißeste Pop-Crew BLIND CHANNEL kriegt von Deutschland einfach nicht genug … und umgekehrt. Nachdem die Band bereits Anfang 2022 als Special Guest bei Electric Callboy dabei war, werden BLIND CHANNEL auch im April 2023 die Shootingstars aus Castrop-Rauxel bei einigen Shows supporten. Umso naheliegender ist es, dass BLIND CHANNEL in diesem Zeitraum ein paar Headline-Shows in ausgewählten Clubs spielen werden.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 29,45 € zzgl. aller Gebühren


Freitag, 21.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

VISIONS OF ANTLANTIS UND AUTUMN BRIDE PIRATES OVER EUROPE TOUR 2023

Mit ihrem letzten Erfolgsalbum „Wanderers“ (2019) und der ersten Live-Blu-Ray/-DVD der Band-Geschichte „A Symphonic Journey to Remember“ haben die Symphonic-Metal-Visionäre Visons Of Atlantis ohne Zweifel bewiesen, dass sie zu Recht an der Spitze des Genres stehen. Nun setzt die Band einmal mehr die Segel und bricht auf zu einem packenden Abenteuer, das zugleich den Beginn eines neuen Kapitels in der fantastischen Geschichte von Visions Of Atlantis schreibt. Das achte Studioalbum „Pirates“ (2022) markiert einen Wendepunkt in der Diskografie und zeigt das internationale Quintett selbstbewusst und offen wie nie zuvor. Die Band hat ihren Weg gefunden und erhebt sich mit einer rebellischen Seite und einem freien Geist, so unbändig wie die sieben Weltmeere.

„Pirates“ entführt die Hörerinnen und Hörer auf eine kathartische Reise durch faszinierende Klanglandschaften und eindringlich schöne Melodien gepaart mit symphonischer Härte, die musikalisch sowie lyrisch eine Form des Wandels und der Selbstfindung verkörpert. Thematisch befasst sich das neue Album nicht nur mit der sonnigen Seite des Lebens, sondern stellt sich auch mutig den dunklen Nuancen, die in jedem schlummern. Mit einem Team, das aus Sängerin Clémentine Delauney, Sänger Michele Guaitoli und Produzent Felix Heldt besteht, ist es Visions Of Atlantis mit „Pirates“ gelungen, der musikalischen Identität mutigere Strukturen zu verpassen und somit ein ganz neues Klangspektrum zu eröffnen, das schließlich das neue Markenzeichen der Band formt.

Mit dem epischen Opener „Pirates Will Return“ stechen die Symphonic-Metaller in See und verzaubern direkt durch einen hymnischen Refrain und hochklassige Vielseitigkeit: Im Handumdrehen schaffen Visions Of Atlantis ihr ganz eigenes, unvergleichliches Universum aus symphonischer Epik, intensivem Riffing und der beeindruckenden stimmlichen Symbiose von Clémentine Delauney und Michele Guaitoli. Delauneys facettenreiche Darbietungen oszillieren zwischen klarem Gesang, kraftvollen Höhen und opernhaften Techniken, während Guaitoli als ergänzender Part erstklassige Power-MetalPassagen offeriert. „Pirates“ prescht mit eingängigen Hooklines weiter voran, wie etwa im mächtigen „Melancholy Angel“, mitreißenden „Clocks“, kraftvollen „Wild Elysium“ oder majestätischen „Master The Hurricane“. Letzteres lässt mit seiner perfekt ausbalancierten Mischung aus dramatischen Chören, schwerer Orchestrierung und hingebungsvollem Gesang das Herz eines jeden Symphonic-Metal-Fans höherschlagen. Mit „Legion Of The Seas“ zeigen sich Visions Of Atlantis von ihrer bisher härtesten Seite, ohne dabei ihr unnachahmliches Gespür für traumhafte symphonische Melodien aus den Augen zu verlieren. Die sanften Balladen „Freedom“ und „Heal The Scars“ erzeugen sofort Gänsehaut, während die Band einen ehrlich tiefen und emotionalen Einblick gewährt, der zugleich Stärke verkörpert, als auch ein wohliges Gefühl von Zusammengehörigkeit vermittelt. Mit dem hypnotisierenden „I Will Be Gone“ steuert „Pirates“ in Richtung Hafen, baut vorher aber noch eine dramatische Sound-Wand auf, die von harmonischen Flöten und Dudelsäcken untermalt wird dargeboten von keinem Geringeren als Feuerschwanz-Virtuose Ben Metzner (auch zu hören auf „In My World“, „Master The Hurricane“ und „Heal The Scars“).

