Log in

Aktuelle Nachrichten aus Wolfsburg vom 12. Juli 2019

Gelesen 120
(0 Stimmen)
Summer in the City of Wolfsburg (C) Tim Schulze / WMG Summer in the City of Wolfsburg (C) Tim Schulze / WMG

WOLFSBURG.

Urbane Wohnbauentwicklung entlang der Reislinger Straße  - Reges öffentliches Interesse an der Info-Tour durch die Hellwinkel Terrassen

Nachdem die ersten Gebäude in den Hellwinkel Terrassen bezogen wurden und in den letzten Wochen auf fünf weiteren Baufeldern der symbolische Spatenstich erfolgte, zeigten kürzlich etwa 40 Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer offenen Info-Tour reges Interesse an der baulichen Entwicklung des Stadtquartiers. Am Info-Punkt begrüßte Frau Esther Orant vom Forum Architektur die Teilnehmenden und leitete in das Thema ein. Projektleiter Andreas Schäfer von der Stadt Wolfsburg erläuterte den Beitrag des Wohngebiets zur Wohnungsbauoffensive 2020 und führte in die Grundzüge der urbanen, innenstadtnahen Quartiersentwicklung ein, die unter dem Leitbild "Landschaft und Natur – Mischung und Vielfalt – Nachbarschaften" steht: Das Quartier ist in Terrassen angelegt. Eine autofreie Quartierspromenade bildet das "Wohnzimmer" und nachbarschaftliche Rückgrat des Quartiers. Die größten Freianlagen sind die zentralen Wiesenterrassen, die sowohl als Aufenthaltsfläche als auch dem Regenwassermanagement dienen. Verschiedene Bautypen bilden eine vielfältige Gebäudestruktur. Angebunden wird das Quartier an die Alternative Grüne Route (AGR) und an den Komfortradweg. Vom Info-Punkt ging es zu den Baufeldern A, B und C, die im ersten Bauabschnitt den nördlichen Abschluss des Quartiers entlang der Reislinger Straße bilden. Architekt Dr. Rüdiger Stauth von Reichel + Stauth Architekten BDA und Projektkoordinatorin Katja Heimanns von der Stadt Wolfsburg zeigten die Bauten und erläuterten die unterschiedlichen Stadien der Baurealisierung auf den drei Baufeldern. Mit von der Partie waren auch Ortsbürgermeister Detlef Conradt sowie Hans-Dieter Brand als Geschäftsführer der Neuland Wohnungsgesellschaft mbH und Bauherr der ersten schon bezogenen Gebäude auf den Baufeldern C, F und G, die mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern angeregte Gespräche führten. Regelmäßig bietet die Stadt Wolfsburg Info-Touren zu verschiedenen Themen durch die Hellwinkel Terrassen an. Die nächste Tour ist nach der Sommerpause geplant, der genaue Termin und die Themen werden noch bekannt gegeben. Weitere Informationen zu den Hellwinkel Terrassen finden sich unter www.wolfsburg.de/hellwinkel-terrassen.

 

Stadtteilbibliotheken nach den Werksferien mit erweiterten Öffnungszeiten

Nach den Werksferien ab Montag, 5. August, gelten in den Stadtteilbibliotheken in Detmerode, am Hansaplatz in der Nordstadt, in Fallersleben, Vorsfelde und in Westhagen erweiterte Öffnungszeiten. Die Bibliothekfilialen werden dann wieder zwölf Stunden in der Woche geöffnet haben. Die Öffnungszeiten lauten ab 5. August dann wie folgt: Stadtteilbibliothek Detmerode: Montags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie donnerstags 14 bis 18 Uhr. Stadtteilbibliothek Fallersleben: Dienstags 14 bis 18 Uhr sowie freitags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Stadtteilbibliothek am Hansaplatz: Montags 14 bis 18 Uhr sowie donnerstags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Stadtteilbibliothek Vorsfelde: Dienstags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie freitags 14 bis 18 Uhr. Schul- und Stadtteilbibliothek Westhagen: Montags, dienstags und donnerstags jeweils 9 bis 18 Uhr, freitags 9 bis 14 Uhr. Die neuen Öffnungszeiten sind auch online unter wolfsburg.de/stadtteilbibliothek einsehbar.

