Log in

"Dear World" - bewegende Bürgerkriegsbilder aus Syrien - Oberbürgermeister Klaus Mohr eröffnet Ausstellung am 18.06.2015 in Wolfsburg

Gelesen 1069
(0 Stimmen)
"Dear World" - bewegende Bürgerkriegsbilder aus Syrien - Oberbürgermeister Klaus Mohr eröffnet Ausstellung am 18.06.2015 in Wolfsburg Information (C) Ulrich Stamm
Bewegende Bilder: Botschaften syrischer Flüchtlinge an die Welt

 

Oberbürgermeister Klaus Mohrs eröffnet am 18.Juni 2015  Ausstellung mit Bürgerkriegsbildern im Rathaus B

 

Sie gibt Betroffenen eine Stimme, die nur selten gehört werden – die Ausstellung „Dear World - Botschaften syrischer Flüchtlinge an die Welt“, die ab Donnerstag, 18. Juni, in Wolfsburg gezeigt wird.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs eröffnet die Ausstellung im Foyer des Rathaus B um 12 Uhr zusammen mit Karl-Otto Zentel, Generalsekretär der Hilfsorganisation Care Deutschland-Luxemburg e.V. Anlass ist der Weltflüchtlingstag, der am 20. Juni begangen wird. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zur Eröffnung herzlich eingeladen.

Die Ausstellung von Care Deutschland will für die Themen Flucht und Vertreibung sensibilisieren. Gezeigt werden Bilder des Fotografen Robert Fogarty von syrischen Flüchtlingen in Jordanien: Kinder, Frauen und Männer, die stellvertretend für die Millionen betroffenen Menschen des Bürgerkriegs in Syrien stehen.

So zeigt ein Bild das Mädchen Huda, das bei der Aufnahme elf Jahre alt ist. Ihr Gesicht ist gezeichnet von Narben, Spuren eines Bombenanschlags, den Huda nur knapp überlebte – sie hat auf ihre Arme geschrieben: „Ich möchte mein Leben zurück.“

Anlass für die Ausstellung ist der Weltflüchtlingstag, erklärt Sylvia Cultus, Leiterin des Integrationsreferates: „Die Bilder zeigen Menschen wie du und ich: Kinder und Erwachsene, alle Opfer des Syrienkonfliktes, einer der größten humanitären Katastrophen unseres Jahrhunderts.

Mit der Ausstellung wollen wir auf das Schicksal dieser und Millionen anderer Menschen aufmerksam machen, die jedes Jahr auf der Flucht sind – vor Krieg, Hunger, Vertreibung und Klimawandel.“Die Ausstellung wird bis zum 26. Juni im Foyer des Rathauses B gezeigt und kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. 

Schreibe einen Kommentar