Auf „Pirates“ schaffen es Visions Of Atlantis wahrlich, dass ihre Hörerinnen und Hörer das Salz des Meeres in der Luft schmecken, den Wind auf der Haut spüren und die grenzenlose Unabhängigkeit atmen, wie es nur wahre Piraten können.

Tickets unter: Tickets unter: www.visionsofatlantis.at | www.autumn-bride.com

VVK: 25,00 € zzgl. aller Gebühren


Samstag, 22.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

SCHATTENMANN CHAOS-TOUR 2023

Schattenmann um Sänger Frank Herzig dokumentieren mit dem neuen, dritten Album unmissverständlich: Ihre Musik wird härter, metallischer, facettenreicher und inhaltlich kompromissloser. Herzig: „Mit ‚Chaos‘ haben wir unseren Sound gezielt um moderne und frischere Elemente erweitert. Wir wollen uns musikalisch nicht einschränken, sondern mischen den neuen Songs auch Metal und Industrial unter.“

Die vier Schattenmänner haben mit „Chaos“ also den entscheidenden dritten Schritt vollzogen und rücken die Essenz der neuen Songs mit unnachgiebiger Konsequenz in den Fokus ihres kompromisslosen Sounds. Herzig: „Dadurch, dass fast alle neuen Songs auf der Gitarre komponiert wurden, klingt das Material metallischer, härter, man könnte sagen: Es geht mehr auf die Mütze!“ Der Schattenmann-Frontmann spricht über Songs wie „Spring“ oder „Alles auf Anfang“, aber auch über „Abschaum“ und „Chaos“, bei denen die Wurzeln unmissverständlich im Metal liegen und die den Kontrast zu einer fast poppigen Nummer wie „Cosima“ und die für Schattenmann typischen „Amnestie“ oder „Extrem“ bilden.

Dass sich die Band mit einem derart starken Album in großen Schritten den Weg in die oberen Ligen der Rock- und Metalszene ebnet, zeichnet sie aus und zeigt ihren hohen Anspruch an sich selbst. Das haben auch, sowohl in der Vergangenheit als auch heute, so einige etablierte Acts mitbekommen. So konnten sie bereits mit Szenegrößen wie Megaherz und Feuerschwanz auf Tour gehen und werden auch ihre verschobene Tour mit Eisbrecher nachholen.

Tickets unter: www.schattenmann.band

VVK: 22,00 € zzgl. aller Gebühren


Sonntag, 23.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

FORWARD SO GLAD WE´RE ON TOUR

Nach ersten Konzerten als Support für JEREMIAS in ‘21, einem vollgepackten FestivalSommer ‘22 mit Konzerten auf dem Feel oder SNNTG Festival und dem Release ihrer zweiten EP ‘So Glad We’ve Almost Made It’ folgt jetzt ein weiterer Meilenstein für die achtköpfige Band aus Hannover: “Wir gehen auf Tour! Das erste Mal alleine quer durch Deutschland, nach einer Zeit, in der wir alle gelernt haben, dass Live-Konzerte alles andere als selbstverständlich sind.“

FORWARD machen vielschichtigen Indie-Pop mit einem fulminanten Live Sound, der von Big Band Bläser Annoncen, glitzernden Gitarren und Retro-Synth Sounds und einer animierenden Rhythmus-Section geprägt ist. Eine Mischung ähnlich wie bei Vulfpeck, L’impératrice oder Benny Sings, die vor Enthusiasmus nicht zu halten ist. Darüber klingen tiefgründige Texte mit eingängigen Melodien von einer Stimme, die an Tom Misch erinnert. Eine Band, die sich live erst so richtig entfaltet und jeden Konzertsaal mit purer Lebensfreude nur so überflutet.