 

Erlebnisbereich im BadeLand Wolfsburg wieder geöffnet - buntes Ferienprogramm für Kinder  - Filtersanierung im Erlebnisbereich abgeschlossen

Mediterranbecken BadeLand Wolfsburg  (C) Stadt Wolfsburg Mediterranbecken BadeLand Wolfsburg (C) Stadt Wolfsburg

Seit Anfang Juli laufen im BadeLand Wolfsburg verschiedene Sanierungs- und Wartungsarbeiten. Die Filtersanierung im Erlebnisbereich ist nun abgeschlossen und dieser Bereich steht den Gästen ab Montag, 15. Juli, wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

Im Rahmen der 2-wöchigen Schließzeit des gesamten BadeLandes wurden in einem mehrstufigen Reinigungsverfahren durch eine Spezialfirma aus Süddeutschland alle 17 Filteranlagen und die 15 Spül- und Schwallwasserkammern gereinigt und desinfiziert. Dazu wurden mit Saugfahrzeugen 110.000 Liter Quarzkies und Filterkohle abgesaugt und nach der Reinigung durch neues Material aufgefüllt. Mit der abgesaugten Masse könnten über 700 Badewannen gefüllt werden.

Gleichzeitig mussten per Handarbeit 3.400 alte Filterdüsen ausgebaut und durch neue Düsen ersetzt werden. Die 17 Filteranlagen im BadeLand sind das Herzstück der Wasseraufbereitung und sorgen für ein hygienisch einwandfreies Wasser.

Wellenbecken BadeLand Wolfsburg (C) Stadt Wolfsburg Wellenbecken BadeLand Wolfsburg (C) Stadt Wolfsburg

 

Im Sportbereich laufen die Sanierungsmaßnahmen noch bis einschließlich 14. August weiter. In diesem Bereich, der 50-Meter Becken, Sprungbecken und Nichtschwimmerbecken umfasst, wird die Hallenbeleuchtung auf energiesparende LED-Beleuchtung umgerüstet. Die Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Darüber hinaus schreiten die Baumaßnahmen im Saunabereich weiter fort. Der Saunabereich bleibt aufgrund der Sanierung der Trinkwasserleitungen bis Anfang September geschlossen. Diese Maßnahme dauert an, da die Trinkwasserleitungen in den Decken und Wänden des Saunabereiches liegen und aufwendige Abrissarbeiten dafür von Nöten sind.

Alle Gäste können sich nun erstmal über den geöffneten Erlebnisbereich in den Sommerferien freuen. Dieser umfasst das Mediterranbecken mit Strömungskanal, das Wellenbecken, das Kinder- und Babybecken, den Whirlpool und die Riesenrutschen. Für Kinder bietet das BadeLand ab dem 15.07. ein buntes Ferienprogramm mit Kinderschminken, Spielen im Wasser, Laufmatte und bei schönem Wetter mit einer Outdoor-Wasserrutsche. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.badeland-wolfsburg.de

 

 

Grizzlys siegen 3:2 gegen den VfL Wolfsburg  - Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City

Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg

 

Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der Wolfsburger Innenstadt. Angefeuert durch zahlreiche Fans haben die Grizzlys Wolfsburg und die Bundesliga-Frauen des VfL Wolfsburg gestern das Match im Eisstockschießen auf dem Hugo-Bork-Platz bestritten.

Auf Seiten der Eishockey-Player waren Nick Latta, Marius Möchel, Eric Valentin, Armin Wurm und Valentin Busch mit von der Partie. Auf Seiten des VfL Wolfsburg Felicitas Rauch, Zsanett Jakabfi, Pia-Sophie Wolter, Ewa Pajor und Chefcoach Stephan Lerch.

Beide Teams haben sich gut geschlagen auf dem für Sie unbekannten Terrain und konnten jeweils Punkte für sich erspielen. Mit knappem Vorsprung siegten die Grizzlys am Ende mit 3:2. Zum Spiel gratulierten unter anderem WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer, Grizzlys-Manager Karl-Heinz Fliegauf und Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs, der den Gewinnern im Anschluss an das Match den Siegerpokal überreichte.

Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg

Stattgefunden hat das Spiel im Rahmen der Veranstaltung „Summer in the City“, welche die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) in diesem Jahr wieder vom 05. – 27.07. ausrichtet.

Auch neben dem Eisstockschießen bietet die Veranstaltung bis Ende Juli zahlreiche Anlässe für einen Besuch, beispielsweise bei der morgigen SommerBar, bei der unter dem Motto „Gin und Whiskey kriegen dich Rum“ die regionalen Gastronomen und Händler Sülfelder Korn, Angels Share, gauna DRY GIN, Black Palm Rum und Enzo Natale zahlreiche Spirituosen und Cocktailvariationen anbieten.

Kommende Programmpunkte bei Summer in the City

im Überblick: Bis 13.07.

Eisstockschießen

14 – 20 Uhr

13.07.

