Log in

Aktuelle Nachrichten aus Wolfsburg vom 14. August 2019

Gelesen 53
(0 Stimmen)
Wolfsburg - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Wolfsburg - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

WOLFSBURG

 

Sommerfest und Ausstellungseröffnung  - Sinta Werner zeigt ihre Kunst im Hauptbahnhof Wolfsburg

Die neue Ausstellung Return / Enter in der KUNST-STATION im Hauptbahnhof Wolfsburg wird am Mittwoch, 28. August, um 18 Uhr im Beisein der Künstlerin Sinta Werner eröffnet. Im Anschluss daran laden die Veranstalter zum Sommerfest an den Mittellandkanal ein. Return / Enter ist eine Wand-Kachelarbeit und auf jeweils einer Seite des Aufenthaltsbereiches im Bahnhofsgebäude befinden sich die Begriffe Return und Enter in pixeliger Kachelästhetik. Das Begriffspaar Return / Enter ist einerseits von der Computertastatur bekannt, kann aber auch synonym für den Vorgang des Reisens gelesen werden: zu einem Ort zurückkehren, einen anderen Ort betreten. Eine Ausstellung der Städtischen Galerie Wolfsburg in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn und der Neuland Wohnungsgesellschaft. Weitere Infos unter: www.staedtische-galerie-wolfsburg.de.

 

 

Marke Volkswagen liefert weniger Fahrzeuge im Juli aus

Die Marke Volkswagen hat im Juli weltweit 489.000 Fahrzeuge an ihre Kunden ausgeliefert, 3,3 Prozent weniger als im Juli 2018. Im Zeitraum Januar bis Juli liegt Volkswagen mit 3,49 Mio. Fahrzeugauslieferungen 3,8 Prozent unter dem Vorjahreswert. In einem rückläufigen Weltgesamtmarkt gelang es Volkswagen, sowohl im Berichtsmonat als auch im Jahresverlauf seinen Marktanteil stabil zu halten. In Europa wurden im Juli, wie nach den Rekordwerten im Vorjahreszeitraum erwartet, erneut weniger Fahrzeuge ausgeliefert (-8,8 Prozent). In China lieferte Volkswage in einem rückläufigen Gesamtmarkt 2,0 Prozent mehr Fahrzeuge aus und baute seinen Marktanteil weiter aus. In Brasilien erzielte Volkswagen ein deutliches Auslieferungsplus von 13,5 Prozent.

Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Die Lage auf dem Weltautomobilmarkt mit seinen vielfältigen regionalen Herausforderungen bleibt unverändert. Erfreulich ist dabei, dass Volkswagen seine weltweite Marktposition in einem insgesamt rückläufigen Weltmarkt stabil hält. Zu verdanken ist das besonders unseren sehr erfolgreichen SUV-Modellen, die unsere Kunden in allen Regionen überzeugen.“

27,5 Prozent aller im Jahresverlauf ausgelieferten Volkswagen Pkw waren SUV. Im Vorjahreszeitraum betrug dieser Anteil noch 18,7 Prozent. Das weltweit meistverkaufte SUV der Marke Volkswagen ist bis Ende Juli der Tiguan. 

Zu den Auslieferungen in Regionen und Märkten im Juli

  • In einem insgesamt deutlich rückläufigen Gesamtmarkt Europa hat Volkswagen nach den WLTP-bedingten Rekordwerten im Vorjahreszeitraum wie erwartet erneut weniger Fahrzeuge ausgeliefert. Insgesamt wurden 148.100 Fahrzeuge an Kunden übergeben, 8,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. In Westeuropa verzeichnete die Marke ein Auslieferungsminus von 7,7 Prozent auf 125.600 Fahrzeuge.
  • In der Region Zentral- und Osteuropa lieferte die Marke Volkswagen im Juli 22.500 Fahrzeuge aus, 14,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.
  • Der Heimatmarkt Deutschland bildete im Juli keine Ausnahme. Hier wurden im Berichtsmonat 47.100 Fahrzeuge ausgeliefert, 11,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Angesichts hoher Auftragsbestände im Jahr 2018 aufgrund der Umweltprämie sowie des Abverkaufs von NEFZ-Fahrzeugen vor der Einführung von WLTP ist dieses Ergebnis keine Überraschung. Hinzu kamen im Juli 2019, modellwechselbedingt und damit ebenfalls erwartbar, schwächere Auslieferungszahlen des Passat. Starke Wachstumsraten verzeichneten die SUV-Modelle Touareg (+26 Prozent), Tiguan (+16,9 Prozent, und T-Roc (+9,6 Prozent).
  • In der Region Nordamerika schloss Volkswagen den Berichtsmonat mit einem Auslieferungsrückgang von 4,1 Prozent auf 48.200 Fahrzeuge ab. In den USA steht die Marke weiterhin sehr erfolgreich da. Im größten Einzelmarkt der Region lieferte Volkswagen 31.200 Fahrzeuge aus, 2,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Damit legt Volkswagen im fünften Monat in Folge bei den Fahrzeugauslieferungen zu. Der Tiguan blieb auch im Juli das erfolgreichste Volkswagen Modell, und auch der Atlas legte weiter zu. SUV machen weiterhin insgesamt mehr als die Hälfte aller Auslieferungen aus. In Mexiko bleibt der Gesamtmarkt rückläufig. Hier schloss die Marke mit einem Auslieferungsrückgang von 11,7 Prozent auf 10.700 Fahrzeuge ab.
  • In Südamerika erzielte die Marke Volkswagen im Juli mit 42.900 Fahrzeugauslieferungen ein Plus von 2,6 Prozent. Den größten Beitrag leistete erneut Brasilien. Hier übergab die Marke 34.000 Fahrzeuge an ihre Kunden und erzielte damit ein Plus von 13,5 Prozent. Argentinienkämpft weiterhin mit seiner gesamtwirtschaftlich schwierigen Situation und einem stark rückläufigen Gesamtmarkt. Volkswagen übergab 5.500 Fahrzeuge an seine Kunden, 33,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.
  • In der Region Asien-Pazifik konnte Volkswagen den Berichtsmonat mit einem leichten Plus abschließen. Im Juli lieferte die Marke 239.200 Fahrzeuge aus, 0,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. In China erzielte Volkswagen in einem wieder rückläufigen Gesamtmarkt mit 228.000 Fahrzeugauslieferungen ein Plus von 2,0 Prozent und baute damit seinen Marktanteil weiter aus. Zurückzuführen ist dieser Erfolg auf die weiter an Fahrt aufnehmende SUV-Offensive der Marke. Der SUV-Anteil von Volkswagen in China ist bei den Auslieferungen von 13,9 Prozent im Vorjahresmonat auf jetzt 28,8 Prozent gestiegen. Bei den Limousinen behaupteten sich das Modell Lavida sowie die neue exklusiv für China entwickelte Version des Passat besonders gut