Tickets unter: https://www.eventim.de/event/forward-so-glad-were-on-tour-musikzentrumhannover-16109281/?affiliate=ACK

VVK: 22,90 € zzgl. aller Gebühren


Dienstag, 25.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

SOEN IMPERIAL EUROPEAN TOUR 2023

Initially formed in 2004, it was in May 2010 that the formation of Soen was officially announced. The original lineup consisted of former Opeth drummer Martin Lopez, Testament and Sadus bassist Steve Di Giorgio, Willowtree vocalist Joel Ekelof and guitaris Kim Platbarzdis. The first song “Fraccion” was released on the band’s official website in October 2010.

Funding member drummer Martin Lopez, describes Soen’s Music as “melodic, heavy and intricate”.

Since Lopez and Joel Ekelof formed the group, Soen have never shied away from exploration and analysis of self or society, both as musicians and expressionists. 2012’s “Cognitive” beat a firmly heavy, progressive metal path, before 2014’s “Tellurian” saw Soen star to to stride freely into their own power and unique visions.

Their third offering, “Lykaia”, was a conceptual journey exploring earthier places.

Soen’s fourth album, “Lotus” is another journey using a different set of perspective. The Album was released on February 1 st 2019 via Silver Lining Music. Produced by David Castillo and Inaki Marconi at Ghostwards Studio and Studio 6 between July and October 2018.

“Lotus” contains dissertations on modern society such as “Rival”, “Covenant” and “Martyrs” that are the fraught with poetic, finitely designed confusion and chaos. Specific meanings, however, remain at once deeply personal and wholly universal.

Produced by Iñaki Marconi and the band, “Imperial” (2021) was mixed and mastered by Kane Churko, who has worked with the likes of Ozzy Osbourne and Bob Dylan. Eight crisp, sharp, and supremely constructed songs spanning frustration, reflection and hope, “Imperial” is the most fierce and dynamic release of Soen’s journey, which will engage the listener immediately and sustain long after this crazy time has passed, its rich details destined to make it a classic metal album of this era.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 36,95 € zzgl. aller Gebühren


Mittwoch, 26.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

SOILWORK & KATAKLYSM CO-HEADLINER TOUR 2023

Donnernd und voll neuer Kraft kehren KATAKLYS Maus den Schatten der langsam einstürzenden menschlichen Existenz zurück und bringen uns ihr 14. Studioalbum:„Unconquered“. Schon seit fast drei Jahrzehnten sendet das französisch-kanadische Death MetalSyndikat schon Wellen ihres harten, unnachgiebigen Sounds um die Welt. In letzterZeit hat diese Welt schwer gelitten und mit ihr auch viele Künstler, die ihre Inspiration verloren, aber für KATAKLYSM hat gerade dieser Druck eine wahre Flut von Inspiration hervorgerufen.“Nach allem, was gerade in der Welt passiert, hätten wir keinen passenderenTitel wählen können,” erklärt SängerMaurizio Iacono. “Dieses Album ist für KATAKLYSM wie eine Wiedergeburt der Aggression. Es war nicht geplant, dass es so passieren würde, aber derName des Albums hat in dieser Zeit besondere Bedeutung.Es ist ein aggressives Album, ja,aber eine positive Art von Aggression.”Die Texte von„Unconquered“handeln stark vonWiderstand und dem Überwinden von scheinbar unüberwindbaren Hindernissen, ebenso die Melodien; klangliche Erinnerungen an die Kämpfe, die zum Sieg führen.Songs wie die feindselige erste Single‚The Killshot‘ sind fast schon eine Definition für dieBeständigkeit von KATAKLYS Mals Ganzes. “Für mich transportiert die Musik die Bedeutung der gesamten Band. Die Kraft hinter allem: dieser Wille, niemals aufzugeben.