SommerBar: Gin und Whisky kriegen dich Rum

17 – 22 Uhr

17.07.

Sommerhits: 80er, 90er und 2000er

15 – 21 Uhr

18.07.

Chill Out Lounge

15 – 21 Uhr

19.07.

Summer Feelings

15 – 22 Uhr

20.07.

Open Air Kino

16 Uhr Kinderfilm,

20 Uhr Komödie

24.07.

Brazil Lounge

15 – 21 Uhr

25.07.

Latin Party

17.30 – 21 Uhr

27.07.

B.K. & THE TRAILBLAZERS

Vorbands: Lalibella

Carla

Dennis + Timo

17 – 21.30 Uhr

 

 

 

Gratis Open Air Kino am Sandstrand  - Summer in the City auf dem Hugo-Bork-Platz

Summer in the City (C) WMG/ Tim Schulze Summer in the City (C) WMG/ Tim Schulze

Zusammen mit dem Delphin-Palast Wolfsburg lädt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) am Samstag, den 20.07., zum Open Air Kino auf den Hugo-Bork-Platz ein. Im Rahmen der Sommerveranstaltung „Summer in the City“ wird den Gästen hier um 16 Uhr ein unterhaltsamer Kinderfilm und um 20 Uhr eine tolle Familienkomödie am Sandstrand unter dem Glasdach gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Über die Filme konnten die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger in den vergangenen Tagen online abstimmen. Für die Nachmittagsvorstellung entschied „Findet Nemo“ das Rennen für sich. Der Disney-Klassiker erzählt die Geschichte des kleinen Clownfischs Nemo, der von Menschen gefangen wird und dessen ängstlicher Vater Marlin sich daraufhin mit der vergesslichen Doktorfischdame Dori auf eine abenteuerliche Reise durch den australischen Ozean macht, um seinen Sohn zu finden (FSK 0, 96min). Im Anschluss können sich die Kinobesucherinnen und

-besucher dann auf „Kindsköpfe“ freuen. Adam Sandler, Kevin Heart & Co. treffen in dieser US-Komödie nach vielen Jahren wieder aufeinander, um ihrem verstorbenen Basketballtrainer die letzte Ehre zu erweisen. Zusammen mit ihren Familien verbringen sie das Wochenende in einem Ferienhaus und bemühen sich, ihre Vergangenheit noch einmal wiederzubeleben. Dabei stellen sie schnell fest, dass Älterwerden nicht automatisch Erwachsenwerden bedeutet (FSK 0, 102min).

Genossen werden kann das Kinoevent auf bequemen Lounge-Möbeln, zahlreichen Liegestühlen im Sandstrand oder in erster Reihe auf ansprechender Bestuhlung. Perfekt macht den Abend das gastronomische Angebot des Delphin-Palastes und der italienischen Strandbar. Das Delphin bietet hier neben ihrem heiß geliebten Popcorn auch verschiedene Eissorten und Softgetränke an. An der „Summer in the City“-Bar sind darüber hinaus original italienische Pizza, Cocktails und Co. erhältlich.

„Mit dem Open Air Kino realisieren wir zusammen mit unseren Partnern ein weiteres sommerliches Event und laden die ganze Familie zum Verweilen in der Innenstadt ein“, freuen sich Jens Hofschröer und Dennis Weilmann, Geschäftsführer der WMG.

Auch neben dem Open Air Kino bietet die Veranstaltung „Summer in the City“ mehrmalige Anlässe für einen Besuch. Bis ein-schließlich 27.07. kann auf dem Hugo-Bork-Platz stilechte Urlaubsatmosphäre genossen werden und zahlreiche Programm-punkte sorgen für beste Unterhaltung.

Die kommenden Programmpunkte im Überblick: 13.07.

SommerBar: Gin und Whisky kriegen dich Rum

17 – 22 Uhr

17.07.

Sommerhits: 80er, 90er und 2000er

15 – 21 Uhr

18.07.

Chill Out Lounge

15 – 21 Uhr

19.07.

Summer Feelings

15 – 22 Uhr

20.07.

Open Air Kino

16 Uhr Kinderfilm, 20 Uhr Komödie

24.07.

Brazil Lounge

15 – 21 Uhr

25.07.

Latin Party

17.30 – 21 Uhr

27.07.