 

 

Märchenhaft durch Wolfsburg für Kinder - Neuer Termin für die Erlebnisführung

 

Märchenhaft durch Wolfsburg für Kinder (C) Janina Snatzke

Die Erlebnisführung „Märchenhaft durch Wolfsburg – Für Kinder“ der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) wurde aufgrund der Sommerlichen Landpartie am Schloss Wolfsburg neu terminiert und findet statt am Sonn-tag, den 18. August, nun am Samstag, den 31. August statt.

Bei der Erlebnisführung, die in diesem Jahr neu im Programm ist, wandeln Kinder und ihre Familien gemeinsam mit der Gästefüh-rerin durch den Schlosspark und lauschen dabei den Märchen der Märchenerzählerin Karin Burbulla. Rund um das Thema „Bäume und Wald“ entdecken die Kinder dabei spielerisch die Umgebung, finden besondere Bäume oder kreieren Baumstem-pelbilder. Los geht die rund eineinhalbstündige Führung um 15 Uhr an der Brauscheune im Schlosspark. Erwachsene zahlen 10 Euro, Kinder 8,50 Euro. Anmeldungen für die Tour sind erforder-lich und bis zum 27. August in der Tourist-Information im Wolfsbur-ger Hauptbahnhof oder telefonisch unter 05361/89993-0 mög-lich.

Die öffentlichen Stadtführungen der WMG werden in diesem Jahr bis zum 27. Oktober 2019 jeden Sonntag sowie jeden zwei-ten Donnerstag im Monat angeboten und finden jeweils zu un-terschiedlichen Themenschwerpunkten statt. Weitere Informatio-nen zu dem vielfältigen Angebot sind über die Tourist-Informa-tion Wolfsburg oder online unter www.wmg-wolfsburg.de/stadtfuehrungen zu erhalten.

 

Kicken im Zeichen von Vielfalt und Akzeptanz  - Straßenfußballturnier auf dem Hugo-Bork-Platz

Rückblick auf den Streetkick Wolfsburg 2018 (C) Stadt Wolfsburg Rückblick auf den Streetkick Wolfsburg 2018 (C) Stadt Wolfsburg

Farbe bekennen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung: Unter diesem Motto wird am Samstag, 24. August, von 14 bis 19 Uhr auf dem Hugo-Bork-Platz gekickt. Das Straßenfußballturnier "Streetkick für Vielfalt", das gemeinsam vom Fanprojekt der Stadt Wolfsburg und der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH veranstaltet wird, findet dann bereits zum zweiten Mal statt.

Während die Veranstaltung im vergangenen Jahr noch unter dem Titel "Streetkick gegen Homophobie" lief, soll die nun erfolgte Umbenennung darauf aufmerksam machen, dass es verschiedenste Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit gibt – und es wichtig ist, die Bürger*innen dafür zu sensibilisieren. So sind diese alle herzlich eingeladen, die Mannschaften an diesem Tag lautstark anzufeuern und mit ihnen gemeinsam ein Zeichen zu setzen für Vielfalt und Akzeptanz.

Neben dem sportlich-freundschaftlichen Zusammentreffen wird für die Teilnehmenden sowie für die Bürger*innen die Möglichkeit bestehen, verschiedene Vereine und Organisationen kennenzulernen,  die sich aktiv gegen jede Form von Ausgrenzung engagieren und einen wichtigen Beitrag zu einer vielfältigen sowie bunten Gesellschaft leisten: Mit einem Aktionsstand vertreten sind die Vereine MTV Vorsfelde, das Deutsche Rote Kreuz, Queer Football Fanclubs, das Zentrum Demokratische Bildung sowie der VfL Wolfsburg. Die ersten beiden stellen zudem jeweils eine eigene Mannschaft. Daneben tritt unter anderem, wie bereits im letzten Jahr, das Team "Colors United" an.

Als Fan-Mannschaft geht das Team "United In Green" an den Start, der TSV Wolfsburg ist mit zwei Mannschaften dabei. Last-Minute-Anmeldungen für Mannschaften sind noch bis zum 20. August online unter www.fanprojekt-wolfsburg.info möglich. Die Teilnehmer*innen müssen mindestens 14 Jahre alt sein; eine Mannschaft besteht aus maximal sieben Spieler*innen (vier Feldspieler*innen plus Auswechslungen).

Gemischtgeschlechtliche Mannschaften (w/m/d) sind herzlich willkommen.

 

Schreibe einen Kommentar