Wir sind jetzt schon so lange eine Band und diese Songs repräsentieren das recht gut,” beschreibt GitarristJF Dagenais. Für dieses Album hatte die Band denWunsch, ihren Klang zu modernisieren und einfach brutal ehrlich zu sein, noch mehr als zuvor. “Es gab in Sachen Lyrics ein paarDinge, die ich ein bisschen anders machen wollte,” erklärt Iacono.“Über die letzten Jahre hatte ich viel mit Ängsten zu kämpfen und viel davon hing mit meiner Umgebung zusammen;Dinge, die ich als ungerecht ansehe, die um mich herum passieren. Vieles davon steckt jetzt in diesem Album.Es ist eine sehr ehrliche Ergänzung unserer Repertoires. Ich denke, ‘TheKillshot’ ist praktisch KATAKLYSM, die zu diesen Dingen‘ FuckYou’ sagen.”Die zweite Single‚Cut Me Down‘ist gleichzeitig melodisch und unheimlich.„Der Song trifft tief im Inneren,”beschreibt Iacono. Auf der Single ist auchTuomas Saukkonen der finnischen WOLFHEART als Gastsänger zu hören. Seine kraftvolle Stimme passt perfekt zumSong.“Ich wusste, dass er der richtige für diesen Teil ist und abgesehen von ihm, haben wir auch keine weiteren Gäste gebraucht; er hat einfach gut dazu gepasst. Wir haben in der Musik wirklich alles zwischen Aggression, über den melodischen Aspekt, bis hin zu den technischen Stellen abgedeckt, aber die Strukturen, die JFund ich mit eingebracht haben, machen das Ganze wirklich erst vollständig.”Die beiden verbrachten viele Nächte gemeinsam, entweder persönlich oder über eine weite Entfernung hinweg mit der Komposition des Albums.Vielen Fans von KATAKLYSM werden sofort einige Stellen auffallen, die an die Zeiten von„Shadows & Dust“und„Serenity In Fire“erinnern; Direkt, keine Fehler und keine Kompromisse.

“Es ist sehr aggressive, aber gleichzeitig sehr angenehm zu hören,”beschreibt Dagenais. Diese beiden Elemente ergebe zusammen eine mörderische, kraftvolle Kombination, eineTiefe und Dramatik, die gleichzeitig sehr aufbauend wirkt. Es wird schnell klar, dass jedes Bandmitglied 200 % in das Album investiert hat und jeder an sein kreatives Limit gegangen ist, um es zum Leben zu erwecken. Um dem Sound noch mehr Tiefe zu verleihen, hat Dagenais beschlossen, zum ersten Mal eine sieben-saitige Gitarre zu benutzen, etwas, das er schon lange tun wollte. Wie ein Elefant im Porzellanladen bringt der Siebensaiter nochmal extra Power in das Album, und erweckt den Eindruck, als würden noch mehr Gitarrenmitspielen. Als es dann an die Aufnahmen ging, hat Dagenais seinem inneren Perfektionisten freien Laufgelassen.“Von Grund auf. Von den ersten Demos bis zum fertigen Album wollte ich alles richtig machen. Ich wollte sichergehen, dass nichts verloren geht, unvollständig oderfehlerhaft ist.”Zusätzlich zu Dagenais’ professioneller Herangehensweise bei denAufnahmen haben KATAKLYSM für die Produktion von„Unconquered“den legendären Colin Richardsonaus dessen Ruhestand geholt.