B.K. & THE TRAILBLAZERS Vorbands: Lalibella

Carla

Dennis + Timo

17 – 21.30 Uhr

 

Zusätzlich zu genannten Programmpunkten ist die Beach-Area inklusive der italienischen Strandbar täglich von 11.30 bis 20 Uhr, freitags und samstags sogar bis 22 Uhr geöffnet. Darüber hinaus werden auf dem Hugo-Bork-Platz samstags von 11 bis 14 Uhr die Konzerte von „Jazz & more“ in gewohnter Form durchgeführt. Der Eintritt zu allen Events von Summer in the City und Jazz & more ist frei.

 

Straßensperrungen im Stadtgebiet - Straßenbau nutzt die Sommerferien für Schadstellensanierungen

Ab dem 15.07. bis voraussichtlich zum 30.07. beginnen die Arbeiten im Wolfsburger Stadtgebiet zur Schadstellensanierung. Am Montag, 15.07. bis voraussichtlich 16.07. finden die Arbeiten an der Kreuzung Nordsteimker Straße und Berliner Ring statt. Hier werden die zwei Rechtsabbiegespuren in Fahrtrichtung Innenstadt und eine Linksabbiegespur in Fahrtrichtung Siemensstraße gesperrt, sodass der Verkehr von Nordsteimke kommend über eine Linksabbiegespur Richtung Siemensstraße geführt und umgeleitet wird.

Am Montag, 15.07. bis voraussichtlich 16.07. finden die Arbeiten am Berliner Ring Höhe dem Fußballinternat statt. Hier wird eine Fahrspur, Höhe der Bushaltestelle, gesperrt. Am Mittwoch, 17.07. bis voraussichtlich 18.07. finden Arbeiten an der Kreuzung Reislinger Straße und Berliner Ring statt. Hier werden im ersten Bauabschnitt (17.07.19) die Fahrspuren Richtung Reislinger Straße gesperrt, sodass das Einfahren von dem Berliner Ring kommend in die Reislinger Straße nicht möglich ist. Eine Umleitung ist ausgeschildert, diese führt über die Dieselstraße, Daimler Straße und Lerchenweg. Im zweiten Bauabschnitt (18.07.19) wird zusätzlich der Rosenweg gesperrt, da sich gegenüber ein Baufeld befinden wird. An der Stelle wird der Verkehr einspurig (in Fahrtrichtung Berliner Ring) am Baufeld vorbeigeleitet.

Am Freitag, 19.07. bis voraussichtlich 22.07. finden die Arbeiten an der Braunschweiger Straße Höhe Am Rotheberg bis Siemensstraße statt. Während dieser Arbeiten wird die östliche Fahrspur in Fahrtrichtung Schillerstraße/Heinrich-Heine-Straße und die beiden Rechtsabbiegespuren in Fahrtrichtung Siemensstraße gesperrt. Der Verkehr wird einspurig in Richtung Schillerstraße/Heinrich-Heine-Straße geführt. Hier erfolgt die Umleitung über Schillerstraße, Pestalozziallee und Friedrich-Ebert-Straße.

Am Montag, 22.07. werden an der Siemensstraße die beiden Linksabbiegespuren in Fahrtrichtung stadtauswärts, ab der Rathausstraße, gesperrt. In der Zeit ist nur das Rechtsabbiegen in Fahrtrichtung Innenstadt möglich. Hier erfolgt eine Umleitung über die Heinrich-Heine-Straße, Laagbergstraße und die Stadtwaldstraße/Hochring/Röntgenstraße. Am Dienstag, 23.07. bis voraussichtlich 24.07. finden die Arbeiten an Braunschweiger Straße auf Höhe der E-Tankstelle in Fahrtrichtung stadtauswärts statt. In der Zeit wird im Wechsel die linke und rechte Fahrspur gesperrt, sodass der Verkehr jeweils einspurig an der Maßnahme vorbeigeführt wird.

Am Dienstag, 23.07. bis voraussichtlich 24.07. finden die Arbeiten an der Braunschweiger Straße Höhe dem Burgwall statt. Hier wird die mittlere Fahrspur in Fahrtrichtung Detmerode/Westhagen gesperrt. Der Verkehr wir einspurig an der Maßnahme vorbeigeführt.

Am Donnerstag, 25.07. wird an der Schillerstraße Höhe der Schillerpassage die westliche Fahrspur/Bushaltestelle in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt. Die Bushaltestelle wird in der Zeit versetzt. Der Verkehr wir einspurig an der Maßnahme vorbeigeführt.

Am Donnerstag, 25.07. wird an der Schillerstraße Höhe der Kaufhofpassage die östliche Bushaltestelle in Fahrtrichtung stadteinwärts gesperrt. In der Zeit wird diese ebenfalls versetzt. Der Verkehr wird in der Zeit nicht beeinträchtig und kann wie gewohnt die vorhandene Fahrspur nutzen.

