StartBlaulichtPolizei Nachrichten aus Hannover vom 15.August 2023

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 15.August 2023

veröffentlicht in:

HANNOVER.

Hannover-Vahrenheide: Abbiegeunfall zwischen Lkw und Pkw mit einer schwer- und zwei leichtverletzen Personen

Am Montag, 14.08.2023, sind im hannoverschen Stadtteil Vahrenheide ein Lkw und ein Pkw miteinander kollidiert, wobei der Fahrzeugführer des Pkw schwer verletzt wurde. Die anderen beiden Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 12:00 Uhr an der Einmündung Lilienthalstraße/ Kugelfangtrifft. Beim Abbiegevorgang des Pkw, welcher der abknickenden Vorfahrtsstraße folgte, stieß der geradeausfahrende und somit wartepflichtige Lkw mit dem Pkw zusammen. Der Lkw erfasste den Pkw frontal an der linken Fahrzeugseite. Der 54-jährige Pkw-Fahrer wurde dabei schwer verletzt und war zwischenzeitlich in seinem Fahrzeug eingeklemmt, bis ihn Rettungskräfte schließlich befreien und in ein Krankenhaus brachten. Der 56-jährige Lkw-Fahrer erlitt infolgedessen leichte Verletzungen, welche durch Rettungskräfte an der Unfallstelle abschließend ambulant behandelt wurden. Der 54-jährige Beifahrer des Pkw wurde ebenfalls leicht verletzt. Dieser wurde allerdings mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge erfolgte eine Teilsperrung der Straßen. Der Gesamtschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf circa 45.000 Euro beziffert. Die beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst fachgerecht abtransportiert. 


Maschseefest 2023: Die Polizeiinspektion Hannover zieht überaus positive Bilanz

Am Sonntag, 13.08.2023, endete das 36. Maschseefest in Hannover. Die Polizeiinspektion (PI) Hannover zieht derweil ein ausgesprochen positives Resümee.

Neunzehn Tage vergnügten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei dem Traditionsfest am Ufer des namensgebenden Gewässers. Immer mit dabei: die Einsatzkräfte der Polizei, die aus allen Bereichen der Stadt und Region Hannovers herangezogen wurden, um das Fest sicher zu machen. Und der Plan ging auf.

Nach vorläufiger Bilanzstatistik zählte die PI Hannover in neunzehn Tagen Feiern und Flanieren am Maschsee insgesamt 101 Straftaten. Im Vorjahr waren es mit 201 Taten fast doppelt so viele. Die Körperverletzungsdelikte gingen von 52 auf 27 zurück, die Diebstahlsdelikte von 54 auf nur noch 34 und statt 21 Beleidigungen im Vorjahr wurden nur noch 4 solcher Vorfälle angezeigt. Ebenfalls erfreulich: Während 2022 noch 70 Fundsachen ihre Besitzer suchten, waren es in diesem Jahr nur 26.

Diese Statistik freut vor allem die polizeiliche Leitung des Großeinsatzes. Vanessa Lehmann, Leiterin des Polizeikommissariates Hannover-Döhren und Polizeiführerin für das Abschlusswochenende, findet dafür klare Worte: „Unser Einsatzkonzept ist erneut aufgegangen. Die Zahlen geben uns da genauso Recht, wie die vielen positiven Rückmeldungen der Gäste und des Veranstalters an unsere Kolleginnen und Kollegen. Wir haben dieses Jahr wieder gezeigt, dass die Polizei ansprechbar, hilfsbereit und bürgernah ist und das freut mich ebenso, wie der sehr friedliche Verlauf des Maschseefestes.“ 


Zeugenaufruf: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn (BAB 7) mit einem Motorrad

Am Sonntag, 13.08.2023, ist ein Motorrad auf der BAB 7 mit zwei Personen darauf verunfallt. Dabei wurde ein 52-jähriger Fahrzeugführer tödlich und seine 18-jährige Beifahrerin lebensgefährlich verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ereignete sich der Unfall gegen 16:00 Uhr auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Kassel, am Autobahnkreuz Ost in Höhe des Ortsteils Misburg-Nord. Der 52-jährige Motorradfahrer wechselte auf der dreispurigen Autobahnstrecke erst vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Anschließend kam er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Bike nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Unfallzeugen alarmierten sofort den Notruf. Die heraneilenden Rettungskräfte versuchten den 52-jährigen Fahrzeugführer noch zu retten. Er verstarb jedoch noch an der Unfallstelle. Seine 18-jährige Beifahrerin wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen die Hinweise zum Unfallgeschehen oder der Ursache geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.


Werbebanner groß Stadtreporter.de

Hannover
Klarer Himmel
4 ° C
4.9 °
3.2 °
96 %
2.6kmh
0 %
Mi
10 °
Do
12 °
Fr
9 °
Sa
10 °
So
9 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?