“Wir hatten viel Glück, dass er einverstanden war und zurückgekommen ist, um dieses Album zu machen; das erste Death Metal Album, das er seit seinem Ruhestand gemacht hat,”erinnert sich Iacono. Mit Chris Clancys Technik und Präzision als Unterstützung ist als Endergebnis der Sound von„Unconquered“ nicht zu unterschätzen. Dieses Werk aus ursprünglichem Temperament und musikalischem Zorn brauchte dann nur noch ein simples und doch starkes Artwork. Dafür kehrt auf diesem Cover des Künstlers Blake Armstrong das berüchtigte Heart Beast zurück, dass schon auf“In The Arms Of Devastation”(2006),“Prevail”(2008),und„Heaven’s Venom“(2010),zu sehen war. Dieses übermenschliche und furchteinflößende Wesen steht über einem weißen Universum, inTriumph und gleichzeitig Qualen schreiend.“Das Biest kam irgendwie von selbst zu uns zurück; viele haben in letzter Zeit nach ihm gefragt, wo es herkommt etc. Es ist schon fast 15 Jahre her, seit es das erste Mal aufgetaucht ist und wir wollten nicht auf jedem Album dasselbe machen, aber jetzt fanden wir, war ein guter Zeitpunkt um es zurückzuholen und die alten Fans mit den neuen zu vereinen,”fährt Iacono fort. “Noch etwas, das wirklich cool an dem Artwork ist: Blake hat es realistisch aussehen lassen. Es ist nicht nur ein normales Photoshop Bild, sondern so gemacht, dass es dreidimensional aussieht; Real.Wir wollten wirklich, dass das Biest in einer realistischen Umgebung erscheint.”Es muss also nicht extra erwähnt werden, dass der Schöpfungsprozess von„Unconquered“ ein intensives und emotionales Erlebnis für die Band war; ein Gefühl, das die meisten Fans wahrscheinlich teilen werden, wenn sie das Album hören.“Da steckt viel Tiefe drin, viel Ehrlichkeit,”beschreibt Iacono. “Es ist in Sachen Lyrics ein sehr persönliches Album für mich, besonders im Licht der aktuellen Ereignisse in meinem Leben. Normalerweise schreibe ich über allgemeinere Themen, die jeder nachempfinden kann, aber dieses Mal ist es vielpersönlicher. Deshalb wollten wir es auch„Unconquered“nennen und das Biest zurückbringen ;alle die, die KATAKLYSM schon lange folgen, werden sehen, dass alle neuenSongs perfekt in unseren Back-Katalog passen; es sind all die klassischen Elemente drin, aber eben auch ein moderner Sound und eine moderne Arbeits-Ethik.”Nicht viele Bands haben so viele erreicht, wie KATAKLYS Min ihrer langen, unermüdlichen Karriere, aber was sie wirklich von der breiten Masse unterscheidet, ist ihre Art, die Welt klar durch ehrliche Augen zu sehen und diese Welt perfekt in ihrer Musik einzufangen. Auf diesem neuen Album gehen KATAKLYSM mit Hoffnung und neuer Energie ans Leben heran, selbst in all dem Chaos der aktuellen Situation. Diese Dinge, kombiniert mit KATAKLYSM sun nachgiebiger Schaffenskraft sin des, die uns„Unconquered“bringen.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 30,00 € zzgl. aller Gebühren


Freitag, 28.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

JOHN DIVA ABD THE ROCKETS OF LOVE THE BIG EASY TOUR 2023

Wenn ein leichter Hauch von Haarspray durch die Luft weht, sich der Himmel rosa färbt und irgendwo in der Ferne eine gezündete Konfetti-Kanone zu hören ist, kann das nur eins bedeuten: John Diva & The Rockets Of Love sind wieder unterwegs und füllen Venues in ganz Deutschland. Im Gepäck: ihr schweißtreibender 80s-Rock mit tief hängender Gitarre, fest gewickeltem Bandana und 100 Posen pro Minute. That’s entertainment, Ladies & Gentlemen.

Im Frühjahr 2023 kehren John Diva & The Rockets Of Love endlich auf Deutschlands Bühnen zurück. Es könnte also laut werden, denn wenn eine unserer profiliertesten 80s-Rock-Bands ihre Verstärkerwände erklingen lässt und knallbunte Hits wie „Bling Bling Marilyn“, „Rocket Of Love“ und „Lolita“ zum Besten gibt, kratzt die Dezibel-Anzeige gerne mal am roten Bereich. Die Musik der Gruppe transportiert das Bild von Hüftschwüngen und gereckten Fäusten, von Rebellion und Sex. Ob ungestüme Rocksongs, eingängige Party-Hymnen oder Balladen so groß wie die Sonne Malibus: John Diva & The Rockets Of Love bringen das Beste der 80er auf die Bühne, nur spaßiger. Am 17. März 2023 wird die Band endlich wieder im Tourbus sitzen.