Von Dienstag, 23.07. bis voraussichtlich 30.07. wird in Wendschott, Zum Rottenföhr Höhe der "Feuerwehrzufahrt" zum Neubaugebiet Wildzähnecke die Straße voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsregelung zu beachten. Für eventuellen Behinderungen wird um Verständnis gebeten.

 

Zukunft der Landwirtschaft in Wolfsburg - Vertreter der Landwirtschaft zum Austausch im Rathaus

Ende Juni trafen sich Vertreter der Landwirtschaft beim Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide um sich über die Zukunft der Landwirtschaft in Wolfsburgauszutauschen.

Die Anforderungen der Stadt für notwendige Ausgleichsflächen sollen künftig durch gemeinsame Aktivitäten angegangen werden. Dazu wurde vereinbart, dass Stadtverwaltung und Landvolk durch beispielgebende Modelle versuchen werden, Ausgleichsflächen auch produktionsintegriert zu gestalten. Das bedeutet, dass eine weitere landwirtschaftliche Nutzung der zukünftigen Ausgleichsflächen für Artenschutzmaßnahmen, aber auch für die Versiegelung von Flächen ermöglicht werden soll. Die landwirtschaftlichen Betriebe müssen dann aber bestimmte Bedingungen einhalten, die vor allem den Artenschutz fördern sollen. Durch ein solches System soll der weitere Entzug landwirtschaftlicher Flächen für den mit der Bebauung erforderlichen Ausgleich reduziert werden.

In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass die Landwirte im Stadtgebiet im Jahre 2018 bereits 113 ha Blühflächen- auch zum Insektenschutz- auf den ca. 8.200 ha landwirtschaftlichen Flächen angelegt haben. Die Agrarumweltmaßnahmen (inklusive der Blühflächen) werden in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) konzipiert und bei der Landwirtschaftskammer beantragt. Die Kooperation zwischen Stadt Wolfsburg und Landwirtschaft wird für diesem Bereich bereits sehr erfolgreich vollzogen.

Weitere erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der UNB und der Landwirtschaft im Rahmen von Kompensationsmaßnahmen gibt es bereits im Bereich Mühlenriede und Kötherwiesen. Die Stadt hat darüber hinaus auf 6.5 ha innerstädtischen Grünflächen auch  Blühstreifen angelegt.

Diskutiert wurde auch über die Verbesserung der gegenseitigen Rücksichtnahme bei der Nutzung der Wirtschaftswege. Ein Großteil dieser Wege steht im Eigentum der Feldmarkinteressentenschaften und somit im Eigentum der Landwirte. Die Feldwege dienen vor allem zur Erschließung der landwirtschaftlichen Felder. Sie werden aber auch durch Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer, Reiter und Hundehalter genutzt. Hierzu wurde über eine Verbesserung der Beschilderung diskutiert.

Im Ergebnis wurde durch die Stadtverwaltung eingeschätzt, dass die Landwirtschaft auch in einer von steigender Wohnbebauung geprägten Stadt Wolfsburg eine wichtige Bedeutung behalten wird. Die Teilnehmer der Gesprächsrunde waren sich einig, dass der Austausch nach der Sommerpause fortgesetzt werden soll. Dann sollen auch erste Prüfergebnisse zu den vereinbarten Maßnahmen vorliegen. Ziel ist ein besseres Verständnis für die Landwirtschaft und die Erhöhung der Akzeptanz in einer wachsenden Stadt.

 

Wer sich traut - Standesamt gibt Termine für 2020 bekannt

Wo möchten Sie in Wolfsburg heiraten? Ab sofort können sich Brautpaare ihre Trautermine für 2020 online unter www.wolfsburg.de/trautermineaussuchen und dann persönlich ab den jeweiligen Anmeldetagen im Standsamt im Rathaus A reservieren lassen.

Die sogenannten Ambiente-Trauungen im Rathaus Wolfsburg, im Schloss Wolfsburg, im Schloss Fallersleben und im Planetarium und die Trauungen an einem Samstag können ausschließlich an den in der Liste festgelegten Terminen stattfinden. Selbstverständlich können Paare aber auch montags bis freitags in den Rathäusern Wolfsburg, Fallersleben und Vorsfelde heiraten. Im Rathaus Wolfsburg kann auch mittwochnachmittags zwischen 13 Uhr und 15 Uhr die Ehe geschlossen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich an bestimmten Freitagen im Rathaus Wolfsburg nachmittags zwischen 13 Uhr und 16 Uhr das Ja-Wort zu geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar