Log in

Wohnmobil brennt in Bissendorf

(0 Stimmen)
Symbolbild Feuerwehr Wedemark © Carl-Marcus Müller Symbolbild Feuerwehr Wedemark

WEDEMARK / BISSENDORF. In der Nacht zum Pfingstmontag wurde die Feuerwehr Bissendorf zu einem Wohnmobilbrand in das Bissendorfer Gewerbegebiet alarmiert.

Beim Eintreffen fanden die Feuerwehrkräfte ein unmittelbar an einer Industriehalle geparktes brennendes Wohnmobil vor dessen Feuer bereits auf das Gebäude übergriffen hatte.Außerdem trafen sie auf zwei erwachsene Bewohner einer im Gebäude befindlichen Einliegerwohnung. Die Feuerwehrleute retteten nun zunächst unter Atemschutz einen siebenjährigen Jungen aus der verrauchten Wohnung. Die drei Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben und konnten nach einer Untersuchung vor Ort wieder entlassen werden.

Im Verlauf der Rettungsaktion hatte sich das Feuer in der Halle so weit ausgebreitet das weitere Kräfte alarmiert werden mussten. Der massive Brand der Halle wurde dann unter der Leitung des ehemaligen Bissendorfer Ortsbrandmeisters Christian Renders durch die Wehren aus Bissendorf, Wennebostel und Mellendorf bekämpft.

Zusätzlich wurde die Feuerwehr Langenhagen alarmiert welche mit einer zweiten Drehleiter die Wedemärker Kräfte unterstützte. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Elze als Atemschutzreserve brauchte nicht mehr tätig zu werden. Gegen 3:40 konnte „Feuer unter Kontrolle“, um 5:00 Uhr morgens „Feuer aus“ gemeldet werden, 40 Minuten später wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Im Einsatz waren insgesamt 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 15 Fahrzeugen.

Schreibe einen Kommentar