Anlass der Konzertreise ist „The Big Easy“, die dritte Platte der Gruppe — und der Name ist Programm. „Wir wollten ein Album aufnehmen, das nach Capri- Sonne klingt“, erklärt Gitarrist Snake Rocket den Entstehungsprozess des Langspielers. Nur sechs Monate brauchten John Diva & The Rockets Of Love von der ersten Song-Idee bis zum fertigen Album. Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen konnten sich die fünf Musiker nach ihrer letzten Tour kaum vor neuen Ideen retten. Zum anderen zieht es die Band möglichst schnell wieder dorthin, wo sie hingehört: ins Rampenlicht. Denn erst, wenn die verschwitzten Haare des Publikums wild umherfliegen, und wenn der Boden wackelt, weil gerockt und getanzt wird, fühlen sich die Glam-Rocker so richtig zuhause. Das durften sie nicht nur auf zahlreichen Headliner-Tourneen unter Beweis stellen, sondern auch mehrfach beim Wacken Open Air und im Rahmen anderer großer Festivals. John Diva und die Bühne: It’s a match. „Am liebsten würden wir gleich morgen wieder live spielen“, so Frontmann Diva. „Ein bisschen ‚The Big Easy‘ kann die Welt gerade wirklich gebrauchen.“

Für 2023 stehen Shows in ganz Deutschland von Hamburg bis München auf dem Plan. Auch in der Schweiz werden John Diva & The Rockets Of Love mehrere Stopps einlegen, um mit ihrem sonnengebräunten 80s-Rock für mehr Leichtigkeit zu sorgen. Wer die Band noch nicht live gesehen hat, hat dieses Mal die wohl beste aller Möglichkeiten dazu: Noch nie klangen John Diva & The Rockets Of Love stärker nach einer Einheit — noch nie schwitzte die Gruppe so viel Freude und kalifornischen Sonnenschein aus allen Poren. „The Big Easy“, eben. Der Name ist Programm.

Tickets unter: Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 35,95 € zzgl. aller Gebühren


Sonntag, 30.04.2023 – Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

TANZ IN DEN MAI (SUICIDE COMMANDO)

Harter Elektro live und anschließend Black Shadow Party zum Tanz in den Mai.

Bereits seit fast 40 Jahren aktiv, zählen Suicide Commando nicht nur zu den Pionieren des härteren Electro-Genres, sondern auch zu seinen wichtigsten Innovatoren. Gegründet 1986 von Johan van Roy, machte sich die Band mit einer Reihe von selbstveröffentlichten Tapes schnell einen Namen. Als 1994 dann endlich die erste, offizielle CD „Critical Stage“ erschien, wurden Suicide Commando schnell zu einer der populärsten und wichtigsten Gruppen der Szene.

Auf dieser und allen folgenden Veröffentlichungen hat sich Van Roy zum Ziel gesetzt, die dunkle Seite der Menschheit mit peitschenden Beats, dunklen, atmosphärischen Synthesizer-Klängen und einem faszinierend-psychotischen und unnachgiebig aggressivem Gesangsstil zu erforschen. Mit zeitlosen Club-Klassikern, wie dem bahnbrechenden „See You In Hell“, „B.T.K.” oder „Hellraiser“ und einem beeindruckenden Aufgebot an erfolgreichen Album-Veröffentlichungen, von den Klassikern „Mindstrip“, „Axis Of Evil“, „Bind, Torture, Kill“ und „Implements Of Hell“, bis hin zu „When Evil Speaks“, dem 2017er Meisterwerk „Forest of the impaled“ und dem neuen „Goddestruktor“ (das Platz 9 der offiziellen Deutschen Album Charts erreichte) bleiben Suicide Commando auch 2022 GenreInnovatoren und arbeiten stetig an der Weiterentwicklung ihres klanglichen Markenzeichens eines synthetisch heraufbeschworenen Höllenritts.

