Log in

Tag der Niedersachsen in Wolfsburg begeistert Jung und Alt

(0 Stimmen)
Tag der Niedersachsen in Wolfsburg begeistert Jung und Alt Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Ministerpräsident Stephan Weil beim Rundgang über die Festmeile. (C) Stadt Wolfsburg

WOLFSBURG.Der Tag der Niedersachsen 2017 in Wolfsburg begeistert Jung und Alt. Rund 140.000 Menschen aus ganz Niedersachsen und den umliegenden Bundesländern besuchten am Sonnabend, 2. September, die Festmeile in der Wolfsburger Innenstadt. Ministerpräsident Stephan Weil und Oberbürgermeister Klaus Mohrs eröffneten heute Mittag offiziell die 35. Auflage des Landesfestes, das bereits zum dritten Mal in Wolfsburg zu Gast ist.


Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg werden auf der Rathausbühne für die Erfolge der Saison 2016/2017 gefeiert.(C) Stadt Wolfsburg

„Der ‚Tag der Niedersachsen‘ ist nicht irgendein Event, es ist ein Fest der Ehrenamtlichen und Vereine, ein Mitmach-Fest, das die Vielfalt des Landes und das große Engagement der Niedersachsen zeigt. Wir knüpfen hier in Wolfsburg an die Tradition der Brauchtumspflege an, möchten uns aber zugleich als Innovationsmotor Niedersachsens präsentieren. Ich freue mich, dass wir dank der vielen Helferinnen und Helfer bei gutem Spätsommerwetter drei ereignisreiche Tage erleben dürfen“, erklärte Mohrs.Auf dem sich anschließenden Rundgang über die 1,7 Kilometer lange Festmeile führten Klaus Mohrs und Stephan Weil unter anderem Gespräche mit Vertretern der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung. Auf der Meile der ehemaligen Ausrichterstädte besuchte sie die Stände der Städte Aurich (zweifacher Ausrichter: 1982/2011), Hameln (1986/2009), Lingen (1987) und Rinteln (1991). Auf der Info- & Erlebnismeile trafen sie auf dem „Tag der Niedersächsinnen“, organisiert von der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbüros und des Landesfrauenrates Niedersachsen. Zum Abschluss ihres Rundganges besuchten Weil und Mohrs das Niedersachsendorf und den Stand der Europa Union.Auf der Bühne vor dem Rathaus empfingen die Fußball-Fans am Nachmittag die Frauen des VfL Wolfsburg. Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport, und Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher (VfL Wolfsburg) ehrten die Meister und Pokalsieger der Saison 2016/2017 vor einer jubelnden und Fahnen schwenkenden Menge. „Das ist ein toller Rahmen für die Ehrung unserer Spielerinnen“, unterstrich Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Die VfL-Frauen seien ein Aushängeschild für Wolfsburg und den VfL. Auch der Start in die neue Saison heute gegen Hoffenheim mit einem klaren 6:0-Sieg sei gelungen.Weitere Höhepunkte an diesem Abend sind unter anderem die Auftritte von Tim Bendzko auf der Antenne Niedersachsen-Bühne vor dem Wolfsburger Rathaus und von Johannes Oerding auf der Radio ffn-Bühne am Planetarium, von Sweety Glitter & The Sweathearts auf der Bühne von Radio 21 und Jupiter Jones auf der Radio38-Bühne.Verkehr: Die Straßen in der Wolfsburger Innenstadt sind aus Anlass des Festes weiträumig gesperrt. Viele Besucher nutzen den Park&Ride-Service, den die Stadt von den verschiedenen Großparkplätzen eingerichtet hat. Von dort fahren kostenlose Shuttle-Busse der WVG direkt zur Festmeile. Das sorgt für eine entspannte An- und Abreise. Parkmöglichkeiten befinden sich unter anderem im Allerpark, Nordstraße, Oststraße, Heinrich-Nordhoff-Straße sowie Oebisfelder Straße/Kästorf. Diese lassen sich auch am Sonntag nutzen.Daten und Fakten: 10 Festmeilen, über 250 Auftritte auf 9 Bühnen, ca. 200 Stände, über 300 teilnehmende Gruppen, Vereine und Verbände, im Trachten- und Festumzug laufen über 100 Gruppen (mehr als 2.200 Menschen) und 10 Musikzüge mit, rund 100 freiwillige Helfer auf der Festmeile, 70 Catering-Stände.Die Einsatzleitstelle der Stadt Wolfsburg mit den Ordnungs- und Sicherheitskräften begleiten am Festwochenende die Feierlichkeiten auf dem Stadtfest. Am Sonnabend waren etwa 130 Mitarbeiter der Sicherheitsdienste Personenschutz Kannenberg (PSK) und Northern, rund 160 Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft der Wolfsburger Hilfsorganisationen, Malteser, DRK und DLRG sowie 19 Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes im Einsatz.Der 35. Tag der Niedersachsen findet von Freitag, 1., bis Sonntag, 3. September, in Wolfsburg statt. Das Festprogramm im Einzelnen ist einsehbar unter www.wolfsburg.de/tdn17.

 

Schreibe einen Kommentar