Die Band ist ein häufiger und gern gesehener Gast auf den größten Szene-bezogenen Festivals rund um den Globus und ist bekannt für ihre energiegeladene Bühnenshow. Mit einer stetig wachsenden, treuen Fanschar im Rücken bleiben Suicide Commando nach wie vor einer der beliebtesten Live-Acts der Szene.

FabrikC startete offiziell im Jahr 2005, gegründet von Thorsten W. D. Berger aus Hannover, nachdem er „Der zweite Tod“ in die Clubs auf der ganzen Welt gebracht hatte. Es war die Zeit, in der FabrikC als „härteste Bassdrum“ bezeichnet wurde. Später veröffentlichten FabrikC Tracks wie „Chinese Food“, „100% ELEKTORNIK“, „x³“, „Cherubim“ und viele mehr. Nach einigen Jahren eines kreativen Zusammenbruchs kehrten FabrikC mit einem Album namens „Digital Riots“ zurück auf die Bühnen und in die Clubs. Der Sound hat sich im Laufe der Jahre verändert. FabrikC ist immer noch ein Garant für eine energetische Live-Show und hat schon Festivals auf der ganzen Welt bespielt (M’Era Luna, Amphi, Wave Gothic Treffen, Kinetik Festival, etc.).

System Noire ist eine im Jahr 2016 in Hannover gegründete Band aus dem alternativen Elektro-Umfeld. Der Stil der Band ist eine Kombination aus verschiedenen Elementen des elektronischen Spektrums der schwarzen Szene. In dieser vereinen sie satte Beats, klare und eingängige Melodien, brachiale Vocals sowie satte Gitarrenriffs zu einem eigenen und unverkennbaren Sound. Ab 23:00 Uhr Black Shadow Party mit den DJs Kai Hawaii, FabrikC DJ Set, Toni Montana und Björn Miethe.

Tickets unter: www.eventim.de

VVK: 31,20 € zzgl. aller Gebühren


Werbung quer schmal Hannover Concerts
Hannover Concerts © Hannover Concerts
Hannover
Klarer Himmel
5.8 ° C
6.8 °
3.8 °
72 %
2.1kmh
0 %
Mi
12 °
Do
15 °
Fr
11 °
Sa
9 °
So
4 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

19-Jährige in der Eilenriede vergewaltigt

Die Polizei Hannover bittet um Ihre Mithilfe und sucht Zeugen! Wer kann Hinweise geben? HANNOVER. Die Polizei Hannover hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Vergewaltigung einer...

Lenie aus Laatzen wird vermisst

NACHTRAG: Die vermisste 11-Jährige ist wohlbehalten wieder zu Haus LAATZEN. Wie die Polizei Laatzen mitteilt (23.März 2023, 04.04 Uhr), ist die die seit Mittwoch, 22.03.2023, vermisste...

„Wir arbeiten mit neuer Deutschlandgeschwindigkeit an der Versorgungssicherheit“

WILHELMSHAVEN/HANNOVER. Zur heutigen Zulassung des vorzeitigen Baubeginns für die LNG-Anbindungsleitung Wilhelmshaven-Leer (GWL) durch das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) sagt Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf...

Erster elektrischer Rettungswagen der Feuerwehr Hannover

HANNOVER. Der europaweit erste vollelektrische Rettungswagen in der 5,5 t Klasse wurde heute durch Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay auf der Feuer- und Rettungswache 1 in...

Bezirksrat gibt grünes Licht für „Klimaumbau Seelhorst“

Das Bauunternehmen Gundlach möchte ihre Mietwohnungen an der Peiner Straße (Stadtteil Seelhorst) modernisieren und dabei auch gleich die Gebäude aufstocken, um zusätzlichen Wohnraum zu...

Bezirksrat Döhren-Wülfel: Wechsel in der SPD-Fraktion – Amateurtheater darf Lager behalten

In den Reihen der SPD-Fraktion ist es nun zu einem Wechsel gekommen. Bezirksratsherr Jan Winneknecht zieht fort und legte sein Mandat nieder. „Leider muss...
Schon geteilt?